Das aktuelle Wetter NRW 8°C
BVB

BVB-Stürmer Schieber freut sich auf „Wahnsinnsgruppe“

30.08.2012 | 19:31 Uhr
Real Madrid, Manchester City und Ajax Amsterdam: BVB-Stürmer Julian Schieber freut sich auf die Gruppenspiele in der Champions League.Foto: dapd

Dortmund.  Nach der Champions-League-Auslosung in Monte Carlo am Donnerstagabend war beim BVB ganz schön was los. „Klangvolle Namen, echte Leckerbissen. Freue mich“, schrieb Julian Schieber bei Facebook. „Starke Gegner. Vorfreude“, vermeldete Mario Götze. Auch die Gegner meldeten sich.

Nach der Champions-League-Auslosung in Monte Carlo am Donnerstagabend ganz schön was beim BVB los. „Wahnsinnsgruppe, klangvolle Namen, echte Leckerbissen. Freue mich“, schrieb Julian Schieber bei Facebook. „Starke Gegner. Vorfreude“, vermeldete Mario Götze. Felipe Santana fand: „Es geht’s los. Hammer-Gruppe. Aber wir sind bereit.“

Video
Dortmund, 31.08.12: Da gingen selbst dem sonst so pointenfreudigen BVB-Trainer kurz die Witzchen aus – Jürgen Klopp sieht sein Team in der Champions-League-Gruppenphase gegen Real Madrid, Manchester City und Ajax Amsterdam nur als Außenseiter.

Auch die Gegner meldeten sich: Ajax-Trainer Frank de Boer: „Es ist das Schlechteste, was uns passieren konnte. Vor allem der BVB macht die Gruppe schwer.“ Innenverteidiger Joleon Lescott von Manchester City schrieb beim Kurznachrichtendienst Twitter: „Bei unserer Gruppe D sieht man, warum der Wettbewerb Champions League heißt.“ Sein Mitspieler und Kapitän Vincent Kompany ergänzte: „Ich denke, wir werden kein einfaches Spiel dabei haben.“  Und Cristiano Ronaldo von Real Madrid schrieb bei Twitter gewohnt selbstbewusst: „Die schwierigste Gruppe. Aber wir sind spanischer Meister. Und bereit.“

Lukasz Piszczek hat eine beschwerdefreie Trainingswoche hinter sich und ist Samstag gegen den 1. FC Nürnberg einsatzbereit. Dagegen muss Jürgen Klopp auf Oliver Kirch wohl verzichten. Den BVB-Debütanten vom Bremen-Spiel plagt eine Sehnenzerrung im Oberschenkel.

Zwei gute Nachrichten hatte Jürgen Klopp gestern parat: „Mario Götze hat eine gute Trainingswoche hinter sich. Er könnte länger spielen, als die Viertel-Stunde gegen Bremen. Und wenn möglich, wird er gegen Nürnberg länger spielen.“ Sven Bender (Leistenoperation) macht weiter große Fortschritte und soll nach der Länderspielpause wieder in der Bundesliga einsatzbereit sein.

Thorsten Schabelon



Kommentare
31.08.2012
20:28
BVB-Stürmer Schieber freut sich auf „Wahnsinnsgruppe“
von westfaIenborusse | #2

Tja Julian, aber wenn Lewa fit bleibt, hast Du eher die Zuschauer-Rolle...
Wie sehr würde ich ihm wünschen, sich anzubieten. Wie wäre es
denn mit Spielpraxis, die er in der 2. Mannschaft sammeln könnte?

4 Antworten
Schieber
von Bor-ussia09 | #2-1

Ich bin immer noch skeptisch .
Sollte uns Lewa nächstes Jahr verlassen, ist dieser durch Schieber nicht 1zu1.
Ich kann mich noch nicht mit diesen Gedanken anfreunden.
SGG

Bor-ussia09
von westfaIenborusse | #2-2

Dito...auch wenn das so klingt, als wenn man Kloppo mißtraut...

BVB-Stürmer Schieber freut sich auf „Wahnsinnsgruppe“
von LordHelmchen81 | #2-3

Eins muss man ihm (Schieber) lassen, in Nürnberg spielte er stark und jetzt bei Stuttgart hatte er nunmal Verletzungspech.
Aber einen 1 zu 1 Ersatz für Lewa zu bekommen... ist fast unmöglich.
Lewa gehört zu den besten Stürmern, die ich je gesehen habe.
Zwar fehlte ihm oft der Killerinstinkt... aber welcher Spieler ohne diesen richtigen "Torriecher" schießt mal eben in der Buli 22 Tore plus die Assists...

Technisch stark, gute Ballbehauptungen, körperlich robust und dennoch torgefährlich... auch wenn das noch Luft nach oben hat.
Diese Leute wachsen nicht mal ebenso auf Bäumen :)

Die Frage ist doch
von Bor-ussia09 | #2-4

sieht Klopp in Schieber den Nachfolger von Lewa?
Das Ziel in dieser Saison ist die erneute CL- Teilnahme,ich kann mir gut vorstellen das dies nächste Saison erneut die Vorgabe sein wird.
Wir hatten in der Vergangenheit Lukas und Lewa und in der Zukunft Schieber und einen Backup?
Wird das reichen?
Andererseits hält Klopp große Stücke auf Schieber und er hat gefühlte 1000 Lichtjahre mehr Ahnung von Fußball als jeder einzelne User hier.
Abwarten.
SGG

30.08.2012
20:22
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Borussia Dortmund sammelt viel Selbstvertrauen in Istanbul
BVB-Spielbericht
Die Königsklasse ist ein gutes Pflaster für Borussia Dortmund. In der Champions League gewann der BVB bei Galatasaray Istabul souverän mit 4:0 (3:0). Das Team von Trainer Jürgen Klopp macht damit einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale.
Mkhitaryan glänzt in Istanbul als Spielgestalter - Note 1
Einzelkritik
Beim 4:0-Sieg gegen Galatasaray Istanbul zeigte Borussia Dortmund mal wieder sein Champions-League-Gesicht - allen voran Henrikh Mkhitaryan, der die ersten beiden Tore vorbereitete und auch sonst eine bärenstarke Partie ablieferte.
BVB schießt in Istanbul "Tore zum richtigen Zeitpunkt"
Stimmen
Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp kann nach dem souveränen 4:0-Sieg seiner Mannschaft bei Galatasaray Istanbul aufatmen. Am Bosporus habe sein Team "vieles – nicht alles -, aber vieles gut gemacht" und sich Selbstvertrauen für die Bundesliga erarbeitet.
BVB kann noch gewinnen - Klarer 4:0-Sieg gegen Galatasaray
Champions League
Mit einer Traum-Bilanz in der Champions League trotzt Borussia Dortmund der Bundesliga-Krise. Beim 4:0 (3:0) gegen Galatasaray Istanbul gelang dem BVB der dritte Sieg in Serie und ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale.
BVB-Boss Watzke hält an Jobgarantie für Klopp fest
Watzke
Hans-Joachim Watzke will während der sportlichen Krise des BVB keinerlei Zweifel an Jürgen Klopp aufkommen lassen. "Ich habe immer gesagt, dass unser Trainer das Ende seiner Zeit beim BVB selbst bestimmt. Dabei bleibt es", sagte Dortmunds Geschäfsführer vor dem Champions-League-Spiel in Istanbul.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?