Das aktuelle Wetter NRW 20°C
BVB

BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw

22.03.2013 | 12:27 Uhr
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
Roman Weidenfeller vom deutschen Doublesieger Borussia Dortmund rätselt noch immer, warum er nie eine Chance in der Nationalmannschaft erhalten hat.Foto: getty

Dortmund.   Torhüter Roman Weidenfeller vom deutschen Doublesieger Borussia Dortmund rätselt noch immer, warum er nie eine Chance in der Nationalmannschaft erhalten hat. "Bis zum heutigen Tag hatte ich keinen Kontakt mit den Verantwortlichen der Nationalmannschaft. Aber das ist inzwischen auch völlig in Ordnung für mich", sagte Weidenfeller.

Torhüter Roman Weidenfeller vom deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund rätselt noch immer, warum er nie eine Chance in der Nationalmannschaft erhalten hat. "Bis zum heutigen Tag hatte ich keinen Kontakt mit den Verantwortlichen der Nationalmannschaft. Aber das ist inzwischen auch völlig in Ordnung für mich", sagte Weidenfeller im Interview des Nachrichtenmagazins Focus.

"Ich hätte gerne eine sportliche Chance erhalten. Aber jetzt bin ich 32 Jahre alt, ich habe mich in den vergangenen Jahren nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich weiterentwickelt und gehe gelassener mit Situationen um, die ich nicht beeinflussen kann. Das Einzige, was ich jede Woche machen kann, ist, gut zu halten", sagte der Routinier. Weidenfeller ist unter anderem nach einer Statistik des Fußball-Datensammlers Impire Deutschlands bester Keeper.

Weidenfeller: "Habe meinen eigenen Kopf"

Vielleicht habe das öffentliche Bild von ihm nicht zu dem gepasst, das der eine oder andere in Deutschland vom kommenden Nationaltorhüter gehabt hat. Sein Aussehen könne man ändern, aber das, was einen Menschen ausmache, eben nur sehr, sehr schwer, sagte Weidenfeller. "Ich gehöre sicherlich zu den Leuten, die einen eigenen Kopf haben und sagen, wenn ihnen etwas nicht passt. Genauso, wie es Jens Lehmann, Stefan Effenberg oder Oliver Kahn gemacht haben. Als Trainer ist es bestimmt nicht immer leicht, mit solchen Charakteren zu arbeiten. Dennoch waren sie häufig genug die Garanten für den Erfolg."

BVB
BVB-Keeper Weidenfeller will die Bayern jahrelang ärgern

Für Torwart Roman Weidenfeller vom amtierenden Deutschen Meister Borussia Dortmund stimmt beim BVB das Gesamtpaket: Er fühle sich im Team von Trainer Jürgen Klopp wohl. Und die Rivalen aus München? Die will er ständig herausfordern und attackieren.

Weidenfeller konterte Kritik, er sei kein moderner Torwart. Viele Experten bemängeln, er sei ein klassischer Reaktionstorhüter, während die jungen Torwarttalente sich auf die Kunst des Bälleverarbeitens verstünden. "Was heißt denn bitte modern? Das Wichtigste ist doch immer noch, dass ich den entscheidenden Ball halte", sagte Weidenfeller. "Darüber hinaus glaube ich mich erinnern zu können, dass ich in der Champions League schon das eine oder andere Tor vorbereitet habe. So viel zum Thema Bälle verarbeiten. Ganz so unmodern kann mein Torwartspiel also nicht sein, schließlich stehen wir im Viertelfinale der Champions League gegen Malaga. Mit einem ganz Blinden im Kasten wäre der BVB bestimmt nicht so weit gekommen." (sid)



Kommentare
25.03.2013
14:28
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von Emma81 | #8

Welcher Herr war es vor kurzem noch, der fragte, was Herr Weidenfeller noch alles vollbringen muss, um von Herrn Löw beachtet zu werden? Ich glaub der Franz wars.

Wenn ich Sprüche höre wie, "ich nominiere Herr ter Stegen, da er eine wunderbare Saison gespielt hat" könnte ich ko**** Hat Roman in den letzten zwei erfolgreichen Jahren nur Glück gehabt oder wie?

Aber wir wissen ja alle, dass Jogi Bär nur seine Lieblinge nominiert, da kann man sich noch so den ***** aufreißen. Was alles so mit Micha und Kevin passiert ist, wissen wir ja...sympathie ist alles...

Das er Manu nicht ersetzen soll, sagt auch keiner, aber bevor ich nen Zieler mitnehme, hat Roman ja wohl Vortritt.

