Das aktuelle Wetter NRW 14°C
6. Spieltag

BVB-Power beim DFB-Sieg gegen Kasachstan

26.03.2013 | 22:56 Uhr
BVB-Star Marco Reus (Mitte) erzielte zwei Tore beim 4:1-Sieg der deutschen Nationalelf in der WM-Qualifikation gegen Kasachstan.Foto: Alex Grimm/Getty Images

Nürnberg.   Beim ungefährdeten 4:1-Sieg über Kasachstan trafen die Dortmunder Marco Reus (2), Mario Götze und Ilkay Gündogan für die Mannschaft von Joachim Löw. Bayern-Torwart Manuel Neuer leistete sich einen selbstbewussten Ausflug, der zum Gegentreffer durch Fürths Heinrich Schmidtgal führte.

„Wir wissen jetzt noch besser, wie die deutsche Mannschaft auftritt“, hatte Kasachstans Trainer Miroslav Beranek nach dem 3:0-Sieg der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw am vergangenen Freitag in Astana erklärt. Als Sieger ist sie deshalb bei der zweiten Auseinandersetzung am Dienstagabend in Nürnberg dennoch nicht vom Platz gegangen. Immerhin erzielte sie aber nach grobem Aussetzer von Torhüter Manuel Neuer ihr zweites Tor in der WM-Qualifikation. Beim 4:1 (3:0)-Erfolg war das für die Nationalelf allerdings nur eine Randnotiz. Wichtig waren die drei weiteren Punkte. Wichtig war der Zement zur 16-Zähler-Stabilisierung der Tabellenführung.

Reus zurück im Team

Der Bundestrainer hatte seine Mannschaft ermahnt, die Aufgabe erneut „seriös“ anzugehen. Er selbst demonstrierte den ernsthaften Ansatz in der Partie der Weltranglisten-Nummer zwei gegen die Nummer 139 bereits über den Aufstellungsbogen. Die Operation am Mannschaftskörper fiel aber im Vergleich zum Mitternachtstreff bei den Kasachen wohl auch deshalb geringfügig aus, weil neben Verteidiger Benedikt Höwedes Zentralstürmer Mario Gomez erneut angeschlagen fehlte. Jerome Boateng übernahm einen Posten in der Innenverteidigung. Marco Reus, der in Astana gelbgesperrt nicht an den Ball durfte, kehrte zurück auf seine linke Offensivseite. Ilkay Gündogan spielte statt des gesperrten Bastian Schweinsteiger. Und wieder war es Mario Götze, der kleine Dortmunder Verzauberer, der für Deutschland im Auge des Sturms wirkte.

Nationalelf
Gündogan und Reus Dreh- und Angelpunkt im DFB-Team

Mit Dortmund-Power setzte sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit 4:1 gegen Kasachstan in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in...

Wie druckintensiv das nationale Ensemble in dieser Variante mit kombinierender Neun zu Sache gehen kann, haben die Gäste im Frankenland von Anpfiff an zu spüren bekommen. In den ersten sieben Minuten durften sie überhaupt keinen Kontakt zum Rasen in der gegnerischen Hälfte aufnehmen, danach tauchten sie sporadisch im deutschen Rechteck auf. Vor allem, wenn sie vom Anstoßkreis weitermachen konnten. Erstmals war das in Minute 23 der Fall, als Reus von der Strafraumgrenze abzog. 1:0. Das 2:0 bereitete das Kapitän Philipp Lahm mit einen Riesensolo. Diesmal war der neue Mittelstürmer zur Stelle. 2:0 durch Götze in Minute 26. Und fünf Minuten später war es Zeit für eine weitere Ergebniserhöhung. Mesut Özil bugsierte den Ball von rechts zu Gündogan. Und der traf auf dem Boden, auf dem er vor seinem BVB-Engagement zweieinhalb Jahre für Nürnberg im Einsatz war. 3:0.

