Das aktuelle Wetter NRW 7°C
BVB

BVB feiert die Rückkehr des "verlorenen Sohnes" Nuri Sahin

11.01.2013 | 20:32 Uhr
Hans-Joachim-Watzke (l.) und Michael Zorc (r.) freuen sich über die Verpflichtung von Nuri Sahin.Foto: ap

Dortmund.  Fußball-Meister Borussia Dortmund zieht am Ende des Trainingslager einen Joker als Neuverpflichtung aus der Tasche: Nuri Sahin, zuletzt von Real Madrid an den FC Liverpool ausgeliehen, kehrt zurück ans eine frühere Wirkungsstätte - zunächst auf Leihbasis.

Als der Kopf zur Tür hindurchlugt, geht der Blick zur Uhr. Es ist der Reflex, der immer greift, wenn der Mensch glaubt, Zeuge von etwas Besonderem zu sein. Es ist 18 Uhr und acht Minuten an diesem 11. Januar 2013. Und der Kopf gehört zu Nuri Sahin. Der verlorene Sohn ist zurück in Dortmund.

Den kurzen Weg von der Tür hin zum Podium schreitet Sahin nicht ab, er lächelt ihn ab. Vor ihm gehen Hans-Joachim Watzke, der Geschäftsführer des BVB, und Michael Zorc, der Sportdirektor. Jetzt streicht seine Zunge kurz über die Lippen, Sahin zupft an seinem Hemdkragen. Im nächsten Moment blickt er in ein Dutzend Fernsehkameras und ebenso viele Fotoapparate. Blitzlichtgewitter. Dann spricht Watzke. Er sagt: „Nuri is back. Und das ist auch gut so. Wir freuen uns natürlich sehr darüber.“

Noch am Mittwoch hatte derselbe Watzke im Trainingslager der Borussen im spanischen La Manga Verhandlungen mit seinem ehemaligen Spieler dementiert („Das kann ich nicht bestätigen. Das belustigt mich“). Und auch Zorc hatte mächtig gemauert („Ich möchte nicht jedes Gerücht kommentieren, das wird mir einfach zu viel“). Zu diesem Zeitpunkt will Watzke aber auch noch keine „Rauchzeichen“ aus Madrid empfangen haben. Die seien auch, so behauptet er Freitagabend, noch nicht einmal vor 48 Stunden erstmals überhaupt sichtbar geworden.

Sahin, dessen Kontakt zum BVB und insbesondere zu Trainer Jürgen Klopp nie abgerissen ist, beschäftigt sich hingegen schon seit einer Woche wieder intensiv mit seiner Rückkehr zum Doublesieger. Möglich geworden ist die auch, weil er im Vergleich zu seinen Arbeitspapieren in Madrid und Liverpool „auf signifikant viel Geld“ (Watzke) verzichtet hat. Der BVB hat Sahin zunächst für sechs plus zwölf Monate ausgeliehen. Nach Informationen dieser Zeitung beinhaltet der Deal aber eine Kaufoption. Michael Zorc sagt zumindest: „Gehen Sie davon aus, dass wir das Lenkrad in der Hand halten.“

Spielberechtigt für die Champions League

Sahin wird beim BVB nun die Nummer 18 tragen und kann für die Champions League nachgemeldet werden. Er sagt: „Ich stehe ab sofort zur Verfügung.“ Die Rückkehr des mitunter genialen Strategen eröffnet Trainer Jürgen Klopp für die Rückrunde noch mehr Möglichkeiten. Mindestens die, fortan auch in 4-3-3-Anordnung spielen zu können, mit einem zentral-defensiven „Sechser“ (Sebastian Kehl oder Sven Bender) und zwei spielstarken Akteuren auf den Halbpositionen (Ilkay Gündogan und eben Sahin) – womöglich sogar unter Verzicht auf eine echte Spitze. Klopp ist auf jeden Fall zufrieden, wie am Abend aus La Manga verlautete: „Nuri ist ein absoluter Qualitätsspieler. Er gibt mir im Mittelfeld, wo wir zuletzt Verletzungsprobleme hatten, mehr Optionen.“

BVB
Marcel Schmelzer verlängert beim BVB bis 2017

Linksverteidiger Marcel Schmelzer hat seinen Vertrag beim Double-Gewinner Borussia Dortmund um drei Jahre verlängert. Der neunfache Nationalspieler ist nun bis 2017 an den BVB gebunden. Sportdirektor Michael Zorc nannte Schmelzer "einen wichtigen Baustein in unserer Mannschaft".

