BVB-Star Piszczek: "Gegen FCB ist immer die richtige Zeit"

Lukasz Piszczek (l.) will wieder mit dem BVB gegen die Bayern jubeln: So wie hier beim Supercup-Gewinn.
Lukasz Piszczek (l.) will wieder mit dem BVB gegen die Bayern jubeln: So wie hier beim Supercup-Gewinn.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Borussia Dortmund fährt als 15. der Bundesliga-Tabelle zum Spitzenreiter FC Bayern München. Lukasz Piszczek bleibt dennoch optmistisch. Dass der BVB auch einen Weg finden muss, um Ex-Teamkollegen Robert Lewandowski zu verteidigen, macht ihm keine Angst: "Das kriegen wir hin."

Dortmund.. Herr Piszczek, sind Sie eigentlich Frühaufsteher oder jemand, der abends aktiv wird?

Lukasz Piszczek: Nein, Frühaufsteher bin ich nicht. Wenn ich die Möglichkeit habe auszuschlafen, dann nutze ich die auch.

Das könnte also eine Erklärung sein, warum Sie und Ihre BVB-Kollegen in dieser Saison noch kein Abendspiel verloren haben?

Piszczek: (lacht) Es ist gut, dass wir wenigstens die Abendspiele gewinnen, aber ich will stark hoffen, dass wir bald anfangen, auch die Spiele am Nachmittag wieder zu gewinnen.

Am Samstag geht es um 18.30 Uhr gegen die Bayern. Wie müssen Sie dort spielen, um zu gewinnen?

Piszczek: So wie in der Champions League (lacht).

Das hießt: Vorher die Hymne abspielen?

Piszczek: Nein. Wir haben gegen Hannover zuletzt schon viel besser gespielt als an den Spieltagen zuvor. Gegen die Bayern haben wir immer sehr ordentlich gespielt und ich hoffe, dass uns das wieder gelingt und wir mit Punkten aus München zurückkehren.

Bayern/BVB Kommen die Bayern gerade zur rechten Zeit, um mit einem Sieg Selbstvertrauen zu tanken?

Piszczek: Für Spiele gegen Bayern ist immer die richtige Zeit, egal, ob wir in einer guten oder einer schlechten Lage sind. Gegen München zu spielen, ist immer etwas Besonderes. Das ist der Rekordmeister in Deutschland und seit ein paar Jahren messen wir uns mit ihnen auf hohem Niveau. Deshalb möchten wir sie auch am Samstag ärgern.

Dieses Mal aber sind die Vorzeichen andere: Dortmund ist Tabellen-15., die Bayern thronen an der Spitze der Liga.

Piszczek: Keiner von uns wird das im Kopf haben. Wir werden versuchen, Fußball zu spielen. Wir fahren da nicht hin, um uns nur das Stadion anzuschauen.

Lewandowski verteidigen? "Dafür gibt es kein Rezept wie für eine Suppe"

Als der Teil der Abwehrkette werden Sie auf den früheren BVB-Stürmer und Ihren polnischen Nationalmannschaftskollegen Robert Lewandowski treffen. Wie denken Sie über das Wiedersehen?

Piszczek: Wir haben ja schon im Supercup gegen ihn gespielt, das war ganz ok (2:0 für den BVB, d. Red.). Robert ist ein sehr guter Stürmer, es ist schwer, ihn zu verteidigen, aber wir kriegen das hin.

Wie?

Lewandowski Piszczek: Dafür gibt es kein Rezept wie für eine Suppe. Wir müssen konzentriert bleiben. Wir haben schon oft gezeigt, dass wir jeden Gegner schlagen können, wenn wir als Mannschaft kompakt und gut verteidigen.

Hilft es, dass München der klare Favorit ist?

Piszczek: Vielleicht wird uns das ein bisschen helfen, wir konzentrieren uns aber auf uns. Und für uns ist wichtig, dass wir Punkte holen, das ist, was wir derzeit brauchen.

Sie sprechen es an: Die sportliche Lage ist durchaus heikel. Im Gegensatz zu vielen anderen Ihrer BVB-Kollegen kennen Sie diese Situationen von Ihrem früheren Klub Berlin. Können Sie mit diesen Erfahrungen hilfreich sein?

Piszczek: Das ist schon ein bisschen her. Aber so eine Situation ist nicht einfach, weder für die Spieler, noch für den Trainer und die Fans. Wir wissen, dass wir in einer schweren Situation stecken, aber wir wissen auch, dass die Fans und die Stadt hinter uns stehen. Das wird uns helfen, dafür sind wir dankbar. Mit einem Sieg in München möchten wir ein bisschen zurückgeben.