Weniger Spaß nach der Pause

Seriöser ging es kaum. Doch auch in Astana hatte sich Löw mit Halbzeit eins zufrieden gezeigt. Erst in Halbzeit zwei notierte er: Der Schlendrian hat sich eingeschlichen. Und diesen Notizblock konnte er wieder hervorholen. In Minute 46 war Torhüter Neuer zu selbstbewusst unterwegs. Er verlor den Ball und bescherte dem Fürther Profi Heinrich Schmidtgal einen Abend fürs Poesiealbum. Tor für Kasachstan aus der Distanz. Und es hieß 1:3.

DFB-Team erfüllt Pflicht

Und dass seine Mannen danach vor dem späten 4:1 durch Reus regelmäßig am überragenden Torhüter Andrey Sidelnikov scheiterten und von der Druckintensität aus Runde eins weit entfernt blieben, sorgte für eine erhebliche Spaßreduktion beim Bundestrainer. Zweite Halbzeiten zumindest muss sein Team vor dem fast schon gesicherten Flug nach Brasilien noch üben.

Frank Lamers

Kommentare
27.03.2013
20:06
BVB-Power beim DFB-Sieg gegen Kasachstan
von Rentner4rr | #14

der 20 Punkte Vize BVB konnte gegen die Bezirksklassen Truppe
von Kasachstan mal zeigen was sie können
war aber nicht viel vondaher wenn es gegen die...
Weiterlesen

2 Antworten
BVB-Power beim DFB-Sieg gegen Kasachstan
von seit1909 | #14-1

Graupen wie Kroos,Gomez,Badstuber und den dauerabwesenden Schweinsteiger werden nicht vermisst. Was die drauf haben, kann Erwin Geschonnek aus Asseln schon lange...

BVB-Power beim DFB-Sieg gegen Kasachstan
von westfaIenborusse | #14-2

Bayern? War gegen Schweden zu bewundern....
Rentner, lass es doch einfach sein....Du hattest nie Ahnung
von Fußball und wirst das in diesem Leben auch nicht mehr schaffen...

Funktionen
Aus dem Ressort
Europa behält Kontingent - WM 2026 mit 40 Teams möglich
Fußball
Die FIFA hat bei der ersten Sitzung ihres Exekutivkomitees nach der Wiederwahl von Präsident Joseph Blatter die Verteilung der WM-Startplätze pro...
BVB-Trainer Jürgen Klopp ist noch nicht im Abschiedsmodus
Klopp
Jürgen Klopp möchte vor seinem letzten Spiel als BVB-Trainer lieber über andere Dinge sprechen - zum Beispiel über mögliche BVB-Helden.
BVB schlägt Schalke im Westfalenpokal-Finale der U19-Teams
Revierderby
Schalkes U19 verliert das Finale um den Westfalenpokal in Dortmund mit 1:3 und spielt in der nächsten Saison nicht im DFB-Pokal. Schröters Tor kommt...
Schwacher Fußball, blanke Nerven - "Löwen" hoffen
Fußball
Das Engagement der "Löwen" stimmte, die fußballerische Leistung nicht. Mit einem 0:0 im Relegations-Hinspiel um den letzten freien Zweitliga-Platz bei...
Blatter wittert Verschwörung: "Hass" und kein Vergessen
Fußball
Mit wilden Verschwörungstheorien und scharfen Worten hat Joseph Blatter kurz nach seiner Wiederwahl die US-Justizbehörden und die Europäische...
article
7770989
BVB-Power beim DFB-Sieg gegen Kasachstan
BVB-Power beim DFB-Sieg gegen Kasachstan
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb-power-beim-dfb-sieg-gegen-kasachstan-id7770989.html
2013-03-26 22:56
DFB, Nationalmannschaft, Bundestrainer, Joachim Löw, Nürnberg, WM 2014, Brasilien, Kasachstan, Ilkay Gündogan, BVB, Manuel Neuer
Fußball