Das aktuelle Wetter NRW 16°C
BVB

BVB mit 3:3 in Wolfsburg

Zur Zoomansicht 11.05.2013 | 19:21 Uhr
Marco Reus hat Borussia Dortmund vor einer bitteren Niederlage bei Lieblingsgegner VfL Wolfsburg bewahrt. Zwei Wochen vor dem Champions-League-Finale erkämpften sich die Westfalen am Samstag noch ein 3:3 (1:3), nachdem ausgerechnet Ex-Borusse Ivan Perisic die Hausherren am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga auf die Siegerstraße geschossen zu haben schien. Nach der frühen BVB-Führung durch das erste Saisontor von Sven Bender (5. Minute) wendete der VfL-Neuzugang vor 30 000 Zuschauern in der ausverkauften Volkswagen-Arena binnen acht Minuten mit zwei Treffern (14./22.) scheinbar das Blatt. Naldo erhöhte am Samstag sogar auf 3:1 (26.). Doch dann kam Reus mit einem 240-Sekunden Doppelpack (84./88.).
Marco Reus hat Borussia Dortmund vor einer bitteren Niederlage bei Lieblingsgegner VfL Wolfsburg bewahrt. Zwei Wochen vor dem Champions-League-Finale erkämpften sich die Westfalen am Samstag noch ein 3:3 (1:3), nachdem ausgerechnet Ex-Borusse Ivan Perisic die Hausherren am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga auf die Siegerstraße geschossen zu haben schien. Nach der frühen BVB-Führung durch das erste Saisontor von Sven Bender (5. Minute) wendete der VfL-Neuzugang vor 30 000 Zuschauern in der ausverkauften Volkswagen-Arena binnen acht Minuten mit zwei Treffern (14./22.) scheinbar das Blatt. Naldo erhöhte am Samstag sogar auf 3:1 (26.). Doch dann kam Reus mit einem 240-Sekunden Doppelpack (84./88.).Foto: Bongarts/Getty Images

Dank Marco Reus erreichte Borussia Dortmund nach 1:3-Rückstand noch ein 3:3 in Wolfsburg.

Klicken Sie sich durch die Bilder vom Dortmunder Unentschieden in Wolfsburg.

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Borussia Dortmund feiert Frust weg
Bildgalerie
Pokal-Party
Hoffen, bangen und trauern in Dortmund
Bildgalerie
Public Viewing
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Kornkreis lockt Esoterik-Fans
Bildgalerie
Kurioses
Sümmern hat einen neuen König
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest Bruchhausen-Ruhr
Bildgalerie
Schützenfest
Vogelschießen in Volkringhausen
Bildgalerie
Schützenfest
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtrundfahrt
Bildgalerie
Fotostrecke
WAZ Leser auf Satkom Turm Hattingen
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Kanufahrt mit der SG Welper über die Ruhr
Bildgalerie
Ferienspaß 2014
Facebook
Kommentare
Umfrage
Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?

Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Gündogan läuft wieder - Reus wird BVB nicht lange fehlen
BVB-Lazarett
Zum Auftakt des Trainingslagers in Bad Ragaz gab es einige gute Nachrichten für die Fans von Borussia Dortmund: Bei Marco Reus läuft die Reha besser als erwartet - und auch bei einem wahren BVB-Sorgenkind waren die Signale endlich einmal wieder positiv.
Reus stellt BVB-Gespräche wegen Ausstiegsklausel hinten an
BVB
Marco Reus besitzt bei Borussia Dortmund zwar einen Vertrag bis Sommer 2017, kann den Vizemeister jedoch bereits in einem Jahr für die festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro verlassen. Der BVB will dem begehrten Nationalspieler die Klausel abkaufen, doch Reus' Berater sieht keine Eile.
BVB startet in Bad Ragaz in die heiße Phase der Vorbereitung
Trainingslager
Borussia Dortmund hat sein zweites Trainingslager in der laufenden Saisonvorbereitung bezogen. Bis zum 6. August geht es im Schweizer Bad Ragaz vor allem um den spielerischen und taktischen Feinschliff. Schon die Ankunft macht deutlich: Es könnte eine komplizierte Vorbereitung für den BVB werden.
Lebenskünstler Neven Subotic ist beim BVB wieder zurück
Subotic
Stück für Stück zurück zur Normalität: Nach acht Monaten Leidenszeit rackert der BVB-Innenverteidiger Neven Subotic nun für sein Comeback. Wieder gegen den Ball zu treten, „fühlt sich nach Zuhause an“. Einer, der besonders an ihn glaubt, ist Trainer Jürgen Klopp. An dessen Seite ist er gewachsen.
Schweinsteiger, Großkreutz und der Fluch der neuen Zeit
Schmähgesang
Zwei Nationalspieler gehen nach dem WM-Sieg in München feiern, und der eine stimmt einen nicht netten Schmähgesang auf den Kollegen vom anderen Verein ein. Vor 40 Jahren wäre daraus kein Skandal entstanden, im Zeitalter von Smartphones aber bleibt keine Dummheit unbemerkt. Ein Kommentar.