Das aktuelle Wetter NRW 15°C
BVB

Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld

17.06.2013 | 19:47 Uhr
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
Robert Lewandowski hätte beim BVB längst mehr verdienen können.Foto: dpa

Dortmund.   Robert Lewandowski bestimmt die Schlagzeilen des Transfersommers. Kaum ein Tag vergeht ohne Update bezüglich des Stürmers von Borussia Dortmund, der diesen Sommer gerne das Trikot des FC Bayern überstreifen wollen würde. Eine Zusammenfassung der aktuellen Entwicklungen:

Der deutsche Fußball-Meister Bayern München beugt offenbar einem eventuellen Wechsel von Torjäger Robert Lewandowski von Borussia Dortmund ins Ausland vor. In einem Telefonat mit den Beratern des Polen soll Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge nach Informationen der Bild-Zeitung bestätigt haben, dass die Bayern auch bis Sommer 2014 auf den 24-Jährigen warten würden. Zuletzt hatten angeblich Englands Meister Manchester United sowie dessen Lokalrivale Manchester City Interesse an einer Verpflichtung Lewandowskis gezeigt.

Derweil hatte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erneut verlauten lassen, dass der Stürmer in der kommenden Saison definitiv beim BVB bleiben werde. „Robert wird nun definitiv in der nächsten Saison bei Borussia Dortmund spielen. Wir brauchen Planungsklarheit“, sagte Hans-Joachim Watzke der „Süddeutschen Zeitung“. Demnach will der Revierclub dem eigentlich zum FC Bayern München tendierenden Torjäger auch keine Freigabe für kapitalkräftige internationale Clubs wie Real Madrid, Manchester City oder FC Chelsea erteilen.

BVB
BVB-Boss Watzke erteilt Lewandowski Wechselverbot

Hans-Joachim Watzke hat erneut ein Machtwort im Wechseltheater um Stürmerstar Robert Lewandowski gesprochen. Der von Triple-Sieger Bayern München umworbene Stürmer werde in der nächsten Saison definitiv bei Borussia Dortmund spielen. Damit schloss der BVB-Boss auch einen Wechsel ins Ausland aus.

Eine eventuelle schriftliche Zusage für einen Wechsel zu den Bayern dementierte Sportdirektor Michael Zorc in der Süddeutschen Zeitung ebenso wie die Meldungen, der BVB habe das Gehalt von Lewandowski verdreifacht. „Das ist völliger Unsinn. Uns ist natürlich klar, dass Roberts derzeitiges Leistungsniveau von seinem bisherigen Gehalt nicht mehr korrekt abgebildet wird. Deswegen haben wir Gesprächsbereitschaft signalisiert, Roberts Bezüge eventuell anzuheben“, sagte Zorc.

Die Bayern spüren keinen Druck

Die Bayern spüren keinen Druck, Lewandowski schon kurzfristig holen zu müssen. Der neue Trainer Pep Guardiola favorisiere angeblich ohnehin sein beim FC Barcelona erfolgreich praktiziertes System. Auf die Bayern übertragen: mit Thomas Müller und dem Ex-Dortmunder Mario Götze als verkappten Stürmern und Franck Ribery sowie Arjen Robben auf den Flügeln.

Sollte sich das System bewähren, bliebe die Frage, ob die Bayern Lewandowski im nächsten Jahr dringend benötigen oder ihn weiterverkaufen. Denn sollte der polnische Nationalspieler bei den Bayern im Wort stehe n, könnte er in diesem Jahr ohnehin nicht nach Manchester oder einem anderen europäischen Spitzenklub wechseln.

BVB
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB

Die Frage, wer Mario Götze kommende Saison bei Borussia Dortmund ersetzt, ist noch längst nicht geklärt. Nachdem Medien Ajax-Talent Christian Eriksen auf dem Weg zum BVB sahen, reagiert Borussen-Sportdirektor Michael Zorc und ernennt Kevin de Bruyne zum Wunschspieler.

Fest steht nur: Im nächsten Jahr wird Lewandowski den BVB ablösefrei verlassen. Somit hätten die Borussen zumindest Zeit, sich auf dem momentan überhitzten Transfermarkt in Ruhe nach einem gleichwertigen Nachfolger umzusehen.

Zudem müssen die Westfalen derzeit dringende andere Baustellen bearbeiten, denn außer dem ehemaligen Bremer Abwehrspezialisten Sokratis fehlt unter anderem noch ein Ersatz für den nach München für eine festgeschriebene Ablösesumme von 37 Millionen Euro abgewanderten Götze.

Günter Bork



Kommentare
21.06.2013
12:03
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr seinem bisherigen Gehalt nicht mehr korrekt abgebildet wird. Deswegen haben wir Gesprächsbereitschaft signalisiert, Roberts Bezüge eventuell anzuheben“, sagte Zorc. Borussia Dortmund bietet RobertGeld
von triple | #15

"""seinem bisherigen Gehalt nicht mehr korrekt abgebildet wird. Deswegen haben wir Gesprächsbereitschaft signalisiert, Roberts Bezüge eventuell anzuheben“, sagte Zorc."""

Lewa nur Vorkasse, diesen Provinzmanager und Schwatzke ist nicht zu trauen. Spiel genau für 1,5 Mio im Jahr, also ein Viertel Leistung , wie die höchstbezahlten anderen Spieler der Dorfmunder. Schonen für kommende große ufgaben in einem großen Klub

19.06.2013
12:22
Berater, Intelligenz, Management und Moneten
von AMSTERDAMNED | #14

Natürlich kann ich nicht die Intelligenz von Lewandowski beurteilen, da ich ihn nicht kenne. Die meisten der Profis haben ja Berater, die nicht zur Familie gehören. Fast niemand lässt sich kostengünstig (gratis) von der Ehefrau/Freundin vertreten, so wie das Team Bernd und Gaby Schuster).
Fakt ist, Lewandowski bezahlt viel Kohle an seinen Berater, Herrn Kucharski. Ehemaliger Fussball-Profi. Kucharski äussert sich (zu) oft in der Presse. Lewandowski bezahlt sicher mehr als ein paar 100-Euro-Scheine pro Monat. Wenn ich Lewandowski wäre, dann würde ich Kucharski feuern und einen langfristigen Vertrag bei Borussia unterschreiben. Und irgendwann später ins Ausland wechseln. Einen Wechsel zum FC Bayern München würde ich kategorisch ablehnen.

1 Antwort
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von triple | #14-1

Aber jeder kann Deine Intelligenz beurteilen. Untrschreibt er jetzt eine neuen Vertrag bei Dorfmund, dann muss Doofmund eine Ablöse and Bayern zahlen, so um die 30 Mio wahrscheinlich............... lol

19.06.2013
10:20
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von naslada | #13

....und wieder wird einem dieser Millionarios Zucker in den A...... geblasen.

18.06.2013
18:28
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von WAZ-Leser54 | #12

Danke für die Zusammenfassung. Und was gibt es Neues?

2 Antworten
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Zanti | #12-1

Ja leider alle 5 Minuten. Vielleicht spielt Lewandowski bald auch im neuen Terminatorfilm mit... oder vielleicht fliegt er bald zum Mars...

Hasta la vista, Baby!
von creck | #12-2

Er spielt nicht nur mit, er ist der Terminator und verfolgt die Urgroßeltern seiner Berater.

18.06.2013
18:12
Borussia Dortmund bietet Lewandowski eventuell mehr Geld
von Dotkor | #11

Deswegen haben wir Gesprächsbereitschaft signalisiert, Roberts Bezüge eventuell anzuheben“, sagte Zorc.

Ich bin mit Brinkhoffs davon überzeugt, Lewandowski spielt beim BvB, weil er weiß, wo er hingehört, nicht des Geldes wegen. Er weiß: Gier spielt im Ruhrgebiet keine Rolle, hier ist man solidarisch, und hier ist seine Heimat. Die Fans würden einen Legionärsverein BvB auch gar nicht akzeptieren (blöd sind die nicht). Götze war eine Ausnahme.

2 Antworten
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von altererlerjunge1919 | #11-1

träum weiter. In welcher Welt lebst du eigentlich ?

Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Dotkor | #11-2

Ich habe doch nur Spaß gemacht, weil ich das Geschehen im Fußball nach 30 Jahren Fußballbegeisterung nur noch zynisch und abstoßend finde (inkl. Hermes-Logo et al.), und die Brinkhoffs-Kampagne gibt es wirklich, und jedes Mal ist die Hütte voll.

18.06.2013
16:43
Das Söldnertum ist beim BVB zu Hause
von mickus | #10

Sommerschlußverkauf in Dortmund. Lewandowski, Götze, und viele andere Spieler möchten schnellstmöglich weg aus der Provinz. Die schwarz-gelben Bienen summten zwei schöne Sommer, nun müssen neue Söldner her. Amateurhaftes Management und katastrophale Außendarstellung beim börsennotierten Unternehmen mit vielen naiven Fans.

4 Antworten
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von ClemensPferdefleisch | #10-1

Hehe! Der hat gesessen...!

Immer wieder schön zu lesen, wenn ein Anhänger eines Vereins, der gerade eben einen 20jährigen mit einem 10 Millionen Gehalt zzgl. Prämien aus Dortmund weggelockt hat und einen weiteren Spieler mit mindestens dem gleichen Gehalt noch auch Dortmund weglocken will, von Naivität oder gar Söldnertum redet...:D

Da kann man nur schmunzeln... Und selbst der eigentliche Sinn dieses Beitrags, die Provokation, hat ihr Ziel mehr als verfehlt...:D Schwach schwach...

Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Peter1208 | #10-2

denk dran, Hitze schlägt aufs Hirn.

Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Kronenschmeckt | #10-3

@mickus
Deinem User name nach zu urteilen, bist du wahrscheinlich polnischer Abstammung.
Schön, dass der BVB auch für dich so interessant ist.
Aber bleib locker, wenn Lewy uns verlässt, bleiben immer noch Kuba und Pischu.

Dem Usernnamen nach zu urteilen?
von mickus | #10-4

@Kronenschmeckt,
wie gut, dass ich dann nicht ClemensPferdefleisch heiße!

18.06.2013
15:53
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Kronenschmeckt | #9

Wahrscheinlich werden schon Handgelder geflossen sein, wo sich die geldgeilen Berater schon ein dickes Stück von abgezwackt haben.
Deshalb will und muss er zu den Bazis.
Das Borussia ihm jetzt noch mehr Geld zahlt, ist eine faire Geste für seine außerordentlichen sportlichen Leistungen.
Ich würde fast darauf wetten, dass er, sobald das ganze Hick-Hack vorbei ist, sich von seinen Beratern trennt. Diese Leute tun ihm einfach nicht gut.

2 Antworten
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von HB-Maennchen | #9-1

Nein, Lewandowski wollte zum weltbesten Verein - da spielt Geld keine Rolle ...

Bayern hat jetzt andere Sorgen....Franck und Uli wollen in eine Zelle.
von creck | #9-2

Klingt irgendwie nicht plausibel. Gegen eine klar leistungsbezogene Gehaltserhöhung bei auslaufendem Vertrag ist ja nichts einzuwenden, um zu verhindern, dass der Rooooobääärt beleidigte Eisprinzessin spielt.

Aber dass er für 2014 bereits einen Vertrag mit den Bayern hat, der verhindert, dass er sich dann ablösefrei dem Meistbietenden hingibt, das darf nicht wahr sein!
Dafür müsste er die dämlichsten Berater unter der Sonne....obwohl...?

18.06.2013
15:36
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Milchglaskugel | #8

Da wissen die Mitspieler jetzt wenigstens, wie sie sich noch einen schnellen Taler erschleichen können.
Und sollten sie nicht von selbst drauf kommen, ihre Berater werden das schon machen.
Herr Watzke, ist einfach ein Fuchs.

18.06.2013
15:25
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Danzel | #7

warum werden für jemanden ohne vertragsverlängerung die bezüge in welcher art und weise auch immer geändert?

ich bin bei den vertrags inhalten und handlungen zur änderung nicht fit, aber kann so nicht jeder profi änderungen seines vertrages anstreben?

ich bekomme doch auch nicht mehr lohn wenn ich die welle mache und auf die ka*ke haue.

4 Antworten
Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von ClemensPferdefleisch | #7-1

Na du bist in deiner Gebäudereinigungsfirma auch ersetzbar. Einen Stürmer wie Lewandowski gibt es hingegen nicht so oft....

Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Danzel | #7-2

naja es gibt schon einige alternativen.

und selbst bei topmanagern wird in der regel nicht so verfahren.

Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von exprofi1 | #7-3

du bist ja auch ein Witz

Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Der.Luedenscheider | #7-4

Nur hat Zorc einzig und allein bestätigt, dass man auf Grund der erbrachten Leistungen von Robert gesprächsbereit sei. Das wäre dann ein Entgegenkommen des Vereines trotz des ganzen Theaters, dass die Berater und zum Schluss auch Lewa gemacht haben.

Im Winter sehen wir weiter...

18.06.2013
15:22
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

3 Antworten
Schnell-Merker
von westfaIenborusse | #6-1

Metzelkater ist der ultimative Schnell-Merker....Alle Talente und Topspieler
ab sofort nur noch zu den Bayern....Die bilden dann 4 Teams, holen die ersten
4 Plätze, blockieren alle CL-Teilnahmen, teilen sich Meisterschaft, Pokal
und den CL-Sieg....

Wie wäre es denn mit einer langweiligen eigenen Liga für
den FCB?

PS: Darf ich mal fragen, wie jung Sie sind? Interessiert mich wirklich....

Borussia Dortmund
von ClemensPferdefleisch | #6-2

Ich denke eher, dass Lewandowskis Freundin von Mooshammers Modegeschäft träumt und Lewandowski selbst in München einen weiteren, höchstens dreijährigen Zwischenstopp in seiner Karriere einlegen will...

Borussia Dortmund bietet Robert Lewandowski mehr Geld
von Skogskatt | #6-3

Robert kann sich doch schon mal Bayrische Bettwäsche kaufen von der Gehaltserhöhung.Träumt sich schöner
Sarkasmus aus

Aus dem Ressort
Dortmunds Neuzugang Ciro Immobile freut sich auf BVB-Fans
Immobile
Bislang kennt er nur italienische Ligen, der Wechsel zu Borussia Dortmund führt ihn also in eine völlig neue Welt. Dort erwartet BVB-Sturmhoffnung Ciro Immobile einen körperbetonten Wettbewerb - und verrät, was ihn beim BVB besonders beeindruckt.
Lewandowski-Nachfolger Immobile macht sich keinen Druck
Stürmer
Es ist keine leichte Aufgabe, der sich Ciro Immobile bei Borussia Dortmund gegenüber sieht: Er muss sich an den intensiven BVB-Stil gewöhnen und gleichzeitig die Lücke schließen, die Robert Lewandowski hinterlässt. Doch der Neue gibt sich selbstbewusst.
Neuzugang Ciro Immobile gibt sich beim BVB selbstbewusst
BVB
Neuzugang Ciro Immobile hat es bei Borussia Dortmund nicht einfach: Ständig wird er an seinem Vorgänger Robert Lewandowski gemessen. Doch der Vergleich schreckt den offensiven Italiener nicht ab - und seinen neuen Verein lobt er in den höchsten Tönen.
Sokratis quält sich im BVB-Training - Sorgen um Sahin
Training
Es ist ein intensives Training, das die Spieler von Borussia Dortmund im Schweizer Kurort Bad Ragaz absolvieren - besonders die morgendlichen Laufeinheiten machen Einsteigern wie Sokratis das Leben schwer. Nuri Sahin kann bislang gar nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.
Einsteiger und Sorgenkinder - BVB schwitzt in Bad Ragaz
BVB-Hangout
Borussia Dortmund absolviert fleißig Trainingseinheiten im Schweizer Kurort Bad Ragaz. Sebastian Weßling ist für unsere Redaktion vor Ort und schildert seine Eindrücke. Thema im BVB-Hangout: Sorgenkind Sahin und Einsteiger Sokratis. So verläuft der Tag für den BVB.
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Der BVB in Bad Ragaz - Tag 3
Bildgalerie
Trainingslager
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB