BVB-Kicker Ciro Immobile schließt Rückkehr nach Italien nicht aus

Immobile saß in Dortmund zuletzt nur auf der Ersatzbank.
Immobile saß in Dortmund zuletzt nur auf der Ersatzbank.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Ciro Immobile spielt wohl nach der verkorksten Saison beim BVB auch mit dem Gedanken, wieder zu einem Klub aus seinem Heimatland zu wechseln.

Florenz.. Borussia Dortmunds italienischer Stürmer Ciro Immobile schließt einen Wechsel in seine Heimat in diesem Sommer nicht aus. "Es gibt immer die Möglichkeit für eine Rückkehr, aber wir müssen abwarten. Bei Borussia ist ein neuer Trainer, mit dem will ich sprechen. Wir werden sehen, was passiert", sagte der 25-Jährige laut italienischen Medienberichten im Trainingslager mit der Nationalelf in Florenz. Immobile war vor einem Jahr für 18,5 Millionen Euro nach Dortmund gewechselt, konnte die Erwartungen dort aber nicht erfüllen.

Mehrere italienische Clubs sollen an den Nationalstürmer interessiert sein, darunter der AS Rom, AC Mailand und der AC Florenz. "Ich bin mit vielen großen italienischen Vereinen in Zusammenhang gebracht worden, natürlich freut mich das", sagte Immobile. "Aber die Transferperiode hat noch nicht begonnen, es ist noch etwas früh." Immobile

Immobile ist bei Tuchel noch nicht abgeschrieben

Der neue BVB-Trainer Thomas Tuchel hatte am Wochenende erklärt, den italienischen Nationalstürmer noch nicht abgeschrieben zu haben. "Er hat noch eine Chance bei mir. Genau wie jeder andere Spieler, der Lust aufs Neue hat und bereit ist, sich darauf einzulassen", sagte er bei einer Veranstaltung der Zeitschrift "Zeit". (dpa)