Das aktuelle Wetter NRW 17°C
BVB

BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim

16.12.2012 | 15:14 Uhr
Borussia Dortmund hat sich mit einem Sieg gegen Hoffenheim in die Winterpause verabschiedet.Foto: Afp

Sinsheim.  Zum Abschluss der Bundesliga-Hinrunde hat Borussia Dortmund am Sonntagnachmittag 3:1 (1:1) gewonnen. Der Deutsche Meister siegte bei der TSG 1899 Hoffenheim verdient mit 3:1 (1:1). Dortmund überwintert damit auf dem dritten Tabellenplatz.

Dank dem alles überragenden Torschützen und Vorbereiter Mario Götze hat Borussia Dortmund einen versöhnlichen Abschluss der weitgehend missratenen Bundesliga-Hinrunde geschafft. Der Double-Gewinner setzte sich am letzten Spieltag vor der Winterpause 3:1 (1:1) beim Krisenklub 1899 Hoffenheim durch. Götze (26.), Kevin Großkreutz (58.) und Robert Lewandowski (66.) trafen für den BVB. Sven Schipplock war für Hoffenheim erfolgreich (35.).

Durch den Sieg überwintern die Dortmunder, die zuletzt dreimal in Folge ohne Dreier geblieben waren, auf dem dritten Tabellenplatz. Die Westfalen, die am Mittwoch zum Jahresabschluss im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Hannover 96 treffen, haben 30 Punkte auf dem Konto - im Vorjahr waren es vier Zähler mehr. Angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München scheint eine erfolgreiche Titelverteidigung nahezu ausgeschlossen.

TSG verpflichtet wohl noch vor Weihnachten einen neuen Trainer

Die Hoffenheimer haben während der schlechtesten Hinrunde der Klubgeschichte nur zwölf Punkte gesammelt und stellen die mit Abstand schlechteste Defensive der Liga. Die Kraichgauer, die nunmehr sechs Spiele in Folge verloren und nur einen Sieg in den zurückliegenden 12 Partien geholt haben, liegen nur drei Zähler vor den Abstiegsplätzen.

Die Kraichgauer, die am 3. Dezember Markus Babbel entlassen hatten, werden wohl noch vor Weihnachten eine neuen Trainer verpflichten. Manager Andreas Müller wird sich in den kommenden Tagen mit dem aus dem Urlaub zurückgekehrten Mäzen Dietmar Hopp und den drei Geschäftsführern beraten. Interimscoach Frank Kramer werden kaum Chancen eingeräumt, den Cheftrainerposten zu erben. Als Favorit gelten nach wie vor Marco Kurz und Friedhelm Funkel.

Auch beim BVB sorgt eine Personalie für Wirbel. Laut dem Nachrichtenmagazin Focus soll der Abschied des polnischen Nationalstürmers Lewandowski zum Saisonende bereits beschlossene Sache sein - trotz eines Vertrags bis 2014. Zu den Interessenten sollen Manchester City, Inter Mailand und Juventus Turin gehören.

Götze brachte den BVB gegen Hoffenheim verdient in Führung

Die 30.150 Zuschauer in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena sahen in der Anfangsphase überlegene Dortmunder. Unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw hatten aber die Hoffenheimer die erste gute Chance. Beim Kopfball von Kapitän Marvin Compper (17.) sah der zögerliche BVB-Torwart Roman Weidenfeller nicht gut aus.

BVB besiegt TSG Hoffenheim

Die Dortmunder bestimmten trotz dieser Szene weiter das Geschehen. Götze brachte die Überlegenheit der Gäste dann auch auf die Anzeigentafel. Beim sechsten Saisontor des Jungstars sah Hoffenheims Torwart Koen Casteels nicht allzu gut aus. Besser machte es der Belgier gegen Lewandowski drei Minuten später.

Die Gastgeber, bei denen Kapitän und Torwart Tim Wiese ("Frank Kramer macht einen guten Job und ich will in der Rückrunde wieder angreifen") fehlte, konzentrierten sich fast ausschließlich auf die Defensive. Umso überraschender fiel der Ausgleich durch Schipplock, der bei seinem dritten Saisontor von der Vorarbeit Kevin Vollands profitierte.

Lewondowski sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel vergaben Marco Reus und Mats Hummels die großen Chancen zur erneuten Dortmunder Führung (53. und 54.) - wieder reagierte Casteels zweimal glänzend. Beim ersten Saisontor von Großkreutz nach Vorarbeit von Götze und Reus war der Torwart dann aber chancenlos. Lewandowski sorgte mit seinem zehnten Saisontor für die Vorentscheidung.

Beste Spieler auf Seiten der Dortmunder waren Götze und Lewandowski. Bei Hoffenheim überzeugten Casteels und Schipplock. (sid)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

 Hoffenheim - BVB 1:3 (1:1)


Kommentare
17.12.2012
11:31
Diese Hinrunde
von The_Cooler | #17

CL : optimal
BL : suboptimal (aber im Soll!!!)

Wer hier lamentiert von den BVB Fans, jammert nicht auf hohem Niveau, sondern sollte sich schlicht daran erinnern, dass eines der grössten Jahre des BVB nun zu Ende geht.

Man stelle ich nur vor:
Platz 2 oder 3 in der Liga am Ende
CL : wer weiss, wie weit der Weg führt, schon jetzt wissen all, wir können Europa.
Barcelona ist der einzige Club, gegen den wir an sich keine Chance haben.
Pokal: Zugabe, nichr so wichtig wie 2 oder 3 in der Liga.




Also am Ende der Saison kann sich das alles seheh lassen.

1 Antwort
Tja Cooler
von Borussenbaer53 | #17-1

Hast schon Recht, viel zu meckern gibbet nich. (Wenn man mal die Derbypleite verdrängt)
Nur sollten die Jungs in der Rückrunde den Focus verschärft wieder auf die Liga richten, mit nem etwaigen CL Halbfinale und nem Platz im Niemandsland der Tabelle ist ja auch keinem gedient.
Also, ein wenig Losglück im CL-Achtelfinale und sich dann gegen Barca in allen Ehren verabschieden

17.12.2012
10:34
Lieber Imaz
von 85punkte | #16

die Zielsetzung, ausgegeben durch den BVB lautet: Erreichen der CL Plätze, Überwintern in der CL und DFB Pokal Finale erreichen.
In allen 3 Zielsetzungen ist man zur Zeit voll im Soll, in der BL könnten es aus meiner Sicht zwar ruhig 3-4 Punkte mehr sein( wenn ich das letzte heimspiel sehe und ich die 3 Punkte dazu rechne, die wir ohne W.Stark auch gewonnen hätten), hätten wir nahezu das identische Vorjahresergebnis.
Überwintern in der CL ist ja nun eindrucksvoll gelungen, und im DFB Pokal ist ja noch alles möglich.
Ganz viele schlechte Spiele hat der BVB nun wirklich nicht gemacht( gg. S04 und den HSV vielleicht)
Das Stadion ist ständig ausverkauft, der BVB macht Gewinne und ich vermute mal in nicht so naher Zukunft schuldenfrei, hat mittlerweile auch 75.000 Mitglieder .
Vielleicht versuchst du es mal andersrum und siehst die 2 Meistertitel2011/2012als Ausrutscher an, und die jetztige Situation als normal, dann fällt dir einiges leichter.
Ich bin jedenfalls hochzufrieden mit dem BVB

1 Antwort
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von Imaz | #16-1

# 16 I 85punkte
Bis auf die Zielsetzung bin ich mit Deiner Einschätzung des BVB einverstanden.
Wenn ich nicht "ganz" zufrieden bin liegt es daran, dass "mehr" drin war als
der 3. Tabellenplatz.
Wenn Klopp sagt, er sei "relativ" zufrieden, und Mats Hummels beklagt, dass
8 bis 10 Punkte leichtfertig liegen gelassen wurden, heißt das wohl, dass sie
ebenso wie ich nicht "ganz" zufrieden sind, dass sie "mehr" wollen.

17.12.2012
05:44
du benimmst dich wie ein Bayernfan, Imaz
von isdochklar | #15

die jammern auch gleich, wenn ein Titel schwierig wird...;)
Sieh es doch mal so : zur Hälfte das vorher ausgelobte Ziel erreicht !
Das ist ein Grund zur Freude... jetzt noch ein mitreissendes Spiel (diesesmal hoffentlich mit lautrstarker Unterstützung !!) und Weihnachten kann kommen

1 Antwort
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von Imaz | #15-1

# 15
Bezüglich "jammern".
Ich habe geschrieben: - - - - - kann nicht GANZ zufrieden sein mit dem jetzigen
Tabellenstand.

Klopps Aussage heute in der "Rundschau": - - - - können mit den 30 Punkten
RELATIV zufrieden sein.

Kannst ja mal überlegen, was der Unterschied ist zwischen "nicht ganz" und
"relativ" ist und wer da jammert

16.12.2012
23:57
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von berlin89 | #14

" weitgehend mißratene Hinrunde " Wer schreibt denn so einen Unsinn?? Der BVB ist in der schwierigsten CLGruppe aller Zeiten Gruppensieger geworden und steht im Pokal im Achtelfinale. Auch in der Buli steht man an dritter Stelle und wäre damit wieder für die Champions- league qualifizert. Außerdem hat der BVB noch nicht alle Karten auf den Tisch gelegt. Ich bin sehr zufrieden und davon überzeugt , daß noch einiges folgt.
Dazu gehört auch , daß die wahren BVB-Fans die Mannschaft wieder so unterstützen, daß das Stadion wieder zu einer uneinnehmbaren Festung wird. Nur der BVB !!!!!!!!!

3 Antworten
Strike
von westfaIenborusse | #14-1

Seh ich genauso....Und wir können echt froh sein, dass das gegen Hoppeheim ein Dreier wurde. Bei einem Remis oder gar einer Niederlage würden hier die üblichen Verdächtigen Vollgas geben....Imaz würde irgendwas über Weidenfeller abledern, otto50 über Klopp und seine Taktik, sak1 zum hundertstenmal was von Kagawa erzählen und wie der fehlt und die Bayern-Fraktion hätte uns erzählt, wie sie zuhause Hoppeheim mit 2:0 aus dem Stadion geschossen haben :-)
Klar fehlen uns ein paar Punkte, aber man kann ja auch mal anerkennen, dass sich Bayern gut verstärkt hat, Heynckes einen geilen Job abliefert und die Qualität auf der Bank enorm ist. Aber auch in Leverkusen und in Frankfurt wird gut gearbeitet. Unterm Strich kann tatsächlich Jeder Jeden schlagen und uns fehlen im Vergleich zum Vorjahr 2 Siege anstelle der 2 unglücklichen Remis. Dann wären wir mit 34 Punkten voll im grünen Bereich. Bis auf die blöde Pleite gegen Schalke und die unnötige Niederlage gegen Wolfsburg bin ich zufrieden!!

BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von Imaz | #14-2

westfalenbourusse #14-1
Wenn Du mich schon direkt ansprichst, will ich Dir den Wunsch mit der
BVB Nr 1 erfüllen.

16. Minute : Ein Hoffenheimer kommt zum Kopfball weil R: W. daneben greift.
28. Minute: Der Ball fliegt halbhoch quer vor dem Tor durch den 5 m Raum.
R.W. steht wie angewachsen auf der Linie. Ein Hoffenheimer verpasst knapp.
Beim Gegentor: R.W. läuft heraus, bleibt auf halben Weg stehen, springt in die
falsche Ecke. Tor.
Mit etwas Pech hätte der BVB dank der Weltklasseleistung ihre Nr 1 drei
"Dinger" kassieren können. Allein in der 1. Halbzeit.

BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von ich_bin_sehr_toll | #14-3

"in der schwierigsten CLGruppe aller Zeiten"

DER witz war gut. ich musste fast lachen.

16.12.2012
21:07
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von lespaul123 | #13

81 Punkte sind noch drin ! (:-) (:-) ! ...... Realistisch gesehen ist die Meisterschaft wohl schon weg, aber ! ....wer weis was noch kommt (:-). Wäre jedenfalls schön wenns nochmal spannend wird, denn zwei Niederlagen haben die Bayern für die Rückrunde schon fest gebucht (:-). Schön zu sehen ist auch, das Hoffenheim auf dem richtigen Weg ist. Drücke jedenfalls die Daumen das man da nächstes Jahr nicht mehr hinfahren muss (grins)

16.12.2012
20:23
Imaz | #11
von peerkeinstueck | #12

Also, "rosarote" Himbeersoße wird hier beestimmt nicht vergossen, unsere Farben sind Schwarz-Gelb.
Und die Zufriedenheit mit dem bisherigen Saisonverlauf stammt ja zu einem groißen Teil aus der CL. Was wurde da vorher noch alles geschrieben? Nach dem mageren Abschneiden im Vorjahr schien der BVB in der "Todesgruppe" doch keine Chance zu haben. Und dann spielen die Europas "Elite" in Grund und Boden.
Dass dann die Konzentration in der BL manchmal nicht zu 100 % da ist, haben wir ja 1996/97 auch erlebt.

Platz 3 in der Liga, Gruppensiger in der CL, also, wir haben schon schlechtere Tage erlebt.

Gut, wenn wir wie die Schalker Fans wären, wäre die Niederlage gegen Wolfsburg natürlich ein Anlass gewesen, den Trainer in Frage zu stellen. :-)

3 Antworten
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von Imaz | #12-1

Zur C.L. habe ich nichts geschrieben. Was die Mannschaft da geleistet hat
ist sensationell.
Ich habe einen Kommentar zur B.L. geschrieben und zu dem, was man hätte
erreichen können.Die Meisterschaft wäre völlig offen.
Am meisten ärgert mich, dass eine Mannschaft wie Leverkusén, die vom BVB
auseinander genommen wurde, am BVB vorbei gezogen ist.

BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von peerkeinstueck | #12-2

Aber es ist doch derselbe Verein.
Man kann doch nach so einem Halbjahr nicht wirklich unzufrieden sein. Wie ich schon schrieb, hat ja das eine auch mit dem anderen zu tun.

Und den Anspruch, die 3. Meisterschaft in Folge holen zu müssen, haben wir nicht. Außer den Bayern hat das bisher in 50 Jahren BL nur in den 70ern mal Borussia MG geschafft.

BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von Imaz | #12-3

# 12
Ich versuche es noch einmal:
Wenn der BVB die Punkte, und damit wohl auch die Meisterschaf,t an Mannschaften
verloren hätte, die dem BVB überlegen gewesen wären, hätte kein Mensch
das Recht zur Kritik.
Das war aber nicht der Fall. In den vergangenen Spielen hat der BVB in der
Regel die Gegner beherrscht und trotzdem nicht gewonnen.
Das ist mein Kritikpunkt.

16.12.2012
20:09
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von Imaz | #11

Also, rosarote Himbeersoße ist ja hier reichlich vergossen worden. Deshalb will ich
mal sehen, was hinter der Himbeersoße ist.
Ich gehe mal davon aus, dass jede Mannschaft, die in der B. L. spielt, Meister
werden will. AUCH DER BVB!
Warum wird das wohl in diesem Jahr nichts? Die Antwort hat Mats Hummels nach
dem Spiel in Hoffenheim gegeben: Wir haben leichtfertig 8 bis 10 Punkte liegen
gelassen.
Ich habe alle Spiele des BVB gesehen und glaube, es waren noch ein
paar mehr. Es kann sich jeder ausrechnen, wo der BVB jetzt stehen würde ohne
diesen zeitweiligen Schlendrian.
Weil ich nicht glaube, dass Klopp das Ziel hat 5. 3. oder 2. zu werden, sondern Meister, kann ich nicht ganz zufrieden sein mit dem jetzigen Tabellenstand.

2 Antworten
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von The_Cooler | #11-1

Ja, dann sei schön unzufrieden.

Schlendrian?
von westfaIenborusse | #11-2

Man kann die Hinrunde durchaus so kritisch sehen wie Imaz...
Muss man aber nicht...
Und einen Schlendrian würde ich sehen, wenn die Jungs nicht
alles gegeben hätten. In jedem Spiel. Aber manchmal war einfach
nicht mehr drin. Leider. Soll aber vorkommen....Sind nämlich Menschen
und keine Roboter. Und Leverkusen hatte seine Anfangsprobleme, denn
jetzt spielen sie viel gefestigter und wir würden die nicht mehr mal eben
so auseinander nehmen. Dennoch glaube ich, dass wir am Ende vor
Leverkusen stehen werden, ähnlich wie bei Schalke, die auch mal
vor uns waren. Ein wenig Geduld und vollen Support, dafür weniger
meckern...wäre so mein Weihnachtswunsch :-)
Und eine Verstärkung der Ersatzbank, um Verletzungen (für mich
der Hauptgrund bei der Niederlage gegen Schalke) und Ausfälle
besser zu kompensieren. Bayern ist uns da weit voraus.

16.12.2012
18:38
Sehr schön :-)
von westfaIenborusse | #10

Letzte Saison 10 Siege, 4 Remis und 3 Niederlagen mit 35:12 Toren und 34 Punkten.
Jetzt haben wir 8 Siege, 6 Remis und 3 Niederlagen mit 35:20 Toren und 30 Punkte.

Also sooooooo dramatisch finde ich das jetzt nicht. Ein paar "dumme" Remis zu viel, dafür eine überaus geile CL gespielt und das Jahr 2012 mit Meisterschale und Pokal.

