BVB gehen die Rechtsverteidiger aus - Großkreutz verletzt

Musste in der 62. Minute verletzt vom Feld: BVB-Spieler Kevin Großkreutz.
Musste in der 62. Minute verletzt vom Feld: BVB-Spieler Kevin Großkreutz.
Foto: Getty Images
Der BVB wird in der nächsten Bundesliga-Partie wohl auf Kevin Großkreutz verzichten müssen. Im Spiel gegen Augsburg verletzte er sich am Oberschenkel.

Dortmund.. Nach 62 Minuten im Spiel gegen den FC Augsburg war der Arbeitstag von Kevin Großkreutz beendet. In einem Zweikampf verspürte der Mittelfeldmann von Borussia Dortmund einen heftigen Stich im hinteren rechten Oberschenkel. Für ihn kam Neven Subotic aufs Feld, rückte in die Innenverteidigung und Sokratis wechselte auf die rechte Abwehrseite. Das könnte nun auch die Formation für das wichtige Spiel beim SC Freiburg am Samstag sein: Denn die tauglichen Rechtsverteidiger gehen im schwarz-gelben Land langsam aus.

Lukasz Piszczek leidet noch immer an Schmerzen, die vom Rücken in den Oberschenkel ausstrahlen, Erik Durm ist nach seinem Muskelfaserriss zwar zurück im Mannschaftstraining, leidet aber noch immer an den Folgen einer hartnäckigen Erkrankung. Die Diagnose bei Großkreutz wird am Donnerstag erwartet. Trainer Jürgen Klopp schwant aber nichts Gutes: „Freiburg ist weg“, meint er.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE