BVB bangt vor Augsburg-Spiel um Aubameyang-Einsatz

Sein Einsatz gegen Augsburg ist noch unsicher: BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang.
Sein Einsatz gegen Augsburg ist noch unsicher: BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
  • Wegen eines Trauerfalls in der Familie Pierre-Emerick Aubameyang derzeit nicht in Dortmund.
  • Wann der Torjäger zurückkehrt ist offen.
  • Auch Sokratis' Einsatz in Augsburg ist noch unsicher.

Dortmund.. Pierre-Emerick Aubameyang ist unverletzt und körperlich topfit, gesperrt ist er auch nicht – ob er am Sonntag für Borussia Dortmund spielen kann, ist dennoch völlig offen. Der Torjäger ist derzeit bei seiner Familie im Ausland, nachdem Mitte der Woche sein Großvater verstorben war, er nahm am Freitag auch nicht am Training von Borussia Dortmund teil. „Familie geht vor, deswegen war das für uns selbstverständlich“, sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel am Samstagmittag. „Den Zeitpunkt seiner Rückkehr bestimmt er komplett selbst – deswegen kann ich auch noch nicht sagen, ob Sonntag dabei ist.“

Stimmen Dann steht das Spiel beim FC Augsburg an (17.30 Uhr/live in unserem Ticker). Sollte sein Mittelstürmer rechtzeitig zurück sein, glaubt Tuchel auch, dass er mit der Situation gut umgehen kann. „Das hat er ja schon am Donnerstag gezeigt“, so der Trainer. Gegen Tottenham Hotspur, als die Nachricht noch frisch war, traf Aubameyang doppelt und trug so wesentlich zum 2:1 bei – nachdem er selbst die Entscheidung getroffen hatte, zu spielen. „Ein Riesenkompliment, wie er damit umgegangen ist und wie die Mannschaft mit ihm umgegangen ist“, lobte Tuchel.

Sokratis auch fraglich

Das zweite personelle Fragezeichen steht hinter Innenverteidiger Sokratis, der gegen Tottenham ausgewechselt werden musste. „Er hat vom Rücken ausgehende muskuläre Probleme im Oberschenkel“, erklärte Tuchel, der allerdings davon ausgeht, dass der Grieche gegen Augsburg wieder dabei sein kann.