Das aktuelle Wetter NRW 4°C
BVB

BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs

17.07.2013 | 15:13 Uhr
Funktionen
BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
Konzentration aufs Wesentliche: Jürgen Klopp

Dortmund.  Die Erfolge der letzten Jahre von Jürgen Klopp mit Borussia Dortmund haben im Ausland nicht erst seit dem Champions-League-Finale für große Aufmerksamkeit gesorgt. Nun bestätigte der BVB-Coach, dass mehrere Klubs an einer Verpflichtung interessiert waren.

Die Erfolge von Borussia Dortmund in den vergangenen Jahren haben bei einigen Top-Clubs offenbar das Interesse an Cheftrainer Jürgen Klopp geweckt. "Es lagen in der Tat einige Anfragen vor", sagte der 46-Jährige in einem Interview der "Sport-Bild". "Auch von Vereinen, von denen ich nicht gedacht hätte, dass sie jemals Interesse haben könnten, mein Trainerteam und mich zu verpflichten."

Transfer-Theater
Wechsel-Theater um Lewandowski trieb Gomez nach Florenz

Mario Gomez hat Bayern München in Richtung Italien verlassen. Beim AC Florenz bekommt der Nationalstürmer die Anerkennung, die er beim Triple-Sieger...

An einen Weggang vom BVB, mit dem er zweimal deutscher Fußball-Meister und einmal den DFB-Pokal gewann sowie in das Champions-League-Finale einzog, habe er bisher aber nie gedacht. "Der Respekt dem BVB gegenüber ist allerdings so groß, dass ich mir keine Gedanken darüber gemacht habe." Sein Vertrag mit den Dortmundern ist noch bis Ende Juni 2016 datiert.

Klopp will Debatte um Löw-Nachfolge nicht anstoßen

Deshalb lässt er sich auch auf Spekulationen um eine Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw nicht ein. "Ich verschwende daran keinen Gedanken, Nationaltrainer zu werden", sagte Klopp. "Auch woanders sehe ich mich nicht. Ich habe da auch keinen Karriereplan." (dpa)

  1. Seite 1: BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
    Seite 2: Klopp hat eine klare Meinung zum Thema DFB-Sportdirektor

1 | 2

Kommentare
18.07.2013
14:26
BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von baerennase | #19

Die Führungsspitze hat in den letzten acht Jahren hervorragende Aufbauarbeit geleistet.
Das Ziel war wohl Nachhaltigkeit, nicht der schnelle Erfolg.
Man kann wohl sagen: "Auferstanden aus Ruinen, ...". Aber diesmal mit Erfolg.
Mit Verstand und dem "Glück des Tüchtigen" hat man in dieser Zeit wahnsinnig viel erreicht. Das Ziel - ein sportlich erfolgreicher Verein und ein wirtschaftlich starker Verein -ähnlich wie der FCB - hat man aber noch lange nicht erreicht.
Mit dieser Vereinsführung und sportlichen Leitung, sowie der großen Fanresonanz, dem bisherigen sportlichen Erfolg, ist der BVB auch für Sponsoren ein immer interessanter werdender Partner. In Zukunft ist noch sehr viel möglich.
Das weiß auch Kloppo. Er wird nicht einfach so abtreten, ohne versucht zu haben, diesen Erfolg auszukosten!!! Es ist nämlich eine Jahrhundertaufgabe, einen Verein in Augenhöhe mit dem BVB zu bringen. Der FCB scheint gehörig viel Respekt vor dem BVB und seinen Möglichkeiten zu haben. Auf eine gute Saison

18.07.2013
10:29
BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von Wohlbekomms | #18

Der Allwissende sagte : Klopp folgt auf Auhh-Löw ( lfd. Vertrag Nebensache, da DFB-Gehorsam ). Punkt.

18.07.2013
10:06
BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von marwang | #17

vermutlisvh sandhausen ,heidenheim u.s.w.

3 Antworten
Um 10.06 Uhr schon Frühschoppen?
von westfaIenborusse | #17-1

Also Sandhausen und Heidenheim kenne ich, aber wo liegt
die Stadt Vermutlisvh?

BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von Wohlbekomms | #17-2

vermutlich in Bayern, kein Wunder

BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von BR01 | #17-3

marwang
such mal die VHS auf da wird dich gehollfen du Sepp

18.07.2013
07:55
BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von WAZ-Leser54 | #16

Das finde ich ja am "neuen" BVB so gut, da gibt es jetzt keine Ausstiegsklauseln mehr und alle müssen ihre Verträge erfüllen. Oder gilt das nur für Lewa? Ist Watzke in Urlaub oder warum liest man nichts mehr von ihm? Mir fehlt was.

18.07.2013
07:08
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #15

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

17.07.2013
23:29
BVB-Coach Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von astor97 | #14

man sollte nie nie sagen... aber vorstellbar wäre, dass Klopp dem BVB lange die Treue hält.... so wie Schaaf in Bremen.....nur die Trennung sollte dann sauberer sein.... schönen Tag noch

17.07.2013
21:14
Langweilig in Dortmund....
von westfaIenborusse | #13

Die Schalker und Bayern-Fans haben ja so Recht....

In München wurde ein Klinsmann euphorisch empfangen und
ganz schnell wieder "gegangen"....dann kam der überirdische
Holländer, der auch keine 4 Jahre durchhalten konnte....

Ein früher mal rausgeworfener Heynckes durfte wieder ran....
Echt geiles Kino in Bayern... und auf Schalke erst!!!

Magath vom Hof gejagt....und auch der Jahrhundert-Trainer
aus Holland durfte vorzeitig gehen (warum, weiß immer noch
Keiner so genau...) Dann das Theater rund um Keller...
darf er, darf er nicht, darf er doch, jetzt darf er wohl
(wie lange denn? Bei den Wettbüros ist er der erste
Trainer-Rauswurf-Kandidat für die neue Saison...)...

Kurzum....echt langweilig in Dortmund...alles so ruhig,
zwei Meisterschaften und einen Pokal hat dieser Klopp
auch noch geholt und war mit seiner Truppe im CL-Endspiel...

Ach ihr Schalker und Bayern...ich mag es so ruhig und
erfolgreich :-)
Schwarzgelbe Grüße an die Neider

13 Antworten
BVB-Coach Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von Revy | #13-1

Jawoll lass se labern !
Die könnens alle besser grade die Schlumpfblauen.
Mal schauen wann die mal wieder nen Titel holen. (nen titel holen AHAHAHA)

Ganz ehrlich?
von mickus | #13-2

Ich beneide die Dortmunder Erfolge überhaupt nicht. Das ist doch schon über ein Jahr her und damit längst Vergangenheit! Nein, diese im Gegensatz zu dem FC Bayern äußerst spärlichen Erfolge in der Vereinshistorie seien dem börsennotierten Ruhrpottclub wirklich gegönnt.

?
von westfaIenborusse | #13-3

Sagt Mickus, der es immer noch nicht gerafft hat, dass auch seine Bayern
eine AG sind...nur bei uns sind sie in Streubesitz und Bayern hat sich
an Adidas, Telekom und Audi "verkauft"....Ansonsten jucken mich die
Bayern-Titel nicht. Wir sind seit 3 Jahren in der Liga gegen
euch ungeschlagen, haben euch 3mal in die Suppe gespuckt (Pokal
mit 2:5 Klatsche und 2 Meisterschaften) und das Ganze mit einem Mini-Etat,
der 30 - 50% der bayerischen Aufwendungen ausmacht.

Hut ab vor Klopp, vor soviel Intelligenz und seinen Fähigkeiten,
aus Wenig ganz Viel zu machen.
Nur mit Abwerben von Götze oder Lewandowski werdet ihr uns auch
zukünftig nicht abschlachten, so wie es leider die meisten anderen
in München erleben. Bin mal gespannt, was Pep bewegen kann und
ob Schalke mit guter Einkaufspolitik auch mal dagegen halten kann.
Ansonsten wird es irgendwann echt langweilig in der Liga.

BVB-Coach Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von Heiko04 | #13-4

Na Westfale, feierst du dich mal wieder selbst? Wie isset denn so?

Ja der böse S04 und der noch bösere FC Bayern sind schon schlimm, gut, dass es da Borussia "Robin Hood" Dortmund gibt.

Und ob Schalke wie von dir geschrieben "auch mal" dagegen halten kann...lächerlich.
Du als Statistikborusse müsstest doch die Tabelle der letzten zehn Jahre Bundesliga kennen.

Bis vor drei Jahren war der BVB nichts und froh überhaupt mal Euro League zu spielen, jetzt habt ihr drei überragende Jahre gehabt und schon seid ihr das Nonplusultra?

Ihr seid der BVizeB, genau Vize, das war im letzten Jahr im Falle Bayern München das Loser Etikett, vergeben von euch BVB Fans. Übertragen und nur gerecht heißt das ja jetzt: Hallo BVB, ihr Loser.

Aber nein, wenn der BVB nichts gewinnt sind sie trotzdem die allerbesten...ker ker ker

Eure, aber in erster Linie deine Scheinheiligkeit und selbstverliebte Art ist ja schrecklich.

Dagegen sind die Bayern Fans ja richtig sympathisch.

Bis dann, Keule.

Heiko, die Keule
von westfaIenborusse | #13-5

Sagt ein Schalker, der seit 1958 auf ne Meisterschaft wartet,
dessen Verein nix gegen die Bayern gebacken bekommt,
die mit lächerlichen 58 Toren in der letzten Saison mit Mühe
und (viel) Not noch Vierter wurden und die mit 0:2 und 0:4
sang- und klanglos gegen die Bayern abgeschenkt haben.
55 Punkte für S 04.....Bayern 91 und der BVB 66..das sind Fakten....

Ausser zwei Derby-Siegen habt ihr doch kaum was auf die
Kette bekommen. Viel Trainerstress, in der CL gegen schwache
Türken völlig unnötig verkackt und dennoch im Irrglauben, im
Ruhrpott die Nummer 1 zu sein...ich frage mich, in welcher
Disziplin...und ich verwette meinen Hintern, dass jeder Schalker
mit dem BVB-Ergebnis tauschen würde...unangefochten Zweiter
und CL-Finalist. Aber das würdet ihr nie zugeben. Träumer....

Hallo Westfale
von Heiko04 | #13-6

Deine Einfallslosigkeit überrascht mich, aber irgendwie auch wieder nicht. 1958 und Meisterschaft. Du hast die Schulden vergessen. Keule, wenn ich nicht wüsste, dass der S04 dem BVB in nichts nachsteht, wäre das vielleicht ein "Argument", aber blicken wir auf die letzten zehn Jahre, sowohl national als auch international, wirst auch du erkennen (müssen), dass der S04 gar nicht mal so schlecht ist, wie du es gern hättest.

Und oh ja, wir hatten ganze elf Punkte Rückstand auf den BVB zuletzt...das sind ja Welten. Was sind dann die 25 Punkte Rückstand des Vize? Galaxien?

Dein Strohhalm sind gerade die drei Jahre, in denen der BVB gegen die Bayern nicht mehr verloren haben, in der Bundesliga wohlgemerkt. Dieses unwichtigen Wettbewerbe wie den DFB Pokal oder das CL Finale ganz dezent außen vor gelassen...ganz großes Kino.

Mal andersherum gefragt: wann hat der BVB denn das letzte mal gegen Bayern gewonnen? Oder gegen Schalke?

Und wenn Kloppo den Verein mal verlässt...was ist dann?

BVB-Trainer Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von scherben77 | #13-7

ich bin mal gespannt ob die "Kellerkinder" sich dieses Jahr die QL schaffen.

Ach Heiko....
von westfaIenborusse | #13-8

Kannst Dir doch selbst die letzten 3 Jahre angucken. Im Artikel gehts um Klopp, der
noch Vertrag bis 2016 hat und warum soll ich mir jetzt Gedanken ab 2017 machen?

Mein Vergleich bezog sich auf die Trainer-Personalpolitik auf Schalke und in
München. Spasshalber die Bilanz gegen Bayern?

Saison 2010/11 mit zwei Siegen (2:0 und 3:1),
Saison 2011/2012 wieder 2 Siege und
2012/2013 mit zwei Remis.

Was ist daran schlecht? Fakt ist, dass wir 6 mal nicht verloren haben, davon 4 Siege und 2 Unentschieden. Geht das in Dein blau-weisses Hirn nicht rein? :-)

Gegen Deine Blauen sieht das auch nicht schlecht aus. Im gleichen Zeitraum
3:1 gewonnen und ein 0:0, dann das Jahr drauf 2 Siege und in der letzten Saison
2 Niederlagen. Macht 3 Siege, 2 Pleiten und 1 Remis.

Und was willst Du mir jetzt erzählen? Um Deine Frage zu beantworten...zuletzt haben wir die Bayern vor gut einem Jahr mit 5:2 geputzt. Ansonsten....kein Borusse hat geglaubt, dass wir jetzt jedes Jahr das Double holen, Du Träumer

Mein lieber Westfale
von Heiko04 | #13-9

Du machst es dir aber ganz schön einfach, zu einfach...

Niemand bestreitet, dass die letzten drei Jahre überragend vom BVB gespielt waren, deshalb kann man die schon mal erwähnen. Aber was ist mit den Jahren davor? Eben, fast nichts. Zähle doch mal die Siege des BVB gegen Schalke und Bayern aus den letzten zehn Jahren auf.

Ich hab mal kurz geguckt, seit der Saison 02/03 sieht es so aus:

Siege S04: 10

Remis: 7

Siege BVB: 5

Also, drei der fünf Siege (aus den letzten 10!!! Jahren) sind aus den letzten drei überragenden Spielzeiten. Gehen wir noch etwas weiter zurück, etwa fünf Jahre, sieht es noch düsterer aus. Und gegen die Bayern, das willst du gar nicht wissen...(lächel)

Ihr solltet dem Klopp einen Rentenvertrag geben, sonst gehts ohne ihn irgendwann wieder back to the roots...:) Du Möchtegern Nummer Eins im Pott...

Der Unterschied
von westfaIenborusse | #13-10

Weißt Du Heiko, Du kannst jede Statistik für oder gegen den BVB
zitieren. Was mich persönlich interessiert, sind die Erlebnisse rund
um den Verein. Da waren auch Zweitliga-Auswärtsspiele irgendwo
in der Provinz dabei. Unterm Strich bleiben bei mir die
Meisterschaften, die ich bewusst erleben durfte
(1995, 1996, 2002, 2011, 2012). Dazu die Reise (noch mit Grenzkontrolle)
nach Berlin (Pokalsieg) 1989 und die schöne Nacht mit den Bremer-Fans, genauso
wie z.B. die Reisen nach Manchester 97 und München mit dem CL-Sieg.

Da kannst Du aus den letzten 10 Jahren zitieren, irgendeine Statistik
rauskramen (die ewige Tabelle sieht übrigens nicht schlecht aus)
und tausend Argumente bringen über die Aktiengesellschaft
oder Fastpleite. Mich juckt vor allem das Hier und Jetzt und da waren die
letzten 3 Jahre einfach genial, auch wenn im letzten Jahr keine Titel dabei
sind. Erwartet doch kein normal Denkender. Aber geilen Fussi inkl. super
Spiele in der CL. Träum Du mal weiter von S 04 und der Schale

Ex-Statistikborusse?
von Heiko04 | #13-11

Gut abgelenkt, aber tolle Rede, Mann.

Genieße es, solange es noch anhält.

Grüße und einen schönen Tag vom Derbysieger und der Nummer Eins im Pott.

P.S. Gute Besserung für Mücke. Der soll zum Derby aber bitte fit sein. Sonst sind die Ausreden vorprogrammiert. Euer Jammern aus der letzten Saison war ja nicht auszuhalten.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #13-12

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Nummer 1
von westfaIenborusse | #13-13

OK, ihr seid die Nummer 1...

....in Gelsenkirchen....

Ansonsten kann ich nichts finden, was aktuell für Deine Behauptung
spricht...weder die Finanzen, noch die Erfolge oder die Spielweise.
Aber wenn 2 Derby-Siege und die höhere Mitgliederzahl
für Dich bedeuten, dass ihr die Nummer 1 seid....es sei Dir gegönnt.
Mach doch ein grosses Schild an Dein Auto und fahr ne Runde
Autokorso durch Dortmund :-)

17.07.2013
21:00
BVB-Coach Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von wkah | #12

Bundestrainer ist für die Zukunft denkbar

Trainer beim FC Adidas/Kirch/Bayern nicht

17.07.2013
20:58
Gelöschter Kommentar.
von wkah | #11

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator gelöscht.

17.07.2013
20:36
BVB-Coach Jürgen Klopp bestätigt Anfragen anderer Klubs
von Autobahnraser | #10

Investigativer Journalismus bei der WAZ - na endlich ist das Geheimnis gelüftet *Ironie aus

NATÜRLICH bleiben 2 Meisterschaften, 1Pokalsieg und eine CL-Endspielteilnahme in den letzten 3 Jahren nur denjenigen verborgen, die jenseits der Weißwurstgrenze zittern.

Alle Internationalen Vereine, die ses sich leisten könnten, werde Klopp schon lange im Visier haben.

Aus dem Ressort
Der nächste Schock - BVB verliert mit 1:2 bei Werder Bremen
17. Spieltag
Zum Abschluss der Hinrunde setzte es für den BVB in Bremen die zehnte Saison-Niederlage. Nun könnte der BVB sogar als Tabellenletzter überwintern.
BVB-Abwehrchef Hummels patzt entscheidend - Note 5,5
Einzelkritik
Beim 1:2 in Bremen lieferte Borussia Dortmund ein erschreckend schwaches Spiel ab. Besonders Kapitän Mats Hummels gelang wenig. Die Einzelkritik.
Hummels: "Leidenschaft und Einstellung sind kein Problem"
Hummels
Mit 1:2 unterlag der BVB in Bremen - auch weil die Gastgeber viel galliger agierten. Kapitän Hummels aber erklärte es sich mit körperlichen Problemen.
Vier Punkte mehr und die BVB-Welt wäre "absolut in Ordnung"
Abstiegskampf
Nach der Niederlage gegen Werder Bremen gibt man sich beim BVB mit kleinen Zielen zufrieden. Noch seien die anderen Teams nicht allzuweit enteilt.
Klopp muss BVB-Mannschaft mental auf Abstiegskampf eichen
Kommentar
In der Winter-Vorbereitung muss bei Borussia Dortmund alles passen. BVB-Trainer Jürgen Klopp demonstriert Stärke und Zuversicht. Ein Kommentar.
Fotos und Videos