BVB-Torhüter Mitch Langerak wechselt zum VfB Stuttgart

Spielt künftig beim VfB Stuttgart: Mitch Langerak.
Spielt künftig beim VfB Stuttgart: Mitch Langerak.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Die Verpflichtung von Roman Bürki hat weitere Folgen bei Borussia Dortmund: Mitch Langerak verlässt den Klub und schließt sich dem VfB Stuttgart an.

Dortmund/Stuttgart.. BVB-Torhüter Mitch Langerak wechselt von Borussia Dortmund zum Ligakonkurrenten VfB Stuttgart. Das erklärte zunächst VfB-Sportdirektor Robin Dutt auf einer Pressekonferenz der Schwaben, wenig später bestätigte es auch der BVB. "Wir respektieren seinen Wunsch nach einer neuen sportlichen Herausforderung und danken Mitch für seinen Einsatz und fünf erfolgreiche Jahre bei uns", erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Über die Ablösesumme machten beide Seiten keine Angaben.

Langerak verdrängte WM-Keeper Weidenfeller beim BVB

Langerak war 2010 aus seiner australischen Heimat Melbourne nach Dortmund gewechselt, wo er aber zunächst nicht über die Rolle des Ersatztorhüter hinauskam. Erst zum Ende der abgeschlossenen Saison verdrängte der 26-Jährige den langjährigen Stammtorhüter Roman Weidenfeller, lieferte ordentliche Leistungen - patzte allerdings im DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg (1:3).

Torwartwechsel Auch deswegen verpflichtete der BVB Roman Bürki vom SC Freiburg - und Langerak sah seine Chancen auf den Stammplatz im Dortmunder Tor schwinden.

VfB-Trainer Zorniger lobt Langerak

In Stuttgart scheinen diese deutlich besser zu stehen: Auf die Frage eines Journalisten antwortet Trainer Alexander Zorniger mit einer Gegenfrage: "Du meinst den Keeper, der Weidenfeller, den Weltmeistertorwart, beim BVB verdrängt hat?" Zorniger habe nur ein einziges schlechtes Spiel vom Australier gesehen - das Pokalfinale.

"Ich habe gesagt: Sofort holen!" Der 26-Jährige habe in Dortmund bewiesen, was für ein Talent er sei. "Wir erwarten dass es zum Konkurrenzkampf (mit dem ebenfalls neu verpflichteten Przemyslaw Tyton, Anm. d. Red.) kommt. Beide sind positive Typen."