Das aktuelle Wetter NRW 5°C
BVB 2

BVB 2 darf im Test am Samstag auf Profi-Unterstützung zählen

17.08.2012 | 22:16 Uhr
Funktionen
BVB 2 darf im Test am Samstag auf Profi-Unterstützung zählen
Leonardo Bittencourt, Mustafa Amini und Oliver Kirch (von rechts nach links) werden die BVB-Reserve im Test gegen Hessen Kassel verstärken.Foto: imago

Dortmund.  Die Reservemannschaft des BVB trifft am Samstag in einem Testspiel auf Regionalligist Hessen Kassel. Mit dabei auch Leonardo Bittencourt, Oliver Kirch und Mustafa Amini, die nicht zum DFB-Pokal nach Bremen gereist sind. Reserve-Trainer Wagner sieht im Test für alle Spieler Vorteile.

Verstärkung aus der Profiabteilung gibt es für den BVB 2 im Testspiel am Samstag (14.00 Uhr) beim Regionalligisten Hessen Kassel: Leonardo Bittencourt, Oliver Kirch und Mustafa Amini, die nicht mit nach Bremen gereist sind , werden jeweils 45 Minuten im Team von David Wagner mitwirken und es damit allen anderen gleich tun, denn der Borussen-Trainer hat so viele Akteure an Bord, dass er in jeder Halbzeit eine komplett andere Mannschaft aufs Feld schicken kann.

Für BVB-Reservetrainer David Wagner sieht im Test für alle Spieler Vorteile

BVB
BVB fährt mit Subotic und Hummels nach Bremen

Im Mai 2013 würde Doublesieger Borussia Dortmund gerne wieder den Pokalsieg in Berlin feiern. Deshalb nimmt der BVB das Spiel beim Regionalligisten FC...

Wagner erhofft sich gegen einen ambitionierten Gegner, der mit vier Punkten aus zwei Spielen gestartet ist, einen guten Test im Hinblick auf das nächste Punktspiel am Samstag nächster Woche in Offenbach: „Die einen bleiben somit im Rhythmus, andere, die zuletzt weniger gespielt haben, können unter Wettkampfbedingungen ihre Form überprüfen.“

Mit dabei sind auch die wieder genesenen Tim Treude und Marvin Bakalorz. Fehlen wird dagegen neben Jonas Hofmann (Zehenbruch), Paul Ehmann (Achillessehnenbeschwerden) und Florian Hübner (Sprunggelenkprobleme nach zuletzt intensiver Belastung) auch Kerem Demirbay, der noch bis kommenden Mittwoch mit der U20-Nationalmannschaft der Türkei auf einem Turnier in Spanien weilt.

Udo Stark

Kommentare
Aus dem Ressort
Raser Löw kann Reus schlecht eine Denkpause aussprechen
Reus-Kommentar
Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Auf dem Fußballplatz wird das keine Konsequenzen haben. Schon gar nicht von Seiten des DFB.
Dem BVB droht ein Überwintern auf dem letzten Tabellenplatz
Kellerduell
Borussia Dortmund reist zum Kellerduell nach Bremen und will die Wolfsburg-Leistung bestätigen. Bei einer Niederlage droht der Klopp-Elf Platz 18.
Marco Reus und die bizarre Parallelwelt junger Fußballer
Reus
Auf dem Weg vom Talent zum Superstar warten viele Klippen. Spielerberater Nowotny: "Die Probleme des Lebens laufen oft an jungen Spielern vorbei."
Reus soll Polizisten gefälschten Führerschein gezeigt haben
Marco Reus
BVB-Star Reus fährt seit Jahren Auto, hat aber nie den Führerschein gemacht. Er soll sogar mit einem gefälschten Führerschein unterwegs gewesen sein.
BVB-Star Reus handelte in hohem Maße verantwortungslos
Kommentar
Marco Reus ist als Verkehrssünder entlarvt worden. Er muss wegen Fahrens ohne Führerschein 540 000 Euro Strafe zahlen. Ein Kommentar von Frank Preuß.
Fotos und Videos