BVB bangt vor FCI-Spiel um Schmelzer, Reus und Gündogan

BVB-Trainer Thomas Tuchel (r.) bangt um den Einsatz von Marco Reus.
BVB-Trainer Thomas Tuchel (r.) bangt um den Einsatz von Marco Reus.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
  • Borussia Dortmund trifft am Samstag auf den FC Ingolstadt.
  • Drei Akteure drohen auszufallen.
  • Marcel Schmelzer, Marco Reus und Ilkay Gündogan konnten zuletzt nicht trainieren.

Dortmund.. Glaubt man Thomas Tuchel, dann hat Marcel Schmelzer zuletzt ein beklagenswertes Bild abgegeben. „Wer ihn gestern beim Essen gesehen hat, hat seine Zweifel“, sagt der Trainer von Borussia Dortmund am Freitagmittag über seinen Linksverteidiger, der sich zuletzt mit einer Nackenblockade quälte. „Die Gabel geht zum gestreckten Kopf, er konnte kein bisschen entgegengehen.“ Möglich, dass der BVB im Heimspiel gegen Ingolstadt (Samstag, 15.30 Uhr, live in unserem Ticker) auf seinen Linksverteidiger verzichten muss.

BVB-Offensivspieler Marco Reus reiste zur Behandlung nach München

Auch Marco Reus musste unter der Woche mehrfach aussetzen und reiste zu einer medizinischen Behandlung nach München. Hier beschwichtigt Tuchel jedoch: „Die Reise nach München war nicht wegen einer akuten Verschlimmerung“, sagt er. „Wir sind noch gemeinsam auf der Suche nach einem kleinen medizinischen Durchbruch, damit die letzten paar Prozent Vertrauen zurückkommen.“ Man habe die Gelegenheit zur Reise nach München genutzt, bevor ab sofort wieder englische Wochen anstehen.

Grundsätzlich wäre der Offensivspieler also in der Lage, aufzulaufen – allerdings konnte er am Donnerstag nicht trainieren, für das Training am Freitagnachmittag steht er auf der Kippe. Genauso geht es Ilkay Gündogan. „Da müssen wir mal schauen“, mehr ist Tuchel nicht zu entlocken.