Obwohl Sahin in den vergangenen eineinhalb Jahren weder bei Real Madrid noch beim FC Liverpool, an den er zuletzt ausgeliehen war, sonderlich viele Spielanteile hatte, will er als Fußballer und als Mensch weiter gereift sein. „Ich habe zwar nicht viel gespielt, aber mit den besten Spielern auf meiner Position, Xabi Alonso und Steven Gerrard, zusammen gearbeitet. Zudem bin ich in der Zwischenzeit Vater geworden.“ Vor allem aber sei er nun überglücklich, „wieder zu Hause zu sein“.

 Nebensache Schmelzer

Michael Zorc bat vorsichtshalber trotzdem darum, die Erwartungshaltung nun nicht ins Unermessliche hoch zu schrauben. Nach 18 Minuten lächelte Nuri Sahin den kurzen Weg vom Podium zurück zur Tür ab. Seinen Kopf nahm er selbstverständlich mit. Es war eben ein besonderer Abend in Dortmund, ein in doppelter Hinsicht sogar besonderer Abend. Marcel Schmelzer, der Linksverteidiger mit Nationalmannschafts-Meriten, hat einer Verlängerung seiner Vertragslaufzeit um drei Jahre bis ins Jahr 2017 zugestimmt.

Sahin zurück zum BVB

Ein bemerkenswerter Schritt dahin, den Dortmunder Spielerstamm zusammenzuhalten und gemeinsam große Aufgaben anzugehen. Doch dass Michael Zorc Vollzug in der Personalfrage Marcel Schmelzer vermeldete, es geriet irgendwie zur Nebensache am Abend der Festlichkeiten für den Heimkehrer, der in der Fremde so richtig nie glücklich war.

Nils Hotze



Kommentare
15.01.2013
09:14
BVB feiert die Rückkehr des
von dutsche | #15

Ob die Mannschaft die Rückkehr des Nuri Sahin da mitfeiert? Ich glaube das nicht. Wer feiert schon, wenn ein Konkurent dazu stößt und mir meinen Arbeitsplatz streitig machen will?

13.01.2013
20:19
BVB feiert die Rückkehr des
von rentner.4rr | #14

wat wolln die dortmunder mit sonner gurke?
Auf welcher Position will der spielen?ker geh mir weg...
Glückauf

12.01.2013
10:24
B R E I T E
von otto50 | #13

Weiter unten (#1) faselt einer über Breite. Breite ? Wisst ihr was der meint mit Breite ? Ich auch nicht, schon gar nicht, falls er die Breite auf ALLEN Positionen meinen sollte beim BVB. Weit und breit keine Breite, das sehen sogar die Verantwortlichen so im Vergleich mit den Vizebayern. Auf Augenhöhe oder sogar leicht darüber von 1 – 11, aber was danach kommt an Breite und Tiefe ist selbst für Bundesligaverhältnisse allenfalls Mittelmaß.

Breit aufgestellt bin ich, wenn ich alle Positionen von 1 – 11 doppelt besetzen und zwar mit einer Qualität, die auf JEDER Position an wenigstens 80% der Stärke herankommt, die die ersten 11 haben. Wer behauptet, dass sei beim BVB der Fall, der muss mit dem Klammersäckel gepudert sein.

Mir ist noch nicht aufgefallen, dass auf der 1, 2, 3, 6 (Deff.), 9, 11 diese Stärke vorhanden sein soll.
Langerak ist zwar ein junger talentierter Torwart, aber richtig beurteilen kann man ihn erst, wenn er mal 20 Spiele am Stück gemacht hat. Auf der deffensiven 6 i

3 Antworten
B R E I T E Fortsetzung
von otto50 | #13-1

Auf der deffensiven 6 ist totale Fehlanzeige, daher auch die vielen Gegentore, wenn Bender gefehlt hat. Leitner (Backup für Großkreutz) hat ähnliche Schwächen wie Perisic in der Rückwärtsbewegung und Schieber ist leider auch noch nicht soweit, um Lewi wenigstens zu 80% ersetzen zu können.

Vor diesem Hintergrund ist es grob fahrlässig, auf einer Position jemand (Nuri) zu verpflichten, wo gar kein Bedarf da ist.


"grob fahrlässig"
von misterjones | #13-2

Ich finde, man sollte da auf Ihren Expertenrat hören, Otto. Schließlich waren Sie es doch, der diesen Verein aus der Fast-Insolvenz zur Meisterschaft und zum Pokalsieg geführt hat.

