Borussia Dortmund bangt für Augsburg-Spiel um Piszczek und Gündogan

Ilkay Gündogan verpasste schon den Rückrunden-Start. Ob er gegen Augsburg wieder auf dem Feld steht, ist unklar.
Ilkay Gündogan verpasste schon den Rückrunden-Start. Ob er gegen Augsburg wieder auf dem Feld steht, ist unklar.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Der BVB wird weiterhin von Verletzungssorgen geplagt: Auch gegen den FC Augsburg könnte Ilkay Gündogan ausfallen - ebenso wie Lukasz Piszczek.

Dortmund.. Am 24. Januar wurde Ilkay Gündogan im Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) ausgewechselt - eine reine Vorsichtsmaßnahme wegen Muskelproblemen im Oberschenkel, teilten die Verantwortlichen von Borussia Dortmund anschließend mit. Doch der Mittelfeldstratege verpasste auch den Rückrundenauftakt bei Bayer Leverkusen (0:0) und auch für das Spiel gegen den FC Augsburg am Mittwochabend (20 Uhr, im Live-Ticker) ist er fraglich. "Er hat gestern alles im 100-Prozent-Bereich gemacht, heute müssen wir gucken", sagte BVB-Trainer Klopp am Donnerstagnachmittag. "Wenn er morgen trainieren kann, ist er ein Thema. Wenn nicht, dann nicht."

Muskuläre Probleme plagen auch Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek - hier allerdings strahlen diese vom Rücken her aus. "Wir müssen von Tag zu Tag schauen", sagt Klopp. "Theoretisch kann es morgen wieder gut sein, so ist das bei Rückenproblemen." Stand jetzt fiele Piszczek raus. Analyse

Durm möglicher Ersatz

Da trifft es sich grundsätzlich gut, dass Erik Durm wieder ins Training eingestiegen ist, der auf der rechten Seite aushelfen könnte. Doch nach seiner langen Pause bleibt abzuwarten, wie fit er wirklich ist - ebenso wie bei Jakub Blaszczykowski, den in der Vorwoche ein Infekt ordentlich erwischt hatte. "Sie haben gestern trainiert, das war okay", sagt Klopp.

Sebastian Kehl und Sven Bender werden definitiv fehlen - auch noch am Samstag in Freiburg. Danach aber rechnet man beim BVB mit der Rückkehr der beiden defensiven Mittelfeldspieler.

  • So könnte der BVB spielen: Weidenfeller - Sokratis, Subotic, Hummels, Schmelzer - Sahin, Ginter (Gündogan) - Kampl, Reus, Mkhitaryan - Aubameyang.