Das aktuelle Wetter NRW 12°C
BVB

Borussia Dortmund nimmt Bayern-Spitzen gelassen hin

02.08.2012 | 19:40 Uhr
BVB-Keeper Roman Weidenfeller nimmt die Münchner Grüße entspannt zur Kenntnis.Foto: dapd

Dortmund.   Der BVB geht drei Wochen vor dem Bundesliga-Saisonstart mit den ersten verbalen Spitzen aus Bayern ganz gelassen um. Im Supercup treffen beide Klubs in München aufeinander. Beim „Liga-total-Cup“ in Hamburg wird in Reihen des deutschen Meisters Mario Götze erneut nicht zum Einsatz kommen.

Bis zum Beginn der neuen Bundesliga-Saison sind es noch drei Wochen. Aber die Bayern aus München präsentieren sich schon jetzt in beeindruckender Frühform. Erst putzte der Rekordmeister eine Amateurauswahl 15:0 weg, dann gab es einen Testspiel-Sieg auf dem berüchtigten Betzenberg in Kaiserslautern. Und auch verbal zeigen sich die Vize-Bayern der Vorsaison wieder titelreif. „Ich bin der Meinung, dass wir stärker besetzt sind als Borussia Dortmund“, sagte Franck Ribéry der Sport-Bild. Paul Breitner ging sogar gleich in den direkten Zweikampf mit dem BVB über. „Kindisch“ und „lächerlich“ nannte der Ex-Bayern-Profi und Jetzt-Bayern-Berater das „Dortmunder Unterstatement“ in Sachen nächste Meisterschaft.

Beim BVB nimmt man die spitzen Grüße aus dem Süden entspannt zur Kenntnis. „Es ist doch gut, wenn die Bayern reden. Dann müssen wir nichts sagen“, sagte gestern Roman Weidenfeller mit der Gelassenheit eines Fußballers, dessen Mannschaft Meister und Pokalsieger ist und die letzten fünf Duelle gegen den großen FC Bayern München gewonnen hat.

Dabei sollte Weidenfeller nach den anstrengenden Vorbereitungswochen gar nicht so entspannt sein. Dem 31-Jährigen macht aber die Aussicht auf weniger physische Intensität im Training Hoffnung. „Wir haben noch zwei Wochen bis zum ersten Pflichtspiel. Bis dahin werden wir viel im taktischen Bereich arbeiten“, kündigte sein Trainer Jürgen Klopp an.

An diesem Wochenende steht erst mal der hochkarätig besetzte „Liga-total-Cup“ in Hamburg an. Im Halbfinale trifft der BVB am Samstag (16.45 Uhr/Sat.1) auf den Hamburger SV. Am Sonntag spielt der Doublesieger im Duell um den dritten Platz oder im Finale gegen Werder Bremen – oder eben gegen die Bayern.

Duell der Branchengrößen

Erstmals in dieser Saison-Vorbereitungszeit wird sich Fußball-Deutschland den Meister und den Vize-Meister genauer anschauen. Sollte es in Hamburg nichts mit dem direkten Duell der Bundesliga-Branchengrößen werden, treffen beide Klubs eine Woche später in München beim Supercup ganz sicher aufeinander.

Mannschaftsfoto 2012/2013

Spätestens in München dürfte Jürgen Klopp in der Abwehr und im Sturm auf sein in der Double-Saison mehr als bewährtes Personal setzen. Spannend wird es dagegen zu sehen, wie der BVB-Trainer sein beeindruckendes Angebot an Talent und Qualität im Mittelfeld einsetzt. Um die fünf Positionen konkurrieren dort gleich zehn Spieler, darunter auch Großeinkauf Marco Reus, den auch die Bayern gerne gehabt hätten. „Zum Glück bin ich nicht Trainer, sondern Torwart, und muss die Mannschaft nicht aufstellen“, sagt Roman Weidenfeller. In Hamburg fällt seinem Trainer Jürgen Klopp die Wahl etwas leichter: Sven Bender klagte zuletzt über Muskelbeschwerden und absolvierte gestern Morgen eine Laufeinheit. Auch Mario Götze hatte nur die Laufschuhe an.

Götze trainierte mit Augenklappe

Und eine Piraten-Augenklappe übergezogen. Eine Bindehaut-Entzündung macht dem 20-Jährigen erheblich zu schaffen . Götze hat bislang noch keine Testspielminute in der Vorbereitung absolviert und dürfte beim Turnier in Hamburg erneut nicht zum Einsatz kommen.

Thorsten Schabelon

Kommentare
06.08.2012
09:06
Borussia Dortmund nimmt Bayern-Spitzen gelassen hin
von otto50 | #35

........wer einen Großkreutz und einen Subotic einen Elfer treten lässt, will gar nicht gewinnen.

Als die beiden am Elfmeterpunkt aufgetaucht sind,...
Weiterlesen

2 Antworten
Borussia Dortmund nimmt Bayern-Spitzen gelassen hin
von Puro | #35-1

Ja - der Klopp ist schon ein ganz raffiniertes Kerlchen! Der wartet auch bis Beginn der Meisterschaft mit dem Einspielen der Verteidigung, damit ihm auch ja niemand vorher ihm in seine taktischen Karten schauen kann! Ganz großer Zirkus...

Ganz ehrlich?
von westfaIenborusse | #35-2

Ob otto50 irgendwelche Eingebungen oder ne Lisbet zu Hause hat, interessiert doch wirklich niemanden, oder doch? :-)

Funktionen
Aus dem Ressort
Die sieben emotionalsten BVB-Heimspiele unter Jürgen Klopp
Klopp-Abschied
Gegen Bremen wird Jürgen Klopp sein letztes Spiel in dem Stadion bestreiten, in dem er mit dem BVB so viele magische Momente produziert hat.
Kehl bekommt zum BVB-Abschied Blumen - Jürgen Klopp nicht
Vorbericht
Ein Sieg gegen Bremen soll dem BVB schon vor dem Pokalfinale die Europa League sichern – und Klopp einen würdigen Abschied aus dem eigenen Stadion.
Hummels will den BVB-Neustart unter Tuchel begleiten
Hummels
Mats Hummels hatte laut über ein vorzeitiges Ende seiner Zeit beim BVB nachgedacht. Nun ist klar, dass er den Neuanfang mit Tuchel begleiten wird.
Auch für Aubameyang steht beim BVB Torschützenkanone bereit
Torjäger
Alexander Meier von Eintracht Frankfurt kann erstmals Torschützenkönig werden. Selbst für den abgeschlagenen BVB-Stürmer Aubameyang ist man gerüstet.
Castro-Wechsel von Bayer Leverkusen zum BVB rückt näher
Castro
Gonzalo Castro wird schon länger mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nun scheint der Wechsel des Leverkuseners nur noch eine Frage der Zeit.
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
BVB mit Remis in Sinsheim
Bildgalerie
BVB
article
6943191
Borussia Dortmund nimmt Bayern-Spitzen gelassen hin
Borussia Dortmund nimmt Bayern-Spitzen gelassen hin
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/borussia-dortmund-nimmt-bayern-spitzen-gelassen-hin-id6943191.html
2012-08-02 19:40
BVB