BVB holt Torwart Roman Bürki vom SC Freiburg

Schnappt zukünftig für den BVB Bälle: Roman Bürki, der vom SC Freiburg zu der Borussia wechselt.
Schnappt zukünftig für den BVB Bälle: Roman Bürki, der vom SC Freiburg zu der Borussia wechselt.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Jetzt ist es fix: Borussia Dortmund hat den 24-jährigen Torwart Roman Bürki vom SC Freiburg verpflichtet. Der Vertrag läuft bis 2019.

Dortmund.. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Torhüter Roman Bürki vom Absteiger SC Freiburg verpflichtet und damit den Spekulationen um einen Abschied von Weltmeister Roman Weidenfeller neue Nahrung gegeben. Der 24-jährige Bürki hat nach seinem Wechsel zum Sportclub im Sommer 2014 mit starken Leistungen überzeugt und auch schon zweimal das Trikot der Schweizer Nationalmannschaft getragen. In der Bundesliga kommt er auf 34 Partien.

Kommentar Laut Pressemitteilung gehörte der Schweizer für den BVB in der vergangenen Saison "zu den zuverlässigsten Torhütern der Bundesliga".

Weidenfeller neben Bürki und Langerak unter Druck

Bürki erhält einen Vertrag bis 2019. Der BVB hat mit Neuzugang Bürki nun neben Roman Weidenfeller und Mitchell Langerak drei Torhüter unter Vertrag.

Weidenfeller, der beim 7:0 der deutschen Nationalmannschaft am Samstag sein fünftes Länderspiel absolvierte, besitzt noch einen Vertrag bis 2016 beim BVB. Seit Wochen wird aber über seinen Abschied spekuliert, zumal in dem Australier Mitchell Langerak ein weiterer starker Keeper in die Stammformation der Westfalen drängt. Zlatan Alomerovic hatte den BVB bereits in Richtung 1. FC Kaiserslautern verlassen. (dpa)