Aubameyang will Rolle als BVB-Erfolgsgarant gegen Juve beweisen

Die Dortmunder "Brüder" beim Training in Turin: Marco Reus (l.) und Pierre-Emerick Aubameyang.
Die Dortmunder "Brüder" beim Training in Turin: Marco Reus (l.) und Pierre-Emerick Aubameyang.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Mit vier Toren und zwei Vorlagen ist der Gabuner maßgeblich am Aufwärtstrend von Borussia Dortmund beteiligt. Gegen Juventus Turin will er das auch in der Champions League beweisen.

Turin.. Hinter dem Stadion türmen sich die Alpen auf. Der Schnee auf den Gipfeln und die Wolken, die in einem blauen Himmel hängen, sind in das rötliche Licht der untergehenden Sonne getaucht. Im Innern der Arena muss Pierre-Emerick Aubameyang abwärts, ins Kellergeschoss. Vor dem Abschlusstraining lacht der Profi von Borussia Dortmund: „Mein Bruder hat gesagt: Ich habe ein Tor gegen Juve geschossen. Jetzt musst du auch eines machen, sonst bin ich ja besser.“

Mit seinem Bruder Willy spielte er einst zusammen beim AC Mailand. Dort wurden die beiden ausgebildet. Mittlerweile kickt Willy für den Regionalligisten FC Kray, doch dieses eine Tor 2007 in einem Freundschaftsspiel gegen Juve, das nimmt ihm keiner mehr. Doch bei Pierre-Emerick steht kein Freundschaftsspiel, sondern das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Juventus Turin. Es ist ein Duell im kontinentalen Wettbewerb der Meister und Könner. Dort will er fortsetzen, was er angefangen hat: Die Verwandlung vom Mitläufer zum Erfolgsgaranten.

Vier Tore und zwei Vorlagen zum Dortmunder Aufwärtstrend

Vor ziemlich genau einem Jahr büßte Aubameyang seinen recht sicheren Platz im Team der Borussia ein: Er spielte erst schlecht, dann kaum noch. 13 Millionen auf der Bank. Ein Missverständnis? Eine Momentaufnahme? So recht wusste niemand, wie die Entwicklung des unverschämt schnellen Mannes zu beschreiben wäre. Als er 2013 aus St. Etienne kam, hieß es, dies sei nicht der Nachfolger von Torjäger Robert Lewandowski. Er spielte im Mittelfeld, mal gut, mal schlecht, mal traf er hübsch, mal nahm er am Spiel kaum teil. Seine Defizite, die Dortmunder Abläufe in der Defensive zu erlernen, ließen bei Schwarz und Gelb ernste Zweifel an seiner Leistungsfähigkeit keimen. Und weil Lewandowski nach Aubameyangs erster BVB-Saison seinen geplanten Wechsel nach München antrat, verpflichtete die Borussia im Sommer Ciro Immobile und Adrian Ramos. Zwei Stürmer. Kostenpunkt: 30 Millionen. Und nun? Schauen die beiden zu, wie Aubameyang die Show liefert, für die sie eingeplant waren.

Interview Vier Tore und zwei Vorlagen steuerte der 25-Jährige zum Dortmunder Aufwärtstrend in den vergangenen drei Ligaspielen bei. „Ich spiele am liebsten vorne drin. Als Stürmer bekomme ich die richtigen Bälle und kann meine Torgefahr am besten ausspielen“, sagt er, „ich spüre, dass der Trainer auf mich setzt und ich sein vollstes Vertrauen genieße, das ist extrem wichtig für mich.“

Mit "Bruder" Marco Reus nimmt Aubameyang die Reihen der BVB-Gegner auseinander

Vertrauen als Stürmer genoss der Mann beim BVB selten. Nun wächst er immer selbstverständlicher in die Rolle hinein. „Er ist ein richtiger Stürmer, der immer Tore machen will, aber er hat auch seine Qualitäten auf dem Flügel. Dort brauchten wir ihn in der Vorrunde mehr, weil wir da, aufgrund von Verletzungen keine Leute mehr hatten“, begründet Klopp, warum Aubameyang erst jetzt als Stürmer durchstartet.

Zusammen mit Marco Reus nahm er zuletzt die gegnerischen Reihen auseinander. Sie sind Kumpels, „wie Brüder“, sagt Aubameyang. Mit seinem röhrenden Sportboliden, der aussieht wie das Fahrzeug von Batman, chauffiert „Auba“ den führerscheinlosen Dortmunder Star derzeit zum Training. Im Flugzeug sitzen sie nebeneinander. Reihe acht. Reihe Achtung! Im Bus zum Hotel in Turin sitzen sie nebeneinander. Zusammen waren sie an 60 Prozent der Dortmunder Treffer in dieser Saison beteiligt. „Das Zusammenspiel mit Marco Reus tut mir sehr gut“, meint Aubameyang, „wenn man privat so gut miteinander auskommt, dann wirkt sich das auch auf dem Platz aus.“ Vielleicht auch in Turin. Und vielleicht kann der schwarz-gelbe Ordensbruder helfen, den Blutsbruder nach Toren zumindest einzuholen.