Das aktuelle Wetter NRW 8°C
BVB

BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96

19.12.2012 | 12:14 Uhr
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
Der Protest der Fan-Initiative "12doppelpunkt12" wird auch im Pokalspiel des BVB gegen Hannover 96 zu spüren sein.Foto: Reuters

Dortmund.  Sprecher der Fan-Kampagne "12doppelpunkt12" kündigt auch für das Pokalspiel einen stillen Protest von zwölf Minuten und zwölf Sekunden an und appelliert erneut an die DFL. BVB-Kapitän Sebastian Kehl suchte Dialog zu der Initiative.

Trotz der Appelle der BVB-Verantwortlichen, die ihre Anhänger unter anderem in einem offenen Brief um Unterstützung im letzten Pflichtspiel der Saison gegen Hannover 96 gebeten hatten, wird es auch am Mittwochabend im DFB Pokal-Achtelfinale zu einem stillen Protest im Signal Iduna Park kommen. Jan-Henrik Gruszecki, Dortmunder Sprecher der Fanprotest-Kampagne "12doppelpunkt12, erklärte in einer Stellungnahme: "Nach vielen Gesprächen mit diversen Gruppen, Fanclubs und Einzelpersonen haben wir uns dazu entschieden, auch beim Pokalspiel gegen Hannover 96 zu protestieren. Wir rufen dazu auf, in den ersten zwölf Minuten und zwölf Sekunden zu schweigen und ab dann in gewohnter Art und Weise das Team zu unterstützen."

BVB-Kapitän Kehl suchte Dialog mit Fan-Initiative

Die Initiative "12doppelpunkt12" ist ein Zusammenschluss von Fangruppen mehrerer deutscher Profiklubs, der bereits in den letzten Wochen als Reaktion auf das neue DFL-Sicherheitskonzept immer wieder durch durch Schweigen in den Fankurven protestiert hatte . Die Borussia, die auch in Person von Mannschaftskapitän Sebastian Kehl an die Initiative herangetreten war, hatte in seinem offenen Brief unter anderem die Befürchtung geäußert, dass sich der Protest auch gegen die Mannschaft richten könnte.

Fan-Proteste
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung

Der BVB wendet sich in einem Offenen Brief an seine Fans und bittet um lautstarke Unterstützung beim Pokalspiel gegen Hannover 96, am Mittwochabend. Aus Fankreisen war durchgesickert, dass die Ultras und einige andere Gruppen in den ersten zwölf Minuten des Spiels schweigen wollen.

Die Reaktion von Jan-Henrik Gruszecki: "Nach dem öffentlichen Brief der Mannschaft möchten wir noch Einmal betonen, dass sich der Protest nicht gegen das Team richtet, sondern gegen das DFL-Sicherheitspapier . Wir BVB-Fans möchten in den 78 verbleibenden Minuten auch dafür sorgen, der Mannschaft für das fantastische Jahr 2012 zu danken und nebenbei natürlich auch noch unserem Verein einen würdigen Geburtstag ermöglichen."

Dortmunder Fans schwiegen in Hoffenheim

Zuletzt war der BVB-Anhang beim Liga-Auswärtsspiel in Hoffenheim (3:1) über die vollen 90 Minuten still geblieben. Mit diesem "Kompromiss" für das Hannover-Spiel, zeigte sich laut Jan-Henrik Gruszecki auch Teamkapitän Kehl zumindest nicht untröstlich: "Sebastian Kehl akzeptiert den Protest stellvertretend für die Mannschaft." Nichtsdestotrotz habe Kehl appelliert, "nach 12 Minuten und 12 Sekunden die Mannschaft wieder lautstark und bedingungslos zu unterstützen".

Abschließend richtete  sich Jan-Henrik Gruszecki in seiner Stellungnahme noch an die DFL: "Die Kampagne 12doppelpunkt12 appelliert eindringlich an die DFL, auf die Fans zuzugehen, in ihnen einen kompetenten Gesprächspartner zu sehen und einen ernsthaften und und lösungsorientierten Dialog mit den Fans zu initiieren."

Bastian Angenendt



Kommentare
27.12.2012
03:52
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von BVBDauerkarte | #21

Von wegen Schweigen, die Borussen haben ihre Mannschaft unterstützt und zwar von Anfang an.
Die Zeit der Proteste ist endlich vorbei und Fans und Mannschaft können sich ganz dem Fußball widmen.
Mal abgesehen davon bringen weitere Proteste nichts, außer dass sich ein paar Fans ins Abseits bringen, da die Sicherheitskonzepte der Vereine nicht gegen die Fans sind, nur gegen Straftäter.

Ab sofort nur noch der BVB.

19.12.2012
17:50
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von xxyz | #20

Das sollte doch eine Motivation für die wahren Fans sein, den Selbstdarstellen zu zeigen, wie man Fußball genießen und erleben kann, ohne dass man Bänke auf den Gegner schmeißt oder Feuer ansteckt.

Ein Anfeuern der Mannschaft gehört für einen Fan dazu, für einen Selbstdarsteller ist die eigene Person vielleicht wichtiger.

1 Antwort
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von misterjones | #20-1

"Ein Anfeuern der Mannschaft gehört für einen Fan dazu, für einen Selbstdarsteller ist die eigene Person vielleicht wichtiger."

Vielen Dank für diesen Satz. Mehr muss man zu dem Thema gar nicht sagen.

19.12.2012
17:26
Idioten schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von creck | #19

Ich finde es immer wieder beschämend, dass die Presse diesen "Initiativen" ein Sprachrohr bietet, ihren Bockmist zu verbreiten.
Da steht dann der Einzige unter 100 Kindergartenkindern, der lesen und schreiben kann, und erzählt in jedes hingehaltene Mikrofon, dass die Fankultur durch das DFL-Papier "bis ins Mark " getroffen sei, und dass man maßlos enttäuscht sei, auf den Tribünen keine Pyros abbrennen zu dürfen.
Gehts noch? Wo soll das enden? Bei Sprengsätzen oder Menschenopfern?

Weg mit denen aus den Stadien, so schnell wie möglich!

19.12.2012
17:09
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von derheinz | #18

Solange jeder einzelne für sich entscheiden kann und darf, ob er anfeuert oder schweigt, ist das für mich in Ordnung.
Ein Schweigen, das von einer bestimmten Gruppe verordnet wird, deren Mitglieder im wesentlichen die Ursache für die Regeln sind, die alle Fans einschränken, das geht garicht.

Bei uns im RS wurden teilweise Pyros kontrolliert vor der Ostkurve abgebrannt. Das einzig nette war die Optik. Die Belästigung durch den Rauch konnte man nur dann einigermaßen ertragen, wenn man sich den Schal oder irgendwas anders vors Gesicht gehalten hat.
Deshalb sage ich: Ohne Pyros ist nicht nur sicher, sondern auch schöner.
Jeder echte Fan feuert seine Mannschaft an. Wer schweigt, straft nicht die DFL, sondern sein Team.

1848 Grüße

derheinz

19.12.2012
15:27
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von tunix | #17

Das sind also die besten Fans der Liga....

Diese kleine Clique der sogenannten pubertierenden Fans sollen zuhause bleiben.

3 Antworten
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von Mell234 | #17-1

Vollkommen richtig! Wie können die es sich nur erlauben, mal nicht 90 Minuten zu singen?! Wofür bezahle ich eigentlich Eintritt?! Ich will von den Ultras unterhalten werden, also haben die sich gefälligst so zu verhalten, wie ICH das will! Und wenn die 12 Minuten nicht singen, dann haben sie ihr Recht auf die Plätze verwirkt. Das gilt aber natürlich nur für die pubertierenden Fans, alle anderen Fans haben selbstverständlich das gute Recht 90 Minuten zu schweigen und nur in der 90 Minute mal "SIEG!" zu rufen. Aber bei den Ultras sollte man schon mit zweierlei Maßstab messen! Ultras raus und so!

BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von tunix | #17-2

Getroffene Hunde bellen und ihr nehmt Euch also das Recht 99,00% der anderen Zuschauer Eure Meinung aufzudrücken.

Unterhaltung heißt für mich,ich will ein Fußballspiel sehen,keine Bengalos,keine Randale und keine Schlägertrupps der Ultras.

@Mell234 | #17-1
von misterjones | #17-3

Bilden Sie sich wirklich ein, jemand ginge ins Stadion, um "von den Ultras unterhalten zu werden"? Sch so wichtig zu nehmen, ist absolut lächerlich.

Meine Güte, wer meint, die Mannschaft hat im letzten Spiel des Jahres eine Unterstützung von der ersten Minute an verdient, wird ihr die auch geben. Und wer lieber seine eigene Bockigkeit ausleben will, der kann das auch tun. Wo ist das Problem?

19.12.2012
15:16
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von gumbel | #16

Die Ultra-Gruppierungen verstehen möglicherweise nicht, dass man mit dem DFL-Sicherheitskonzept die Zuschauer (incl. Ultras) schützen will.
Legalisierung von Pyrotechnik ist nicht verhandelbar, da es Gesetze gibt die von DFL/DFB nicht außer Kraft gesetzt werden können.
Die Reduzierung von Auswärtskarten bei sog. Risikospielen wird es nicht geben, wenn sich beide(!) Fanlager nicht immer "wie die Axt im Walde" benehmen!
Ganzkörperkontrollen wurden nur angedacht, weil gewisse "Fans" das Pyro-Verbot dadurch umgehen, weil sie die Dinger dort verstecken, wo normalerweise keine Sonne hinscheint.
Lasst es nicht so weit kommen, dass uns die Steher von höherer Stelle weggenommen werden!
Unterstützt unseren BVB wie immer, weil er heute Geburtstag hat und weil wir alle eine Runde weiter kommen wollen.
Bis nachher im Tempel...

1 Antwort
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von KeinKommentar | #16-1

Das ist doch das Beste, was passieren kann, wenn die schwarz-gelben Fans sich von ein paar hirnlosen Ultras vorschreiben lassen, was sie tun sollen.
Macht weiter so, macht euch weiterhin lächerlich!

19.12.2012
15:00
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von Mell234 | #15

Unfassbar. Jetzt nehmen sich doch tatsächlich einige Fans das Recht heraus, dass zu machen, was sonst den dauerbesoffenen Kutten und Häppchenfressern vorbehalten war: Den Mund zu halten und Fußball zu gucken. Ich bezahle immerhin umgerechnet 200,- für eine Tageskarte, da haben mich die Fans gefälligst zu bespaßen! Sonst schmeckt mir mein Lachs in der Lounge doch nicht mehr. Was fällt denen ein? Ultras raus! Da sollen nur Leute stehen, die so anfeuern, wie mir das gefällt. Andere Meinungen toleriere ich nicht. Da subventioniere ich denen schon die billigen Plätze, also sollen die mal gefälligst was tun. Immerhin bin ich ein Leistungsträger der Gesellschaft und nicht so ein Hartzer! Ultras raus!


Wie kennzeichne ich das jetzt am besten als Ironie?

Wobei ich mir sicher bin, dass einige so etwas sogar wirklich ernst meinen....

3 Antworten
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von Kronenschmeckt | #15-1

Das was Du beschreibst, trifft vielleicht auf 500 Schicki Micki , neureiche Eventfans zu.
Ansonsten werden die Dauerkarten schon seit Jahrzehnten weitervererbt.
Habe selbst 20 Jahre im Block 13 gestanden, Heute sitze ich auf der West und auch da hat jeder schwarz-gelbes Blut in den Adern.
Also, bitte nicht alles über einen Kamm scheren, die Ultras sind genauso in der Minderheit wie die Schicki Mickis.

BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von runningvalentino | #15-2

Wobei mir persönlich die Schickimickis durchaus sympathischer als die Ultras sind.

Die Schickimickis halten sich üblicherweise an Regeln und pöbeln nicht und so :-)

BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von Kronenschmeckt | #15-3

Ne ne, pöbeln aufem Fußballplatz, das geht gar nicht, da gebe ich Dir Recht. ;-)

19.12.2012
14:48
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von ichliebekoenigsblau | #14

zur Unterstützung # 13 ( Glückszahl ? )

http://www.welt.de/sport/fussball/article111946863/Warum-Fussball-auch-ohne-Ultras-Spass-macht.html

WARUM Fußball auch OHNE ULTRAS Spaß macht ! !

Haben wir,Gestern ( trotz Niederlage ) bewiesen und praktiziert !

ES geht auch ohne weiter ! Dies ist Nötigung der "besonderen Art"

was nicht heißt - Ultras sind die Einzigartigen - ;

NEIN ******* Alle Gemeinsam sind - d i e - Fans als solches ! *****


19.12.2012
14:26
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von EduardM | #13

Normale Dortmunder Fans, nehmt euch ein Beispiel an den Bochumer, Duisburger und Schalker Fans und lasst euch nicht länger vor die Karre der Idioten spannen.

19.12.2012
14:20
19.12.1909
von Kronenschmeckt | #12

Heute hat unser Verein Geburtstag.
Hoffe, das ganze Stadion singt heute ein Ständchen und das von der ersten Sekunde an, ich bin auf jeden Fall dabei.
Bevor die Ultras sich mit der DFL anlegen, sollten sie erstmal in ihren eigenen Reihen für Ordnung sorgen. Wenn die Pyro-Schwachmaten ihre Fackeln zu Hause lassen, gibts auch keine Nacktkontrollen.

2 Antworten
BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von Weserborusse | #12-1

Super Kommentar, kann Dir zu 100% zustimmen.

BVB-Fans schweigen zunächst auch gegen Hannover 96
von Der.Luedenscheider | #12-2

So isses!

Ich singe mit. Von Anfang an!

Nur der BVB - Unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz!

Aus dem Ressort
Frankfurt zählt für den BVB mehr als London
Kommentar
Der FC Arsenal ist im Fußball der größere Name, aber für Borussia Dortmund steht am Sonntag im Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt weitaus mehr auf dem Spiel als in London in der Champions League. Ein Kommentar.
Beim BVB herrscht nach Pleite bei FC Arsenal Alarmstufe Gelb
Ausblick
Nach der 0:2-Niederlage beim FC Arsenal stellt sich bei Borussia Dortmund die Mentalitätsfrage: Kann der BVB nicht einmal mehr Zweikampf? Klopp: „Wir müssen nicht den perfekten Fußball spielen, sondern Ergebnisse erzielen.“
Breitenreiter rügt nach Foul an Reus "Hetzjagd" auf Bakalorz
Reus
Nach dem Foul von Paderborns Bakalorz an BVB-Star Reus und der folgenden scharfen Kritik, hat Trainer Breitenreiter seinem Spieler den Rücken gestärkt. "Es muss nicht sein, einen einzelnen Spieler einer solchen Hetzjagd auszusetzen", sagte er. Reus hatte die Entschuldigung von Bakalorz angenommen.
Schmelzer möchte mit dem BVB schnell den Rhythmus finden
Schmelzer
Nach längerer Verletzungspause kehrte Linksverteidiger Marcel Schmelzer erstmals in die Mannschaft zurück. Doch die Umstände seines Auftritts hatte sich der Nationalspieler bei der ersten Champions-League-Niederlage der laufenden Saison, dem 0:2 beim FC Arsenal, anders vorgestellt.
Erste Pleite für den BVB in der Königsklasse - 0:2 in London
Champions League
Borussia Dortmund hat die erste Niederlage dieser Chmapions-League-Saison einstecken müssen. Am fünften Spieltag der Vorrunde verlor die Elf von Trainer Jürgen Klopp beim FC Arsenal mit 0:2. Sanogo und Sanchez trafen für die Londoner.
Umfrage
Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?

Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?