Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Kommentar

BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler

10.12.2012 | 05:00 Uhr
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
Dortmunds Spieler diskutieren nach der Roten Karte gegen Marcel Schmelzer mit dem Schiedsrichter Wolfgang Stark

Dortmund.  Der deutsche Meister verliert 2:3 gegen den VfL Wolfsburg. Die Verantwortlichen sind mehr als verstimmt, weil der Schiedsrichter eine schwerwiegende Fehlentscheidung trifft. Sie sind es zu Recht. Doch der BVB muss auch erkennen, dass die Niederlage zu einem Teil selbst verschuldet ist. Ein Kommentar.

Die Szene war kurios, ja. Und sie liefert Gesprächsstoff für mehrere Tage. Marcel Schmelzers Platzverweis, ausgesprochen von Schiedsrichter Wolfgang Stark, war die Szene des Spieltages.

Dortmunder Unmut nachvollziehbar

Es ist mehr als nachvollziehbar, dass sich die Dortmunder über diese Fehlleistung aufregen.

Allerdings ist an dieser Stelle ein ausdrückliches Aber angebracht. Denn der BVB muss sich eine Teilschuld an der Niederlage ankreiden lassen. Dortmund überrannte den VfL in den ersten Minuten. Im Gefühl, dieses unglaublich einseitige Spiel an diesem Tage niemals verlieren zu können, schlichen sich Fahrlässigkeiten ins schwarz-gelbe Spiel ein. Kleine Dekorationen, die nicht nötig sind, in Szenen, die besser mit größtmöglicher Konsequenz in Tore oder wenigstens gefährliche Abschlüsse verwandelt worden wären.

Schwächen im Kerngeschäft

BVB
Diego-Gala beim Wolfsburger Sieg in Dortmund

Der Doppelmeister Borissia Dortmund verliert Marcel Schmelzer – und im eigenen Stadion gegen den VfL Wolfsburg. Bei der 2:3-Niederlage standen Wolfsburgs Diego und Schiedsrichter Wolfgang Stark im Mittelpunkt, der den Nationalverteidiger fälschlicherweise mit Rot bedachte.

So steht am Ende eine bittere und unnötige Niederlage, die den Rückstand auf den Branchenriesen Bayern München auf unglaubliche 14 Punkte ansteigen lässt - was sicherlich auch ein Verdienst dieser fast unaufhaltsamen Münchner ist.

Dortmund schaut seit Jahren sehr erfolgreich nur auf sich, seine Leistungen, sein Potenzial.

Dabei wird klar, dass diese Mannschaft im Kerngeschäft Bundesliga einige Zähler sehr unnötig hat liegen lassen. Zähler die hinterher sehr wichtig sein werden.

Die Spieler von Jürgen Klopp haben in dieser Saison Fehler gemacht. Ein paar zuviele in der Bundesliga.

So wie Wolfgang Stark am Samstag in Dortmund.

Daniel Berg



Kommentare
11.12.2012
17:37
Bayern ist Meister!
von DasMentalmonster | #29

Die ersten Wettanbieter zahlen bereits die Meisterwette aus ...

http://www.tz-online.de/sport/fc-bayern/wettanbieter-erklaert-bayern-meister-meta-2659956.html

1 Antwort
Gääääääähn...Nix Neues...war beim BVB genauso Monsterlein....
von westfaIenborusse | #29-1

12.Januar 2011, nach dem 17.Spieltag, 10 Punkte vor Leverkusen und Mainz....

http://www.tz-online.de/sport/fussball/wettanbieter-erklaert-meister-1078238.html

11.12.2012
13:23
# 27 und # 26
von westfaIenborusse | #28

Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass dem BVB die Breite des Kaders fehlt ?

Bayern München hat diese Breite in der laufenden Saison. Vor 2 Jahren wurde der BVB Meister, Leverkusen Zweiter und die Bayern nur Dritter. Aber auch damals hatte Bayern einen sehr breiten Kader. Also ist es wohl die "Breite plus Qualität" ?

Da kommt m.E. ein anderes Problem hinzu, denn wer von den "Qualitätsspielern" setzt sich beim BVB freiwillig und ohne zu Knurren auf die Ersatzbank?

Und bei vergleichsweise geringen Jahresbezügen (Spielerkader darf nur rund 65 Mio kosten, zum Vergleich bei den Bayern rund 150 Mio) muss der BVB bezahlbare gute Spieler finden, die auch noch charakterlich passen und auf der Bank keinen Stress machen.

Unsere ersten 11, vielleicht noch 13 Spieler, können international mithalten und auch eine Doppelbelastung spielen. Das reicht aber nicht. Erst recht nicht bei Verletzungen.

Und dieser Eiertanz (Breite - Qualität - Charakter - Ruhe - Erfolg) ist nicht so einfach.

1 Antwort
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von marwang | #28-1

der kommentar trifft genau zu ,bei bayern sitzen spieler wie pizzaro,rafinja und andere ohne zu murren nur auf der bank weil das geld stimmt

11.12.2012
12:17
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von lisa21 | #27

Was hier einige user von sich geben von wegen "Jammern auf hohem Niveau" usw. trifft überhaupt nicht den Kern des Problems.

Fakt ist, der BVB hat in den letzten Jahren Großes geleistet und ist nach wie vor in der Lage, überragend Fußball zu spielen (und das weiß natürlich jeder einzelne Spieler).
Man muss sich aber immer wieder bewusst machen, die Bühne CL nur über die Bundesliga zu erreichen.

Das heißt, diese junge Truppe muss u.a. noch lernen, auch in der BL effizienter und auf Erfolg zu spielen. Da darf man sich auch schon mal die ungeliebten Bayern zum Vorbild nehmen, die das im über einen langen Zeitraum erfolgreich praktizieren.

Das ist bestimmt nicht leicht und gehört zur Entwicklung eines Topp-Teams dazu. Und darauf hinzuweisen und ggfs.auch mal anzumahnen, kann doch nur förderlich sein und hat mit Gemecker überhaupt nichts zu tun.

11.12.2012
11:11
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von la_bestia | #26

bundeskiga und cl in der doppelbelastung sind einfach noch zu viel für den bvb. das schaffen nur die richtigen vereine.

11.12.2012
00:20
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von Lebende-Legende | #25

Bitte mal die Kirche im Dorf lassen. So wie der BVB in der letzten Saison eine fast perfekte Rückrunde gespielt hat, genauso hat der FCB in dieser Saison eine fast perfekte Hinrunde hingelegt. Dies nun als Maßstab anzusetzten ist weit weg von der Realität. Der BVB liegt 3 Punkte hinter dem Zweitplazierten. Der Verein hat wohlweislich die CL-Qualifikation als Saisonziel ausgegeben, muss man doch wissen das es in der Bundesliga Geschichte erst zwei Vereinen gelungen (FCB 2x, BMG 1x) ist, dreimal hintereinander Meister zu werden. Dazu kommt, dass der Fitnessvorteil der zwei Meisterjahre von Natur aus jedes Jahr schrumpfen wird, da sich die anderen Bundesliga Vereine darauf eingestellt haben bzw. teilweise ähnliche Wege bestreiten...

11.12.2012
00:16
Jammern...auf allerhöchstem Niveau....Typisch deutsch????
von westfaIenborusse | #24

Da gibt es den amtierenden Meister, bzw. amtierenden Double-Sieger, der von Allen belächelt wurde, weil er in Europa zwei Jahre nichts auf die Kette bekam....

Da holt genau dieser Verein ohne Niederlage den Gruppensieg in der sogenannten "Todesgruppe"....(und wenn nicht ein zweifelhafter Elfer in City und ein spätes Freistoß-Tor von Özil gewesen wären, sogar nurn Siege in allen Spielen)....

Da hat genau dieser Verein nur 3 Niederlagen in 16 Bundesliga-Spielen kassiert....
(nur die Bayern haben weniger)....

Und dieser Verein hat mit 32 Toren (außer den Bayern) die meisten Tore geschossen...

Mit Plus 13 auch noch das zweitbeste Torverhältnis....

Nur mal angenommen, drei von sechs denkbar knappen Unentschieden wären Siege gewesen....oft fehlten nur Millimeter....

