Das aktuelle Wetter NRW 22°C
WM-Qualifikation

BVB mit zwei Torschützen - Huntelaar trifft für Holland

12.09.2012 | 10:58 Uhr
BVB mit zwei Torschützen - Huntelaar trifft für Holland
Schalkes Huntelaar bejubelt seinen Treffer zum 4:1-Endstand.Foto: imago

Essen.  Beim 2:0-Erfolg der Polen war es wieder Dortmunds Blaszczykowski, der einen Elfmeter verwandelte. Auch Ivan Perisic traf. Beim Sieg in Ungarn wurde Klaas-Jan Huntelaar zwar erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt, erzielte aber den Treffer zum 4:1-Endstand. So haben sich die Spieler der Westvereine in der WM-Qualifikation geschlagen.

Beim 4:1 der Niederlande in Ungarn kam Schalkes Torjäger Klaas-Jan Huntelaar zur zweiten Halbzeit. Der Stürmer markierte mit seinem Treffer den Entstand. Der zweite West-Profi im Team von Bondscoach Louis van Gaal, Neu-Gladbacher Luuk de Jong, kam erneut nicht zum Einsatz, konnte also kein Selbstvertrauen für die kommenden Bundesligawochen tanken.

Die Schweiz gewann ihr Spiel in Albanien mit 2:0 - Granit Xhaka spielte wieder von Anfang. Diesmal gelang dem Gladbacher allerdings kein Treffer.

Dortmund-Trio 90 Minuten im Einsatz

Beim Spiel der Geheimfavoriten wurde der Gladbacher Igor de Camargo erneut nicht berücksichtigt. De Camargo musste beim 1:1 der Belgier gegen Kroatien auf der Bank bleiben. Auf Seiten der Kroaten kam der Dortmunder Perisic zum Einsatz. Der Mittelfeldspieler erzielte bereits in der 6. Spielminute das 1:0, spielte anschließend 90 Minuten durch.

Das Dortmunder Polen-Trio überzeugt erneut über die gesamte Spielzeit: Wie auch am 1. Spieltag verwandelte Jakub einen Strafstoß und brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Lukasz Piszczek und Torjäger Robert Lewandowski spielten ebenfalls durch. Am Ende konnten die BVB-Profis einen 2:0-Erfolg über Moldawien feiern.

Zwei weitere Spieler aus dem Team von Jürgen Klopp konnten sich für die kommende Bundesligapartie gegen Bayer Leverkusen (Samstag 15:30 Uhr / live im Der-Westen-Ticker) erholen. Mitch Langerak saß bei der 1:2-Niederlage der Australier gegen Jordanien ebenso 90 Minuten auf der Bank, genau so wie Innenverteidiger Neven Subotic. Der Serbe verfolgte den klaren 6:1-Sieg gegen Wales von seinem Sitzplatz auf der Auswechselbank.

Schalker machen Meilen

Norwegens Havard Nordveidt siegte 2:1 gegen Slowenien, wurde aber in der 53. Minute ausgewechselt. Auch Stürmer Ciprian Marica musste nicht über 90 Minuten gehen. Der Rumäne konnte sich ab der 54. Minute beim 4:0-Sieg gegen Andorra ausruhen. Trainer Huub Stevens wird das gerne hören, vor allem weil Jermaine Jones und Jefferson Farfan die weitesten Reisen auf sich nehmen mussten. Jones ackerte 90 Minuten beim 1:0-Erfolg der USA gegen Jamaika und auch der Peruaner konnte sich beim überraschenden 1:1 gegen Argentinien keine Pause gönnen.

Weit reisen musste auch Gladbachs Juan Arango. Der Venezulaner trat in Paraguay 90 Minuten an und gewann mit der Nationalmannschaft 2:0. Ebenfalls bis zum Ende spielte Kyriakos Papadopoulos vom FC Schalke 04, beim 2:0-Sieg der Griechen gegen Litauen.

Katrin Sander



Kommentare
Aus dem Ressort
Argentinischer Fußball ruht nach Grondona-Tod
Fußball
Auf den neuen Chef an der Spitze des argentinischen Fußballverbandes wartet direkt eine große Aufgabe. Nach dem Tod des allmächtigen und langjährigen AFA-Präsidenten Julio Grondona steht die Besetzung des Trainerpostens beim Fußball-Vizeweltmeister weiter aus.
LIVE! Der Nächste Titel für den DFB? Die U19 im EM-Finale
Live-Ticker
Jetzt gilt's für die deutschen U 19-Fußballer. Im EM-Finale gegen Portugal winkt der zweite EM-Titel für diesen Jahrgang. Der Respekt vor dem Gegner ist groß, Zuversicht und Freude aufs Finale noch größer. Anpfiff: 19 Uhr. Hier geht's zum Live-Ticker.
Werder-Manager Eichin schließt Transfer von Davie Selke aus
Davie Selke
U19-Nationalspieler Davie Selke wird weiterhin für den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen spielen. "Davie hat noch einen Vertrag bis 2015 bei uns. Andere Clubs können sich die Anrufe bei uns sparen", sagte Manager Thomas Eichin am Donnerstag. Selke macht derzeit bei der U19-EM auf sich aufmerksam.
BVB-Stürmer Immobile: Lewandowski "ist Vergangenheit"
Fußball
Die ersten Worte auf Deutsch kann Borussia Dortmunds neuer Hoffnungsträger schon: "Wie geht's?" und "Tore schießen", sagte Ciro Immobile und nannte das beim Namen, was die Fans und Verantwortlichen des BVB vom italienischen Stürmer am meisten erwarten.
Zweite Liga vor Saison der Gegensätze
Fußball
Der traditionsreiche 1. FC Nürnberg und Retortenclub Leipzig - Altmeister Kaiserslautern und Neuling Heidenheim: Als Spielzeit der Gegensätze startet die 2. Fußball-Bundesliga am Wochenende in ihre Jubiläumssaison.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?