Toi, toi, toi...lass Manu bloß nix passieren, denn wenn er dann irgendwann vor meiner Tür stehen würde, würde ich ihm auch den Mittelfinger zeigen.

25.03.2013
13:12
BVB-Keeper Weidenfeller im Nationaldress? - Das geht...
von Heiko04 | #7

Wenn der Sportsfreund Weidenfeller mal wissen möchte wie es sich anfühlt, das DFB - Trikot zu tragen, dann kann er sich das Trikot hier bestellen:

http://dfb-fanshop.de/Trikotbaukasten#Herren_Torwarttrikot

Kann man individuell "veredeln", mit 103 Euro sind Sie dabei...

24.03.2013
21:24
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von Rentner4rr | #6

Weidenfeller soll es doch mal in der u 40 versuchen

24.03.2013
12:55
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von knutknutsen | #5

Ich hab von Lodda Matthäus lange nichts mehr gehört. Der ist doch sicher genau so enttäuscht nicht mehr zum erweiterten Kreis zu gehören...

Aber mal im Ernst: Nur ein Torhüter kann spielen, wir haben in Deutschland aber 4-5 Leute, die gut genug wären den Job zu erledigen und deutlich jünger sowie vom Typ her angenehmer sind als Weidenfeller.

24.03.2013
11:10
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von Nordstaedtler | #4

Was für ein überflüssiger Artikel. Weidenfeller ist sicher ein guter Torwart, aber nicht der beste. Neuer und Adler sind besser, ter Steegen, Zieler, Leno auf mindestens gleichem Niveau, aber mit Entwicklungspotential. Somit ist eine Nicht-Berücksichtigung aber mal sowas von normal. Aber dass Herr Weidenfeller ein Mikrofon nicht ausschlagen kann, ist ja bekannt.

2 Antworten
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von Burkinho09 | #4-1

Was für ein überflüssiger Kommentar. Bester Torwart der laufenden Saison ist für mich Trapp. In Kaiserslautern sah das letztes Jahr noch anders aus und so ein Niveau sollte man über längere Zeit halten, so wie das manch gestandener Torwart über Jahre bewiesen hat. Leno, ter Stegen und vor allem Zieler hatten diese Saison größere Formschwankungen, was bei jungen Spielern/Torleuten auch nicht so überraschend ist. Zieler ist zuletzt auf dem absteigenden Ast und es ist für mich nur eine Frage der Zeit, wann er seinen Status als Nr. 3 verlieren wird.

Die Kicker-Notentabelle ist sicherlich nicht der heilige Gral, aber die gezeigten Leistungen werden dort schon ganz gut widergespiegelt und meine Top 3 sind ganz ohne Vereinsbrille identisch.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2012-13/topspieler-der-saison-torwart.html

Dass bestimmte Leute zu jedem Thema ihren Senf dazugeben müssen, ist ja bekannt und auch die "Motivation", die dahinter steckt.

BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von Helmchen80 | #4-2

@Nordstaedtler

Nur weil sie Weidenfelder anscheinend nicht Leiden können, sollten sie die Realität nicht aus den Augen verlieren.

Roman ist seit Jahren einer der konstant besten, deutschen Torhüter.
Was hat denn ein neuer halten müssen?
Die Überraschung der Saison ist trapp, eure anderen hochgelobten jungen Torhüter Leiden ihrem alter entsprechend an Schwankungen.

Roman wurde selbst von Don Jupp geadelt, der sich fragte was Roman denn noch alles halten müsste, damit er mal in der Nationalmannschaft zum Zuge kommt. Und nichts für ungut... Aber im Gegensatz zu ihnen hat der ein bissle mehr Ahnung vom Fußball

24.03.2013
10:23
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von zizero | #3

Die Kommentare von Heiland #1 und von Hufschmied #2 sind uneingeschränkt zutreffend.

Allerdings hat sich der sportlich hervorragend spielende Roman Weidenfeller vor einigen Jahren selbst disqualifiziert und unmöglich gemacht.

Seine rassistischen und respektlosen Äußerungen, gegenüber seinem Sportkollegen Gerald Asamoah, sind eines Nationalspielers und damit Vorbild für unsere Jugend einfach unwürdig und beschämend!!

Und zur allgemeinen Mannschaftsaufstellung sei der Hinweis erlaubt, daß unser "Nivea-Jogi-Löwi" nunmal eben seine "festen Freunde" Lahm, Gomez, Klose in jeder Hinsicht bevorzugt.

Warum auch immer.....!!

3 Antworten
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von reisereise | #3-1

also das mit dem assyamoah lasse ich mal da so hingestellt. ob man dem so uneingeschränkt glauben darf bei seiner Dortmund Allergie. der dfb musste seinem quoten ne.... halt glauben damit man nicht selbst in den verdacht kam.

BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von siebert2 | #3-2

asamoah ist aber auch so was von vorbild.

BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von Helmchen80 | #3-3

Fakt ist, es wurde nichts bewiesen. Es konnte nicht bestätigt werden dass Weidenfelder etwas in der Richtung sagte und Asa... Ist ein Provokateur sondergleichen.

24.03.2013
00:00
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von Hufschmied | #2

ModemHamster und Heiland haben völlig Recht! Weidenfeller sollte zu diesem Thema gar nichts mehr sagen, es lohnt eh nicht!

Löw hat doch einfach nur Glück, einen ganzen Sack voll hervorragender Fußballer unter seinen Fittichen zu haben. Die spielen quasi wie von selbst, egal wer sie trainiert!

Fragwürdiges Verhalten mache ich zum Beispiel fest an Namen und Ereignissen, wie der EM 2012 (Schweinsteiger von Anfang an verletzt, der hätte zu Hause bleiben müssen, genauso wie Mertesacker, gnadenloses Festhalten an Poldi und anderes mehr), Ballacks Abschied, Sturm / Kießling, Aufstellung der Torwarte von Kahn bis heute.

Also, gut, daß der Herr Löw und ich noch nie Freunde waren, ..., wir werden es auch nie mehr werden!

Deshalb, Herr Weidenfeller, lassen Sie einfach jeden weiteren Kommentar dazu bleiben, sie werden mit Herrn Löw eh keinen Blumetopf mehr gewinnen, und vermutlich täte es Ihnen nicht mal gut, wenn doch.

23.03.2013
10:39
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von heiland | #1

man kann herrn weidenfeller nur raten, machen sie es so wie kiessling, geben sie dem schönling löw endlich die absage.
das hinterherhecheln haben sie nicht nötig.

bei dieser pflaume haben sie nie eine chance, der stellt seine lieblinge auf und für andere hat er kein auge !

löw ist weltweit der beste, glaubt er !
nur, das er nach den grossen ansagen nichts liefert merken viele nicht, oder wollen es nicht merken.
jetzt labert er schon wieder, in brasilien gehören wir zu den favoriten, wir können den titel gewinnen usw... !!

der passte gut nach schalke, da wird immer davon geredet sie würden zu den ganz grossen gehören, da fragt man sich auch, wann denn ?

1 Antwort
BVB-Keeper Weidenfeller hat weiterhin keinen Kontakt zu Löw
von ModemHamster | #1-1

neenee, den haben selbst die Blauen nicht verdient...
Schade für Roman, aber sollte Kiessling wirklich nacheifern und den Stinkefinger zeigen.

Aus dem Ressort
Weltmeister Erik Durm verlängert BVB-Vertrag bis 2019
Vertragsverlängerung
Nach der Verpflichtung von Shinji Kagawa kann Borussia Dortmund eine weitere Personalie verkünden: Weltmeister Erik Durm hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängert. Durm war vor zwei Jahren aus Mainz gekommen und hatte als Vertreter des verletzten Marcel Schmelzer überzeugt.
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.
BVB-Star Kagawa hat Haus am Phoenix-See gekauft
Promis
Seit Sonntag ist Shinji Kagawa wieder ein Borusse - und wird demnächst wohl ein Hörder. Bereits im Frühjahr hat sich der BVB-Star ein Haus am Phoenix-See gekauft. Mit seiner Vorliebe ist der Japaner nicht alleine. Gleich mehrere Kollegen wohnen bereits an Dortmunds gefragtestem See.
Hofmann verlässt BVB - Kagawa erhält die Nummer 7
Hofmann/Kagawa
Kommen und Gehen bei Borussia Dortmund: Einen Tag nach der Verpflichtung von Shinji Kagawa ließ der BVB Mittelfeld-Talent Jonas Hofmann erst einmal für ein Jahr zum FSV Mainz 05 ziehen. Kagawa erhält die durch Hofmanns Abgang freigewordene Rückennummer.
BVB freut sich über die lang ersehnte Rückkehr von Kagawa
Kagawa-Rückkehr
Lange hat man in Dortmund damit geliebäugelt, nun ist es offiziell: Borussia Dortmund holt Shinji Kagawa von manchester United zurück, der Japaner unterschreibt einen Vierjahres-Vertrag beim BVB. Der Japaner hat eine schwere Zeit hinter sich - ob er zu alter Stärke zurückfindet, ist offen.
Umfrage
0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
BVB ist Rekordsieger
Bildgalerie
Supercup