BVB-Kapitän Hummels sah „taktisch äußerst interessantes Spiel“

Mats Hummels (links) diskutiert mit BVB-Torwart Roman Bürki.
Mats Hummels (links) diskutiert mit BVB-Torwart Roman Bürki.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
0:0-Unentschieden endete das Spiel des BVB gegen den FC Bayern München. Die Dortmunder waren zufrieden mit ihrem Spiel – und lobten den Gegner.

Dortmund.. Julian Weigl: Es ist wichtig, dass wir die positiven Dinge mitnehmen. Natürlich hätten wir gerne hier gewonnen. Man hat gesehen, wie stark die Bayern sind, die haben uns in der zweiten Halbzeit ordentlich laufen lassen. In der ersten Halbzeit haben wir es sehr, sehr gut gemacht. Aber letztendlich ist es jetzt so gelaufen. Wir haben nicht verloren, wir haben einen Punkt geholt und können schon zufrieden sein.

Tuchel Weigl über den Gegner: Die Bayern haben es gut gemacht. Wenn sie mal in ihrem Fluss sind, in ihrem Ballbesitzspiel ist es unheimlich schwer. Wir haben natürlich Lösungen überlegt, wie wir dagegen vorgehen wollen, aber ganz kannst du sie eben nie ausschalten. Sie sind unheimlich ballsicher und sehr selbstbewusst und haben es dann sehr gut gemacht. Natürlich hat uns das Spiel viel Kraft gekostet, wir haben versucht, uns in jeden Zweikampf zu werfen. Man kann schon sagen, dass der Akku am Ende ein bisschen leer war. Es ist wichtig, dass wir auf uns gucken, unsere Leistung brngen. Vielleicht lassen sie ja mal etwas liegen.

Weigl über das BVB-Spiel: Wir hätten einfach die Chancen oder Halbchancen, die wir hatten, besser zu Ende spielen müssen. Ich brauche keinem erzählen, was hier los ist, wenn wir das 1:0 schießen. Das haben wir leider nicht gemacht, andererseits hätten wir auch ein Tor kassieren können, als Costa etwa in der ersten Halbzeit durch war. Das war schon eine dicke Chance, da hat uns Roman im Spiel gehalten. Aber das Spiel war immer offen. Wir haben immer darauf gehofft, noch einen Konter zu fahren, die Bayern haben gehofft, mit ihrer Ballzirkulation eine Lücke zu finden. Unterm Strich ist das 0:0 dann schon in Ordnung.

Einzelkritik Mats Hummels: Beide Mannschaften hatten Chancen, Bayern sogar die etwas größeren. Es war ein unfassbar umkämpftes Spiel, taktisch äußerst interessant. Mit Veränderungen auf unserer Seite vor dem Spiel, bei den Bayern während des Spiels. Das ist einfach höchstes taktisches Niveau, fußballerisch sowieso und vom Einsatz her auch. Von daher kann man uns heute keinen Vorwurf machen, wir haben dagegengehalten mit allem, was wir hatte, und nehmen den Punkt mit.

Hummels über Spannung in der Liga: Nächste Woche kommt Mainz, die haben in München gewonnen, die haben gegen Leverkusen gewonnen. Ich wüsste nicht, warum es langweilig werden sollte.

Hummels über den Gegner: Bayern baut sehr großen Druck auf, mit ihrer Art und Weise zu verteidigen. Sie gehen sehr früh drauf, versuchen dich hinten rein zu drängen. Wenn du dann mal vorne bist, musst du die Ruhe bewahren. Dann musst du den Ball vielleicht nochmal drauftreten. Es gab zwei, drei Situationen, in denen wir das besser hätten machen können, aber wir haben auch so Chancen herausgespielt. Wir haben auf allerhöchstem Niveau im Weltfußball gegen das allerhöchste Niveau standgehalten.