Zum Spiel selbst? Komische Stimmung, Dauerregen, aber keine Pieper-Maschine :-)

Wunderschöne Tore, wobei mir das von Lewa aus spitzem Winkel richtig gut gefiel.
Lahme erste HZ und was Andere hier gesagt haben mit "Akku" leer ist schon richtig.
Wirkt alles nicht so rund und flüssig und war eines der schwächeren Spiele.
Aber egal...ein gepflegtes 1:3 war mein Tipp und jetzt noch ein Flutlicht-Hammer-Highlight-Fight gegen Hannover vom Feinsten und Weihnachten kann kommen :-)
Glück auf und nur der BVB

2 Antworten
So siehts aus, Westfale!
von yuppie0 | #10-1

Auch die Kommentierung des Hinrundenabschlusses kann man so stehen lassen. Unser Ziel, Cl-Quali, ist noch nicht so richtig in Gefahr. Deswegen, Mund abputzen und ab dem 19.01.2013 weiter machen.

SGG

PS: Datt mit dieAkkus is gut, woll? Is ja auch von mir;-)

BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von Weserborusse | #10-2

Stimme Deiner Analyse voll zu.
Und Dein Ausflug hat sich ja zumindest ergebnistechnisch gelohnt:))))

16.12.2012
18:37
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von BVBDauerkarte | #9

Jaaa, unser BVB hat endlich wieder gewonnen und auf Grund der Steigerung in der zweiten Halbzeit sogar verdient.

Es gab ein paar Anti BVB Fans mit umgedrehten Dortmund Fahnen und schei.. DFB Rufen. Diese sollten besser zu Hause bleiben, oder zu ihrem Schalke 04 fahren.
Diese unbelehrbaren werden schon bald merken, dass es noch echte Fans von Borussia Dortmund gibt.

Jetzt noch am Mittwoch gegen Hannover 96 gewinnen, dann gibt es eine super Party im Stadion, das erfolgreichste Jahr des BVB geht zu Ende.

Gruß vom Doublesieger 2012

16.12.2012
18:22
BVB beendet Hinrunde mit 3:1-Erfolg gegen Hoffenheim
von The_Cooler | #8

Noch eins, und nicht gönnerhaft gemeint: klasse, was Veh, Streich umd Tuchel, aus Frankfurt, Freiburg und Mainz rausholen.

Schalke wird auch wieder in der Tabelle steigen, wenn sie den Richtigen finden....

Und selstamerweise ist mein berüchtigter Pessimismus, was Hannover angeht, vollkommen verflogen: dat klappt.

Dieser Sieg heute war wichtiger als manche denken.

Aus dem Ressort
„Wer sich schlecht verhält" - Klopp ärgern stichelnde Bayern
Klopp-Schelte
Im Vorfeld des sogenannten Top-Spiels der Fußball-Bundesliga am Samstagabend zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund ärgern BVB-Trainer Jürgen Klopp die Sticheleien aus München: „Wer sich im Erfolg schlecht verhält, der bekommt das alles irgendwann zurück.“
BVB-Zwist mit dem FC Bayern läuft aus dem Ruder
Kommentar
Die Frozzeleien und Streitigkeiten zwischen den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayern München gibt es schon seit Jahren. Doch leider bekommt man in diesen Tagen den Eindruck, dass die Sache aus dem Ruder läuft. Ein Kommentar.
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vermisst Uli Hoeneß
Watzke
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vermisst Uli Hoeneß. Der ehemalige Bayern-Präsidenten sei "immer mit offenem Visier und von vorne" gekommen: "Da konnte man sich auch mal streiten, aber man wusste immer, woran man ist - das hat mir persönlich immer sehr gut gefallen."
293 Strafverfahren gegen BVB-Chaoten eingeleitet
3. Liga
Nach den Ausschreitungen beim Drittliga-Spiel zwischen Borussia Dortmunds Zweitvertretung und Hansa Rostock hat die Dortmunder Staatsanwaltschaft 293 Strafverfahren gegen BVB-Anhänger eingeleitet. Die Chaoten sollen vor dem Spiel das Stadion Rote Erde gestürmt haben.
Großkreutz möchte mit dem BVB unbedingt "die Bayern ärgern"
Großkreutz
In den vergangenen Jahren machte sich der BVB als Spitzenteam auf den Weg nach München. In dieser Saison reist er als Krisenclub an. Dennoch glauben die Dortmunder an eine Chance gegen den bereits um 14 Punkte enteilten Erzrivalen.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos