Das aktuelle Wetter NRW 21°C
BVB

BVB in Galaform

Zur Zoomansicht 20.12.2012 | 09:35 Uhr
Mit einer Gala von Mario Götze und dem souveränen Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals hat Double-Gewinner Borussia Dortmund das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte beendet. Am Tag ihres 103. Klub-Geburtstages besiegten die Westfalen Angstgegner Hannover 96 nach drei Treffern des Nationalspielers (3., 40. und 84.) mit 5:1 (3:0) und blieben damit in diesem Jahr in allen Cup-Wettbewerben ungeschlagen. Noch zwei Schritte trennen die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp vom erneuten Einzug ins Finale in Berlin. Im Viertelfinale muss der BVB allerdings am 26./27. Februar bei Bayern München antreten.
Mit einer Gala von Mario Götze und dem souveränen Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals hat Double-Gewinner Borussia Dortmund das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte beendet. Am Tag ihres 103. Klub-Geburtstages besiegten die Westfalen Angstgegner Hannover 96 nach drei Treffern des Nationalspielers (3., 40. und 84.) mit 5:1 (3:0) und blieben damit in diesem Jahr in allen Cup-Wettbewerben ungeschlagen. Noch zwei Schritte trennen die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp vom erneuten Einzug ins Finale in Berlin. Im Viertelfinale muss der BVB allerdings am 26./27. Februar bei Bayern München antreten.Foto: dapd

Gegen Hannover 96 feierte Borussia Dortmund im Achtelfinale des DFB-Pokals einen 5:1-Sieg.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke.

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
BVB ist Rekordsieger
Bildgalerie
Supercup
BVB verliert an der Anfield Road
Bildgalerie
BVB-Test
Kuba feiert BVB-Comeback
Bildgalerie
Comeback
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Gladbach feiert Schützenfest
Bildgalerie
Europa League
Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Fotostrecke
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Tomatenschlacht in Spanien
Bildgalerie
Festival
Streetbob-WM
Bildgalerie
Wolfs-Bob der Pfadfinder
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Shovel Knight
Bildgalerie
Action-Platformer
Rundgang durch die neue Galerie G18
Bildgalerie
Fotostrecke
Polizei durchsucht besetzte Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
Umfrage
0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

 
Aus dem Ressort
Borussia Dortmund will wohl Shinji Kagawa zurückholen
Kagawa
Bis zum Monatsende hat das Transferfenster der Bundesliga noch geöffnet und wie es scheint, wird auch der BVB noch einmal einen Transfercoup landen wollen. Die Anzeichen verdichten sich, dass Schwarz-Gelb an einer Rückkehr von Shinji Kagawa bastelt. Dortmund und der Japaner sind sich bereits einig.
S04 kann sich in der Königsklasse nur selbst im Weg stehen
Kommentar
Schalke gegen Chelsea, Dortmund gegen Arsenal, Bayern gegen Manchester City: Alles schon mal gesehen. Und trotzdem wird es wieder spannend zugehen. Auf den ersten Blick haben die Bayern die schwerste Champions-League-Gruppe aller deutschen Teilnehmer erwischt. Ein Kommentar.
Wiedersehen in der Königsklasse - BVB wieder gegen Arsenal
Champions League
BVB und Schalke 04 sind einer Hammergruppe in der Champions-League aus dem Weg gegangen. Dortmund bekommt es mit dem FC Arsenal, Glatasaray Istanbul und Anderlecht zu tun, während S04 auf Chelsea, Sporting Lissabon und Maribor trifft. Auch Leverkusen und die Bayern erwischten machbare Gruppen.
BVB trifft auf heimstarken FCA - Angst vor Null-Punkte-Start
Bundesliga
In sechs Bundesligaspielen gelang dem FC Augsburg noch kein Sieg gegen Borussia Dortmund. Klappt es am Freitag, würde das Jürgen Klopp & Co. wohl besonders arg treffen: Trotz großer Verletzungssorgen will aber noch keiner der Dortmunder an einen Saisonbeginn mit zwei Pleiten denken.
BVB-Trainer Klopp schließt Neuverpflichtungen nicht aus
Transfers
Borussia Dortmund ist mit einer 0:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen in die Bundesliga-Saison gestartet. Mehr noch als die verlorenen Punkte aber schmerzen den BVB die vielen verletzten Spieler. Daher wollen die Verantwortlichen nicht ausschließen, noch Spieler zu verpflichten.