BVB-Spieler freuen sich über Sahin-Rückkehr

Nuri Sahin (r.) wird von seinen alten Team-Kollegen wieder herzlich empfangen.
Nuri Sahin (r.) wird von seinen alten Team-Kollegen wieder herzlich empfangen.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Die gesamte Mannschaft von Borussia Dortmund freut sich über die Rückkehr von Nuri Sahin. Fast alle Spieler haben bereits mit dem Deutsch-Türken zusammengespielt und mit ihm 2011 die Meisterschaft gefeiert. Dass er auch ein Konkurrent ist, stört erst einmal keinen.

Dortmund.. Mit großem Wohlwollen und Vorfreude wurde bei Borussia Dortmund die Nachricht von der Rückkehr von Nuri Sahin aufgenommen. Fast alle Spieler, wie unter anderem Kapitän Sebastian Kehl, Roman Weidenfeller, Marcel Schmelzer, Mats Hummels, Kevin Großkreutz, Lukasz Piszczek oder Robert Lewandowski, haben bereits mit Sahin zusammengespielt und mit ihm 2011 die Meisterschaft geholt.

Sahin ist für manchen BVB-Spieler mehr Freund als Konkurrent

Ilkay Gündogan, der nach Sahins Wechsel zu Real Madrid zum BVB kam, wird dagegen das erste Mal mit dem 24-Jährigen in der Bundesliga zusammenspielen. Bislang waren beide nur mal beim Strandurlaub gemeinsam am Ball. „Wir kennen uns gut. Als ich noch in Nürnberg spielte, hat BVB mir Nuri mal seine Nummer gegeben und gesagt, ich könnte mich immer melden. Das hat mir imponiert. Das ist ja nicht selbstverständlich“, verriet Gündogan am Samstagnachmittag nach der Rückkehr aus dem BVB-Trainingslager in Spanien. „Ich freue mich sehr, dass er zurückkommt. Jetzt werden wir uns noch besser kennenlernen“, sagte der Deutsch-Türke weiter über den Deutsch-Türken.

Dass Sahin wie Gündogan im defensiven Mittelfeld spielt, beunruhigt Gündogan nicht. „Konkurrenten gehören zum Geschäft dazu. Konkurrenz macht jeden Einzelnen stärker.“