Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Spielbericht

BVB siegt nach 0:1-Rückstand in Augsburg noch mit 3:1

20.03.2016 | 17:13 Uhr
BVB siegt nach 0:1-Rückstand in Augsburg noch mit 3:1
Traf für den BVB: Gonzalo Castro (r.).Foto: Getty Images

Augsburg.  Borussia Dortmund tat sich beim FC Augsburg schwer und lag früh mit 0:1 zurück. Dann trafen Mkhitaryan, Castro und Ramos und der BVB gewann verdient.

Adrian Ramos hatte lange nicht so ausgesehen, als könnte er einer der Helden dieses Spiels werden – am Ende hatte es Borussia Dortmund aber vor allem dem kolumbianischen Stürmer zu verdanken, dass die Auswärtsfahrt nach Augsburg mit einem 3:1-Sieg einen glimpflichen Ausgang nahm: Ein Tor und eine Vorlage trug Ramos bei – der nur spielte, weil Pierre-Emerick Aubameyangs Großvater verstorben war und der Torjäger bei seiner Familie im Ausland bleiben durfte.

Ersatzmann Ramos aber hatte zunächst einen schweren Stand: Kaum ein Zuspiel fand im ersten Durchgang den Weg in den Augsburger Strafraum. So uninspiriert, so lustlos wie vor der Pause hatte man den BVB lange nicht gesehen, zuletzt beim 1:3 in Hamburg vor genau vier Monaten.

Augsburg verteidigte verbissen und mit großem Geschick – und setzte immer wieder zielstrebige Konter. Schon in der 7. Minute knöpfte Caiuby Lukasz Piszczek den Ball ab, stürmte zwischen den leicht verdutzten Dortmundern Sokratis und Nuri Sahin durch und schloss aus 20 Metern ab. Bürki klärte zur Ecke. Wenig später war der Dortmunder Torhüter dann chancenlos: Die Augsburger Philipp Max und Caiuby narrten Piszczek und Sokratis, die scharfe Hereingabe konnte Alfred Finnbogason freistehend über die Linie drücken, Mats Hummels kam zu spät (17.).

Der Kapitän agierte auch in der Folge wie die gesamte Mannschaft unsicher und unpräzise, leistete sich mehrere gefährliche Fehlpässe. Exakt 31 Minuten waren gespielt, als die Statistiker den ersten Dortmunder Torschuss notieren durften – doch Ramos’ Kopfball trudelte ebenso deutlich vorbei wie später Sahins Fernschuss (36.).

Augsburg blieb gefährlicher – bis zur ersten hochkarätigen BVB-Chance: Henrikh Mkhitaryan, bis dahin eher glücklos in seinen Aktionen, zog nach innen und lupfte genau in den Fuß von Marco Reus – doch der scheiterte aus kurzer Distanz an Augsburgs Torhüter Alexander Manninger (41.). Das immerhin leitete eine Dortmunder Drangphase ein, die kurz vor dem Halbzeitpfiff ihren vorläufigen Höhepunkt erfuhr: Mkhitaryan ließ an der Strafraumgrenze zwei Augsburger stehen, spielte Reus an, bekam den Ball über Sahin zurück und schoss mit etwas Glück und Jeong-Ho Hongs Mithilfe zum Ausgleich ein (45.).

Einzelkritik
Adrian Ramos überzeugt beim BVB als Aubameyang-Vertreter

Borussia Dortmund setzte sich in Augsburg mit 3:1 durch. Für drei Spieler gibt es in unserer Einzelkritik die Note 2 - darunter sind zwei Torschützen.

Zur zweiten Halbzeit brachte Tuchel Gonzalo Castro für den blassen Marco Reus – und der BVB agierte nun deutlich zielstrebiger. Mkhitaryan schickte Sahin, doch dessen Hereingabe blieb in der vielbeinigen Augsburger Abwehr hängen (55.). Dann bot sich Ramos doch noch die große Chance zum 2:1, doch Mkhitaryans Hereingabe grätschte er neben das Tor (60.). Tuchel reagierte abermals, der schwache Kagawa musste Moritz Leitner weichen (61) und Felix Passlack kam für Sahin (67.).

Der Dortmunder Druck wurde höher – und in der 69. Minute konnte Augsburg dann nicht mehr standhalten: Ramos nahm einen langen Hummels-Pass im Strafraum mit der Brust an und legte ab auf den heranrauschenden Castro, der überlegt ins lange Eck schoss. Und wenig später war es dann der Stürmer selbst, der erst per Kopf an Manninger scheiterte, aber den Abpraller zum 3:1 ins Tor schoss (75.). Ein Sieg, den sich der BVB mit einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause letztlich verdient hatte.

So spielten der FC Augsburg und Borussia Dortmund

Augsburg: Manninger - Verhaegh, Hong, Klavan, Max - Baier (46. Feulner) - Koo, Gouweleeuw, Kohr, Caiuby - Finnbogason. Trainer: Weinzierl

BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Sokratis, Durm - Weigl, Sahin (68. Passlack) - Kagawa (62. Leitner), Reus (46. Castro) - Mkhitaryan - Ramos. Trainer: Tuchel

Schiedsrichter: Dingert (Lebecksmühle)

Tore: 1:0 Finnbogason (16.), 1:1 Mkhitaryan (45.), 1:2 Castro (69.), 1:3 Ramos (75.).

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

FC Augsburg - BVB 1:3 

Sebastian Weßling

Kommentare
21.03.2016
15:00
Positives Denken?
von WestfalenBorusse | #24

Mixed emotions. ...

Tolle Punktzahl, aber in den letzten 12 Spielen auch ne Menge Schwein gehabt

Schiri Entscheidungen eher zu unseren Gunsten,...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
BVB verliert das Pokalfinale
Bildgalerie
DFB-Pokalfinale
BVB-Fans beten für Pokalsieg
Bildgalerie
Gottesdienst
BVB spielt 2:2 gegen Köln
Bildgalerie
Bundesliga
BVB verliert in Frankfurt
Bildgalerie
BVB
article
11668525
BVB siegt nach 0:1-Rückstand in Augsburg noch mit 3:1
BVB siegt nach 0:1-Rückstand in Augsburg noch mit 3:1
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/bvb-siegt-nach-0-1-rueckstand-in-augsburg-noch-mit-3-1-id11668525.html
2016-03-20 17:13
BVB,Sport,Fußball,Bundesliga,Borussia Dortmund
BVB