Jau...dann würde der BVB jetzt mit 33 Punkten locker auf Platz 2 stehen...

Und dieses unsägliche Genörgel und Gemecker wäre überhaupt kein Thema...

Sorry, aber für mich ist das GEJAMMER AUF HÖCHSTEM NIVEAU...

Glück auf !

2 Antworten
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von la_bestia | #24-1

anscheinend reichts für eine doppelbelastung immer noch nicht.

?
von westfaIenborusse | #24-2

Die Bayern wurden vor 2 Jahren nur Dritter hinter Leverkusen.
Reichte es da auch nicht für die Doppelbelastung?

10.12.2012
16:41
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von sak1 | #23

#19

warum humor, besser einen effektiven spieler holen, als einen uneffektiven spieler für 37 mio nicht ziehen lassen. götze spielt zu kompliziert, nicht zielstrebig genug und vergisst dabei die entscheidenen tore zu machen. kagawa spielt effektiv zielstrebig und erfolgreich! das machte den unterschied zwei jahre aus, zwischen dem bvb und den rest der liga! seit kagawa weg ist, ist dieser unterschied mit ihm gegangen. zwei jahre kagawa, 3 titel und auf lange sicht, ohne passenden ersatz, auch die letzten titel!

4 Antworten
Wenn ich so was lese.....
von westfaIenborusse | #23-1

Experte Sack 1 kann uns dann natürlich logisch erklären, warum der BVB vom 25.01.2011 bis zum 07.05.2011 (Kagawa mit Mittelfußbruch) die Liga dominierte und souverän Meister OHNE Kagawa wurde. Bin total gespannt.....

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #23-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von The_Cooler | #23-3

Sak1, ruf sofort Michael Zorc an, ich habe es begriffen, dich brauchen wir, sonst sind wir ganz schnell im Abwärtsstrudel. Vor solch geballter Kompetenz kann ich nur die Segel streichen. Chapeau! Ich frage mich ernsthaft, das ist keine Beleidigung, wieviel Glühwein ich intus haben müsste, um deine Gedanken zu verstehen.

BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von Burkinho09 | #23-4

Letzte Saison zur Halbzeit hatte Mario 10 Scorerpunkte (in 14 Spielen) erreicht, Kagawa 9 (15) und die Leidens- und Auszeit von Mario danach dürfte wohl bekannt sein. Vom "Krankenbett" aus fällt es selbst einem Messi schwer Tore zu schießen oder Vorlagen zu geben.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2011-12/17/scorer-der-saison.html

In der ersten Meistersaison unter Klopp fiel Kagawa zur Rückrunde aus, bis zu diesem Zeitpunkt hatte er mit 9 Scorerpunkten genau einen mehr als Mario, der dafür ein Spiel weniger absolviert hatte. In der Rückrunde sammelte Mario nochmal 13 Scorerpunkte und kam insgesamt auf 21, was für einen 18jährigen keine schlechte Bilanz ist.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2010-11/34/scorer-der-saison.html

Deine Ahnungslosigkeit in allen Ehren, aber ich halte mich lieber an Fakten bevor ich so´n Unsinn in die Welt posaune.

10.12.2012
15:35
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #22

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von la_bestia | #22-1

kann dieses geschwurbsel bitte jemand übersetzen?

10.12.2012
15:28
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von la_bestia | #21

man sieht einfach mal wieder, dass dem bvb für eine doppelbelastung cl und bundesliga noch lange die klasse fehlt.

6 Antworten
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von DasMentalmonster | #21-1

Kann es sein, dass selbst ein Klopp fehlbar ist? Hat der doch vor der Saison von einem "brutal guten Kader" des BVBs vor der Saison schwadroniert! Tz, tz, tz ...

21-1 Monster
von REWE61 | #21-2

Natürlich, jeder Normalsterbliche ist fehlbar! Nur Sie nicht, aber Sie sind ja auch kein Normalsterblicher!

BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von DasMentalmonster | #21-3

Wenn Klopp also getz neuerdings ein "Normalsterblicher" ist, warum führt er sich dann immer wie ein Gott an der Seitenlinie auf? Die Psychologie kennt für dieses Phänomen einen einschlägig bekannten Begriff ...

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #21-4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

la_bestia
von westfaIenborusse | #21-5

Darum haben wir auch souverän die CL-Meistergruppe als Erster abgeschlossen und sind dennoch nicht vom FCB am vorletzten Samstag abgeledert worden. Oder ist ein 1:1 gegen die Übermannschaft auswärts so schlecht?

Monster 21-3
von REWE61 | #21-6

Getz würde mich doch mal glatt interessieren, wie solch ein Phänomen wie Sie in der Psychologie bezeichnet wird. :-))

10.12.2012
15:14
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von SpongeBob59 | #20

In den letzten beiden Jahren haben die Dortmunder auch schon massenhaft Chancen nicht genutzt, aber dieses Jahr macht sich die Quote bemerkbar, weil der FCB nicht schwächelt. Der BVB wird auch weiterhin Punkte abgeben, wenn er diese Schwäche nicht ablegen kann.

@Esgehtmirgut
Nimm Rentner4rr nicht für voll, der ist hier schon für seine dümmlichen Kommentare gut bekannt. Einfach ignorieren. ;)

4 Antworten
BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von DasMentalmonster | #20-1

Als ob "Ignoranz" kein gängiges Phänomen rund um den Borsigplatz wäre - Du trägst Eulen nach Athen ...

BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von The_Cooler | #20-2

Spongebob, die Quote in der CL ist aber ziemlich gut!!!

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #20-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

BVB macht in der Bundesliga zu viele Fehler
von bvbgerd | #20-4

das in bl-spielen zu häufig hacke spitze eins zwei drei gespielt wird,anstatt zügig den
abschluss zu suchen, ist mir auch aufgefallen.der spieltrieb bei den jungen spielern ist halt noch zu ausgeprägt. klopp muß den jungen mal einschärfen, schnellst möglich den abschluss zu suchen und das man den spieltrieb auch ausleben kann, wenn man drei-null oder höher in führung liegt.
alles wird gut,bvb!

Aus dem Ressort
Nur Reus und Mkhitaryan stemmen sich gegen BVB-Pleite
Einzelkritik
Der Sieg in der Königsklasse gegen Istanbul war für Borussia Dortmund nicht die Trendwende für die Fußball-Bundesliga. Bei der 0:1-Heimpleite konnten nur Marco Reus und Mkhitaryan ihre guten Leistungen abrufen. Die Einzelkritik.
Hannover verschärft Bundesliga-Krise des BVB - 1:0 für 96
9. Spieltag
Die Bundesliga-Krise des BVB hält an: Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verlor auch ihr Heimspiel gegen Hannover 96. Beim 0:1 erzielte Hiroshi Kiyotake das entscheidende Tor für die Niedersachsen, die zuvor noch überhaupt nicht auswärts getroffen hatten.
BVB-Meistertrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an das Klopp-Team
Hitzfeld
Als Rentner im Unruhe-Zustand hat der Fußball Ottmar Hitzfeld längst nicht losgelassen. Als TV-Experte teilt er sein Wissen mit der Fußballwelt. Der ehemalige Meistertrainer glaubt fest daran, dass für Borussia Dortmund der Erfolg in der Bundesliga zurückkehren wird.
BVB darf auf Bender-Einsatz gegen Hannover 96 hoffen
Bender
Der Einsatz von Sven Bender für Borussia Dortmund im Bundesliga-Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag ist nach Angaben des Klubs "nicht ausgeschlossen". Der defensive Mittelfeldmann war im Champions-League-Spiel bei Galatasaray Istanbul mit einer Armverletzung ausgewechselt worden.
BVB-Coach Klopp fordert mindestens ein 0:0 gegen Hannover
Bundesliga
Der Sieg über Galatasaray Istanbul in der Champions League lässt BVB-Trainer Jürgen Klopp vor der Partie gegen Hannover 96 noch nicht in Euphorie ausbrechen. Um die endgültige Trendwende zu schaffen, muss vor allem die Defensive mehr leisten als zuletzt. Dort droht jedoch der nächste Ausfall.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos