Das aktuelle Wetter NRW 10°C
BVB

BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance

15.09.2012 | 15:14 Uhr
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
Borussia Dortmund führt vor heimischer Kulisse gegen Bayer 04 Leverkusen.Foto: Ap

Dortmund.  Zweites Heimspiel, zweiter Sieg: Der BVB hat auch Bayer 04 Leverkusen vor heimischer Kulisse geschlagen. Die Elf von Trainer Jürgen Klopp bezwang die Werkself hochverdient mit 3:0 (2:0) - unter den Augen der Kanzlerin Angela Merkel.

Borussia Dortmund hat Bayer 04 Leverkusen mit 2:0 (2:0) nach Hause geschickt. Durch Tore von Mats Hummels, Jakub Blaszykowski und Robert Lewandowski siegte der Deutsche Meister vor den Augen von Bundeskanzlerin Angela Merkel auch im zweiten Heimspiel der Saison hochverdient.

Vorentscheidung fiel bereits vor dem Pausenpfiff

Die Entscheidung fiel bereits vor der Pause. Nach einer Schmelzer-Ecke köpfte Nationalverteidiger Hummels den Ball nach 29 Minuten in die Leverkusener Maschen. Nur zehn Minuten später erhöhte "Kuba" mit einem Rechtsschuss auf 2:0. Auch nach der Pause blieb der Double-Sieger vor heimischer Kulisse überlegen und erspielte sich sehenswerte Torraumszenen. In der 78. Minute nutzte Angreifer Robert Lewandowski eine dieser Chancen zum 3:0-Endstand.

Hier geht´s zum Live-Ticker:

Dortmund - Bayer Leverkusen 3:0
Die Konferenz

Kommentare
15.09.2012
20:55
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von The_Cooler | #13

Einen Konkurrenzen  um die vorderen Plätze abgefiedelt, sehr gutes Spiel, Gündo ist wieder der alte, und das in dem Alter:) 

An das Jungchen aus Münster wende  ich mich ja nicht mehr direkt, aber kommentieren mag ich diese D-Backe schon hin und wieder

- er lügt wie gedruckt (die Kagawa-Lüge hat seiner Diskursfähigkeit den Rest gegeben und ihn  lächerlich gemacht)

- seine Masche ist, alles in den Dreck zu  ziehen, was den BVB angeht, er merkt nicht, wieviel das über ihn aussagt, wie wenig über den BVB. Im Dreck kennt es sich aus, das Männchen. 

- auf seine krassen Lügen angesprochen, reagiert er nicht, ausser mit einer leicht zu durchschauenden Variante von "Angstbeisserreflexen" (s. A. Brehms Tierleben) 

3 Antworten
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von DerMuensteraner | #13-1

Kagawa saß gestern bereits nur noch auf der Bank ...

Lügen
von westfaIenborusse | #13-2

Du hast vollkommen Recht. Erst schreibt dieser "Blinde", dass Kagawa der schlechteste im Auftaktspiel war (obwohl er blendende Kritiken bekam) und
jetzt saß Kagawa auf der Bank, weil er verletzt von der Länderspielreise
zurück kam...Reine Stimmungsmache...Einfach ignorieren :-)

BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von DerMuensteraner | #13-3

Wie - getz doch wieder ignorieren? Was ist das denn für ein Eiertanz hier ...

15.09.2012
20:22
Rentner4rrr | #9
von dummmberger | #12

Ne, Rentner,

Wenn Sie jetzt plötzlich BVB-Fan werden, macht die Sache hier keinen Spaß mehr.

3 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #12-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Bitte beachten: Der echte Rentner hat nur zwei "r" am Ende !
von DerHeerener | #12-2

Rentner4rrr fehlt es offensichtlich an der notwendigen..., wie soll ich sagen... Trolleranz ? Ich tippe mal auf eine bemühte, aber letzten Endes chancenlose Urlaubsvertretung - der echte Rentner, der mit den zwei "r", den wir alle so schätzen, ist in allen Aussagen wesentlich destruktiver und in Reaktion auf andere User prinzipiell eher beleidigend, eben ganz so, wie seine Fans ihn wollen.

BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von gumbel | #12-3

Oder:
Mit jedem neuen "r" bringt er eine neue Abspaltung seiner Persönlichkeit hervor... :-)

15.09.2012
18:04
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von schwarzgelbesMaskottchen | #11

Die Serie der ungeschlagene Spiele (31!!) in der Buli hat unter den Augen von "Angie" Merkel gehalten. Geglückte Premiere für das CL-Spiel gegen Ajax.
Top-Leistung der ganzen Truppe. Kuba war allerdings überragend.

1 Antwort
Aber jetzt bitte nicht zu jedem Spiel einladen!
von yuppie0 | #11-1

Nicht das wir dann mal irgendwann unter den ESM müssen;-)

SGG

15.09.2012
17:49
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von Borussenbaer53 | #10

Spar dir deine Worte Munsteraner
wir wissen es, der Dortmund Dusel geht weiter
Der FCB ringt einen übermächtigen Gegner nach hartem Kampf nieder, der BVB stolpert sich gegen eine Gurkentruppe zum Sieg.....

Oder war das jetzt Umgekehrt???

15.09.2012
17:45
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

15.09.2012
17:44
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von Tyler-Durden | #8

wo bleibt denn nur der Kommentar von unserem Rentner
höhö

15.09.2012
17:40
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von heidimaus | #7

Gratulation an den BVB. Das war eine reife Leistung und sehr gut anzusehen. Ich bin sicher,dass ihr das Dienstag wiederholen werdet. Viel Glück dazu! Das Können bringt ihr ja selber mit.

Glück Auf !

3 Antworten
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von BVBottrop | #7-1

Danke heidimaus.

Wir werden es sehen, CL ist für uns ein unheimliches Pflaster.

Auch von mir herzlichen Dank,
von yuppie0 | #7-2

ehrliche und fundierte Meinungen sind mir die Liebsten!

SGG

@yuppie0
von Master.of.Desaster | #7-3

Ich kann mich den Glückwünschen von heidimaus nur anschließen und denke auch, dass mit dieser Leistung, Ajax ein durchaus lösbarer Gegner sein wird.
Und yuppie0, - nicht jeder, der aus einem anderen Lager als des BVB kommt, ist automatisch ein Feind von Dortmund!
Also, der BVB braucht sich nicht zu verstecken und wenn die Truppe sich in dieser Form weiter entwickelt und dann auch noch so spielt, dann müssen die anderen Mannschaften erstmal besser sein! Auch in der CL ist jedenfalls noch nichts verloren und ich bin echt gespannt!
Horrido und Glück auf !

15.09.2012
17:38
BVB lässt Leverkusen beim 3:0-Heimsieg keine Chance
von BVBottrop | #6

Gute Idee von unseren Jugs, zu gewinnen. War leider nicht im Tempel. Hab mich wohl geirrt, die Mannschaft hat einen guten Job gemacht und Leberhausen war schwach.

Übrigens, immer wenn Rentner gegen unsere Jungs tippt, dann gweinnen wa. Danke Rentner ;-)

15.09.2012
17:29
Sauuuuuuubeeeeer! :-)
von S04CKS | #5

Gratulation!
So kann´s weiter gehen.

15.09.2012
17:26
Goil....Goil...Goil...
von westfaIenborusse | #4

Alle BVB-Hasser Lügen gestraft - Schmelzer ganz stark - Götze Klasse - Alle kommen
langsam, aber gewaltig - 5:0 wäre auch OK gewesen - Super Jungs - Jetzt wird gefeiert!

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
BVB nach 4:2-Sieg gegen Mainz sicher in der Champions League
31. Spieltag
Borussia Dortmund hat sich vorzeitig das Ticket für die Champions League Saison 2014/15 gesichert. Dank dem 4:2-Sieg im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 ist dem BVB Platz drei in der Liga nicht mehr zu nehmen. Auch auf Verfolger Schalke hat der Revierklub weiter mindestens drei Punkte Vorsprung.
Kirch empfiehlt sich erneut als zuverlässige BVB-Alternative
Einzelkritik
Erneut eine solide Mannschaftsleistung zeigte der BVB bei seinem 4:2-Heimsieg gegen den FSV Mainz 05 am 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Aus dem starken Kollektiv ragten Oliver Kirch, Milos Jojic und Marco Reus heraus - Note 2 für das BVB-Trio. Die BVB-Spieler in der Einzelkritik.
BVB-Leistung gegen Mainz laut Klopp "herausragend gut"
Stimmen
Dortmunds Trainer Jürgen Klopp war von der Leistung seiner Mannschaft beim 4:2-Heimsieg gegen Mainz 05 hellauf begeistert. "Wir waren herausragend gut. Das war stark", freute er sich nach der Partie. Trainerkollege Thomas Tuchel sprach ebenfalls von einem "verdienten Sieg der Dortmunder". Stimmen.
Nuri Sahin glaubt an Verbleib von Oliver Kirch beim BVB
Kirch
Oliver Kirch gehörte beim 4:2 seines BVB gegen Mainz mal wieder zu den Besten bei Borussia Dortmund. Der 31-Jährige zeigte zuletzt eine Entwicklung, die selbst BVB-Coach Jürgen Klopp zum Staunen bringt. Nun ist die Frage, ob der Mittelfeldmann noch über den Sommer hinaus in Dortmund bleibt.
Wie BVB-Trainer Klopp Mkhitaryan besser in Szene setzte
Mkhitaryan
Der größte Nutznießer von Jürgen Klopps Systemumstellungen heißt Henrikh Mkhitaryan: Der teuerste BVB-Einkauf aller Zeiten agierte in dieser Saison meist als „Zehner“ hinter Sturmspitze Robert Lewandowski, verlor aber erst auf der Außenposition im Mittelfeld seine Statik im Spiel.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Die besten BVB-Choreos
Bildgalerie
BVB-Fans