Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Kommentar

Lewandowski geht wohl - Bayern hat nur mehr Geld als BVB

17.02.2013 | 19:33 Uhr
Zuschauer beim 3:0-Sieg von Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt: der gesperrte Robert Lewandowski.Foto: Sascha Schürmann / dapd

Dortmund.  Stürmer Robert Lewandowski hat bei Borussia Dortmund viel – aber offensichtlich fehlt ihm doch noch etwas. Lewandowski kann beim FCB untergehen wie viele vor ihm. Und deshalb sollte dieser außerordentliche Fußballer sich einmal fragen, ob er außerordentlich gut beraten ist. Ein Kommentar.

In den vergangenen Monaten ist Robert Lewandowski so oft über die Theke gegangen wie die Burger einer US-amerikanischen Fast-Food-Kette. Mit einem Unterschied: Beim Stürmer von Borussia Dortmund war’s virtuell. In Fleisch und Blut ist er anders als das Hack nie irgendwo eingetroffen. Und selbst am Wochenende hat sich an diesem Zustand andauernder Flüchtigkeit bei gleichzeitigem Verharren nur wenig geändert. Lewandowski ist noch immer Angestellter des BVB. Er ist sogar ein Angestellter, der sich per Unterschrift bis Sommer 2014 an den Revierklub gebunden hat.

BVB
BVB rechnet mit Lewandowski-Abschied – Kommt Gomis aus Lyon?

Selbst BVB-Boss Hans-Joachim Watzke glaubt momentan "nicht mehr an eine Vertragsverlängerung" von Torjäger Robert Lewandowski. Für eine mögliche Zeit...

Was die Dortmunder trotz eingestandenen Scheiterns am Versuch, den Polen davon zu überzeugen, seine Vertragslaufzeit auszudehnen, also tun könnten: Sie könnten darauf bestehen, dass der Torgarant noch eineinhalb Jahre in ihren Diensten bleibt. Und eine Option ist das für die Verantwortlichen sicher weiterhin. Ein Lewandowski-Transfer 2013 würde 25 Millionen, eher aber 30 oder 35 Millionen Euro in die Kasse spülen. Auf der anderen Seite stünde ein Qualitätsverlust, der Auswirkungen auf das Spiel an der Geldmaschine Champions League haben könnte. Das muss gegengerechnet, das muss mit einer Vision von den zukünftigen Wahrscheinlichkeiten angefüllt in die Finanzakrobatik einbezogen werden.

Lewandowski kann beim FC Bayern untergehen

Am Ende wird sich der nach Selbsteinschätzung mit einem hanseatischen Geschäftssinn ausgestattete BVB aber wohl dazu entscheiden, Lewandowski zu verkaufen. Und dessen neuer Arbeitgeber hieße dann wohl Bayern München. Der Stürmer passt einfach klasse ins Beuteschema. Stark, in Deutschland erprobt, bei Abschied den nationalen Konkurrenten schwächend. So zumindest die ewige Vorstellung der Herren in den dicken Lederhosen. Tatsächlich funktionieren muss das nicht. Dortmund hat alle Möglichkeiten, sich klug neu aufzustellen. Lewandowski kann beim FCB untergehen wie viele vor ihm. Und deshalb sollte dieser außerordentliche Fußballer sich einmal fragen, ob er außerordentlich gut beraten ist. Für Multimillionäre muss die erste Entscheidungskategorie nämlich gar nicht sein: Kann ich mir einen oder doch zwei Burger am Tag leisten?

Reus-Gala gegen Frankfurt

 

Frank Lamers

Kommentare
20.02.2013
19:59
Lewandowski geht wohl - Bayern hat nur mehr Geld als BVB
von derbueffel | #21

Ach ja, der Neid trieft aus allen Zeilen des Kommentars von F.L.. Kauft Dortmund Reus den Gladbachern ab, ist das toll, super Coup, Quatsch, Gladbach...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Warum sich BVB-Coach Klopp gegen Frankfurt zuerst langweilte
Stimmen
24 Minuten tat sich der BVB gegen Eintracht Frankfurt schwer, doch am Ende gab es ein verdientes 2:0 - und Dortmunder Angriffslust. Stimmen zum Spiel.
Aubameyang und Kagawa schießen BVB zum 2:0 gegen Frankfurt
30. Spieltag
Die Dortmunder feiern gegen die Eintracht ihren zweiten Sieg in Serie und liegen jetzt nur noch drei Punkte hinter den Europa-League-Plätzen.
Aubameyang glänzt beim BVB als Vorbereiter - Note 1,5
Einzelkritik
Vollkommen verdient gewann der BVB mit 2:0 gegen Frankfurt. Dabei zeigte sich Aubameyang - anders als zuletzt oft - als starker Kombinationsspieler.
Frankfurt-Fans lieferten sich Schlägerei mit BVB-Ultras
Krawalle
Vor dem Spiel von Dortmund gegen Frankfurt trafen rivalisierende Fangruppen in der City aufeinander. Frankfurt-Ultras warfen Stühle und Blumenkübel.
BVB soll von Manchester 30 Millionen für Gündogan kassieren
Umbruch
Der Wechsel von Ilkay Gündogan steht nach Informationen dieser Redaktion fest - auch deshalb erwarten den BVB im Sommer größere Umbaumaßnahmen.
Fotos und Videos
BVB schlägt Frankfurt
Bildgalerie
BVB
Das ist Thomas Tuchel
Bildgalerie
BVB-Trainer
article
7629912
Lewandowski geht wohl - Bayern hat nur mehr Geld als BVB
Lewandowski geht wohl - Bayern hat nur mehr Geld als BVB
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/bayern-hat-nur-mehr-geld-id7629912.html
2013-02-17 19:33
BVB,Dortmund,Borussia Dortmund,Lewandowski,Robert Lewandowski
BVB