Oder waren das etwa Watzke, Zorc und Klopp?

misterjones
von westfaIenborusse | #13-3

ott50-Verbalrundumschläge ziehen sich seit über 2 Jahre durchs Forum. Mal ist es eine Neuverpflichtung (Bittencourt), mal ist es ein Unentschieden oder gar eine Niederlage und alles wird in Frage gestellt. Er ist und bleibt beratungsresistent und wenn man ihn dann fragt, warum unser Dreigestirn soviel Erfolg hat, wird er unverschämt und hält mir vor, dass ich unsere "Führung" nie kritisiere und das wäre in Deutschland ja immer schon so gewesen...Bösartige Unterstellung in Richtung 1939-1945... Trotz der Erfolge in den letzten Jahren findet otto50 immer was zum Meckern. Wenn es denn wenigstens konstruktiv wäre...

12.01.2013
09:46
BVB feiert die Rückkehr des
von Danzel | #12

einfach wird er es nicht haben.

er mag gut sein (oder gewesen?). das wird sich aber zeigen. sich bei real und liverpool nicht durch zusetzen ist keine schande. obs bei dortmund anders wird ist fraglich.
dortmund hat ein höheres niveau erreicht (ob man dauerhaft besser als real ist, ist zu bezweifeln)
viel glück an nuri. eine bereicherung für die buli. vllt kann dortmund mit ihm einen cl platz verteidigen

12.01.2013
09:46
BVB feiert die Rückkehr des
von affenkopp | #11

@ buntspecht2 | #1-6 und andere Konsorten:

Warum man sich über die Rückkehr eines Spielers freut, der überall anders gescheitert ist? Weil er zu uns gehört, ganz einfach. Ich bleibe dabei, wir haben wichtigere Baustellen, aber helfen kann ein fitter Nuri Sahin allemal. Sie nennen es scheitern, wenn sich ein Spieler beim neuen Verein gleich das Knie komplett demoliert und dann keinen Anschluss findet. Wenn Vereinsführung und Presse die Regenerations- und Eingewöhnungszeit nicht dulden können? Wenn man dann verliehen wird und auf einer ganz anderen Position spielt? Das ist kein scheitern, das war bis gestern höchstens Pech. Jetzt soll er wieder glücklich werden.

12.01.2013
09:14
BVB feiert die Rückkehr des
von dieterborussia | #10

Jetzt ist er also zurück.
Eine faire Chance hat er allemal verdient.
Er hat sich mit seinem wechsel zu Real verzockt, na und ?.
Das ist schon ganz anderen passiert.

Geben wir ihm die Chance zu zeigen das er wieder der Nuri wird, der er bei uns immer war !

12.01.2013
09:00
BVB feiert die Rückkehr des
von Imaz | #9

Ob die Rückkehr zum BVB gut war oder nicht, kann ich als Außenstehender
nicht beurteilen. Alles was hier geschrieben wurde, ist Kaffeesatz Leserei.
Die Einzigen, die beurteilen können was da passiert ist, ist die BVB Führung
mit Watzke, Zorc und Klopp. Das ist die beste Vereinsführung,die die Bundesliga
zu bieten hat. Zu denen habe ich volles Vertrauen.
Die haben gesagt, wir machen das, und gut ists.
Basta.

12.01.2013
07:42
BVB feiert die Rückkehr des
von machmeinding | #8

Wieder ein Beispiel dieses verlogenen Show-Geschäfts.
Hat jemanden diesen Spieler ausgewiesen? Ist er aus dem
Krieg zurückgekehrt?
Nein, nur Geldgier hat ihn veranlasst, Dortmund zu verlassen.
Die eigenen Mitspieler werden ihm zeigen, wie sie sich über
die Rückkehr des "Flüchtlings" freuen.

1 Antwort
BVB feiert die Rückkehr des
von buntspecht2 | #8-1

#8Eigentlich müsste man ihnen voll zustimmen er hat keinen Charakter.

12.01.2013
07:15
BVB feiert die Rückkehr des
von Schluppi | #7

Fakt ist und bleibt: bei Real Madrid und dem FC Liverpool hat er sich nicht durchgesetzt. Das spricht nicht von großer Klasse. Da wird er sehr viel Überzeugungsarbeit leisten müssen. Ob ihm das gelingt bleibt abzuwarten. Aber eine Chance hat er verdient.

1 Antwort
BVB feiert die Rückkehr des
von ruttz | #7-1

Mal angenommen, dass diese Hypoithese stimmt, gehört mMn schon einiges an Eiern dazu, sich als "reumütiger Heimkehrer" zu outen. Denn die z.B. auch hier von reichlich Teilnehmern ausgekippte Häme musste er erwarten und damit muss er auch erstmal fertig werden. Die Medien werden in den nächsten drei vier Monaten bei jedem Interview noch darauf rumreiten. Das alleine sowie der Verzicht auf 40% des bisherigen Gehalts zeigt, dass Sahin bereit ist, einen vergangenen Schritt als Fehler einzugestehen UND EBENSO BEREIT WAR, diesen zu korrigieren. Finde ich gut.
Einen Fehler zu machen ist menschlich.
Einen gemachten Fehler nicht zu korrigieren oder diesen gar zu wiederholen, DAS wäre dumm.

12.01.2013
02:42
Zuhause ist es doch am schönsten !!
von Panther1165 | #6

Als Kind durfte (!!) ich die Welt sehr Früh kennenlernen. In Dortmund eingeschult, früh in "der Deutschen Schule" des Dortmunder Unternehmens Uhde in Marsa El Brega (Libyen, 1973/74) zur Grundschule gegangen. Anschliessend auf Malta in einem Internat. Dann nach Brasilien (Curitiba, wieder "wegen" Uhde), um nach Malta ins Internat zurückzukehren und später in DO eine Lehre zu machen (NACH HAUSE gekommen!!). Auch danach hab ich durch meinen heutigen Beruf sehr viel von der Welt sehen und kennenlernen DÜRFEN !!
Erst vor ein paar Tagen noch war ich noch in Dubai.....und JEDESMAL wenn ich wieder zuhause in DO bin, weiß ich das ich angekommen bin !!! Trotz ÖSTERREICHISCHEM Pass!!
Familie, Freunde und Arbeitskollegen, ein gutes Brinkhoffs oder Kronen Pils, Salzkuchen mit Mett, Pfefferpotthast....gibt es was besseres ?
Mit diesen Gefühlen kannst und willst du was erreichen !
Es wird nur wenige Menschen geben die Deine Gefühle so gut verstehen können wie meine Wenigkeit.
NURI, welcome HOME

3 Antworten
BVB feiert die Rückkehr des
von paranoidus | #6-1

Hast Du schön beschrieben,so ging es mir auch immer.

BVB feiert die Rückkehr des
von EN-28 | #6-2

Da kann man dir nur Recht geben... Ich kannte übrigens mal jemanden, der war auf Malta im Internat und hat selbst auch Fußball gespielt, ein ehemaliger Studienkollege, bist du das Rüdiger? Schön das Nuri wieder da ist! Gruß aus Witten JM

BVB feiert die Rückkehr des
von EN-28 | #6-3

Da hast du völlig Recht. Ich kannte übrigens mal jemanden, der auf Malta im Internat war und auch Fussball gespielt hat... Ein ehemaliger Studienkollege, bist du das Rüdiger? Schön, dass Nuri wieder da ist! Gruss aus Witten, JM

Aus dem Ressort
BVB will bei Galatasaray Selbstvertrauen für die Liga tanken
Vorbericht
In der Bundesliga steckt Borussia Dortmund in einer veritablen Krise, in der Champions League dagegen sieht es deutlich besser aus: Zwei Siege bei 5:0 Toren lautet hier die Bilanz, die am Mittwoch bei Galatasaray Istanbul ausgebaut werden soll. Einige BVB-Akteure denken schon weiter voraus.
BVB-Spieler Subotic mit "hoffnungsfrohem Gefühl" in Istanbul
Nachgefragt
Am Mittwoch spielen die Westfalen bei Galatasaray Istanbul in der Champions Leauge. Neven Subotic ist wieder mit von der Partie. Borussia Dortmunds Innenverteidiger erklärt im Kurzinterview, warum es für den BVB im Moment schwierig ist, mit breiter Brust auf den Platz zu kommen.
Durm kann BVB bei Krisenbewältigung in Istanbul nicht helfen
Abflug
Der schlechteste Bundesligastart seit 27 Jahren sorgt beim BVB für trübe Stimmung. Doch zumindest in der Champions League lief bisher alles nach Plan. Mit einem Sieg bei Galatasaray Istanbul wäre das Achtelfinale in greifbarer Nähe. Erik Durm konnte nicht mit an den Bosporus fliegen.
Für Galatasaray ist ein Sieg gegen den BVB Pflicht
Gegner
Mauer Saisonstart, hohe Schulden: Für Galatasaray Istanbul steht in der Champions League gegen Dortmund viel auf dem Spiel. Bei einer Pleite könnten die Tage von Coach Prandelli am Bosporus gezählt sein.
BVB und Galatasaray: In Kesers Brust schlagen zwei Herzen
Champions League
Erdal Keser schoss einst für Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul Tore. Am Mittwoch treffen die Klubs in der Champions League aufeinander. Der BVB-Krise traut Keser nicht. "Dortmund ist nach Bayern München die stärkste Mannschaft der Bundesliga."
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?