Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Stimmen

Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf

26.05.2012 | 21:13 Uhr
Bundestrainer Joachim Löw konnte mit der Leistung der deutschen Fußball-Nationalelf im vorletzten EM-Testspiel nicht zufrieden sein.Foto: Alex Grimm/Getty Images

Basel.  „Konzentrationsfehler, schlechtes Spiel ohne Ball, Abstimmungsprobleme“, erkannte Bundestrainer Joachim Löw bei der 3:5-Niederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Schweiz. „Es muss die Defensivarbeit der ganzen Mannschaft kritisiert werden“, meint Dortmunds Mats Hummels. Die Stimmen zum Spiel.

Bundestrainer Joachim Löw: „Natürlich sind wir sind über das Ergebnis enttäuscht. Aber nach den vielen intensiven Einheiten wusste ich schon, dass die Frische fehlen würde. Konzentrationsfehler, schlechtes Spiel ohne Ball, schlechte Defensivarbeit, Abstimmungsprobleme - all das ist aufgedeckt worden. So kommt es dann auch, dass ein Gegner fünf Tore erzielen kann. Aber wir haben noch zwei Wochen Zeit. Die Abstimmung wird besser werden. Da habe ich eigentlich keine Bedenken.“

Einzelkritik
Schmelzer enttäuscht bei DFB-Pleite auf ganzer Linie

Die deutsche Nationalmannschaft offenbarte im vorletzten Test vor der EM große Schwachstellen. Beim 3:5 gegen die Schweiz bot vor allem die Abwehr eine desolate Leistung. Dortmunds Marcel Schmelzer verdiente sich die schlechteste Note - 5,5. Nur Marco Reus wusste zu überzeugen. Die Einzelkritik.

Miroslav Klose: „Wir haben mit der ganzen Mannschaft nicht gut gestanden, haben es vorne nicht geschafft, die Schweiz unter Druck zu setzen, so dass wir in Ballbesitz kommen. Die Abwehr hat es dann, wenn sie immer Eins-gegen-Eins spielt, natürlich schwer.“

Julian Draxler über sein Nationalelf-Debüt: „Ich habe mir die Sache anders vorgestellt. Niemand hat wohl damit gerechnet, dass wir fünf Gegentore kassieren. Aber es war ein Test und wir sollten jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, sondern an unsere Stärken glauben und dann schauen wir trotzdem zuversichtlich in Richtung Europameisterschaft. Dadurch, dass ich die Einladung erhalten und die Vorbereitung mitgemacht habe, habe ich gewisse Chancen, mit zur EM reisen zu dürfen. Aber wie hoch diese Chancen sind, kann nur der Bundestrainer beantworten.“

Per Mertesacker: „Man muss weiter hart an sich arbeiten, sonst wird das nichts mit der EM, aber ich bin guter Dinge. Körperlich ist bei mir noch Luft nach oben. Das war ein wertvoller Test. Man hat gesehen, dass noch nicht alles läuft. Die gesamte Mannschaft hatte große Probleme. Wir haben zum Glück noch ein wenig Zeit. Das ist die beste Erkenntnis aus diesem Spiel.“

Nationalmannschaft
3:5 in der Schweiz - DFB-Elf enttäuscht vor EM

Kurz vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft große Schwächen offenbart. Das Team von Trainer Joachim Löw unterlag im vorletzten Testspiel vor der EM mit 3:5 (1:2) gegen die Schweiz.

Mats Hummels: „Es hat bei uns wenig funktioniert. Es muss die Defensivarbeit der ganzen Mannschaft kritisiert werden, wenn man fünf Gegentore kassiert. Man kann bei den Toren überall klare Fehler erkennen, die man vermeiden sollte. Man hat gesehen, dass das keine eingespielte Mannschaft war. So etwas passiert leider, aber besser jetzt als am 9. Juni gegen Portugal. Beim ersten Tor sehe ich nicht gut aus.“

Ottmar Hitzfeld (Trainer Schweiz): „Wir hatten Glück, dass wir die erste Viertelstunde ohne Gegentor überstanden haben. Wir standen mit dem Rücken zur Wand. Ich glaube nicht, dass Jogi Löw bei der Euro zu Beginn so offensiv spielen lässt. Aber das war ja ein Testspiel, da kann man Einiges ausprobieren. Ich glaube, das ist ein gutes Omen. Wir haben bei der WM in Südafrika als einziges Team gegen Spanien gewonnen, und die sind dann Weltmeister geworden. So kann es Deutschland bei der EM jetzt auch gehen. Mann muss daraus die Lehren ziehen. Jetzt kann man immer noch einiges korrigieren. Ich habe keine Bedenken."

Deutschland patzt vor EM



Kommentare
28.05.2012
17:34
# 9 Rentner
von RuhrpottLady208 | #14

Welche Bayern? Meinst Du die, die jetzt 5mal hintereinander vom BVB zerlegt wurden? Dem BVB, dem Du immer eine Klatsche phrophezeit hast? Die Bayern, die 5:2 gedemütigt wurden im DFB-Pokal? In Worten FÜNF zu ZWEI ?

Wer das Testspiel hier tatsächlich zum Maßstab nimmt, um über einzelne Spieler den Stab zu brechen, hat doch keine Ahnung. Götze hat z.B. gegen Brasilien ein supergeiles Spiel gemacht und mit einem Torwart, der fast 2 Eigentore fabriziert, kommt sicher keine Ruhe in die Abwehr. Weidenfeller ist zwar nicht nominiert, aber selbst ein Wiese hätte besser ausgesehen.

Unterm Strich kann mir keiner erzählen, dass BVB-Spieler die beste Saison aller Zeiten spielen können (81 Punkte gab es noch nie seit 1963), aber in der NM auf einmal das Fussballspielen verlernt haben sollen.

Vielleicht sollte Klopp als Berater für die NM engagiert werden, denn Löw kann wohl nur mit älteren Spielern (vorzugsweise aus Bayern) erfolgreich sein....
Und übrigens...Defensive fängt im Sturm an...

2 Antworten
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von Chrut | #14-1

Ein Testspiel sollte man als Maßstab nehmen, denn es war deutlich zu sehen, dass ein Spieler wie Schmelzer nichts in der Nationalmannschaft zu suchen hat. Man darf nicht nur in der Bundesliga und Pokal glänzen (das geht auch wieder vorbei), auch international sollte man versuchen Fußball zu spielen und nicht über die eigenen Füße stolpern, das gilt übrigens auch für den "überragenden" Hummels.

RuhrpottLady208
von campe | #14-2

Sorry das hier war die NM hier geht es nicht um die Bundesliga und ein wenig selbstkritik würde Dir manchmal auch sehr gut stehen. Die Abwehrarbeit von allen,auch Hummels und Schmelzer, war eine frechheit so wird man nicht mal Vize Europameister;-)

Sportliche Grüße

27.05.2012
16:35
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von buntspecht2 | #13

So so schlechte Defensivarbeit bei fünf Gegentoren wie ist das den möglich ?

27.05.2012
14:07
Bundestrainer Löw sah die DFB-Elf
von herberger | #12

Bei der Erwartungshaltung in Deutschland gibt es ja nur eine Frage: gegen wen gewinnt Deutschland im Finale!
Die Klatsche hat mal richtig gutgetan. Die sollen erst einmal die Vorrunde überstehen. Sonst haben unsere hochbezahlten Nationalspieler schneller Urlaub als sie denken.

27.05.2012
13:36
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von 13jahredede | #11

Die BL Saison 2011/2012 ist vorbei. Vielleicht haben das hier einige BVB/Bayern Fans übersehen.
Jetzt ist EM 2012.
Darf ich micht jetzt über ein Tor von Gomez feuen oder nicht?
Soll ich mich über einen Hummels/Schmelzer Fehler freuen?

Wenn die Spieler jetzt des BVB/Bayern so denken wie einige BVB/Bayern Fans, dann Prost Mahlzeit.

Ach so, zu gesten, bis auf Draxler und Reus waren alle relativ mehr oder weniger nicht überzeugend, auch z.B. Ösil und Khedira und auch Klose, warum auch immer.

Ich drücke jedenfalls jedem Nationalspieler der aufläuft die Daumen, weil sie für Deutschland spielen, für mein Mutter/Vater/Heimatland.

1 Antwort
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von yuppie0 | #11-1

Auch mir geht dieses ständige Vereinsrumgeeiere mächtig auf die Nerven! Es hat an dieser Stelle absolut nichts zu suchen. Alle, die das noch nicht erkannt haben, sollten vielleicht mit weiteren Kommentierungen bis zum Saisonstart der nächsten BuLi-Runde warten und hier nicht weiter nerven.
Zur Bewertung des Spiels kann man sagen, dass nahezu jeder Akteur auf dem Platz eine mehr als unterdurchschnittliche Leistung abgerufen hat. Da ist noch jede Menge Potential, das die Fans der DFB-ELF hoffentlich schon bald sehen können.

SGG

27.05.2012
13:32
Fakt ist, dass gestern unsere Mannschaft ein...
von S04CKS | #10

TESTspiel bestritten hat und so noch nie zusammengespielt hat, die daher nicht eingespielt war und zum größten Teil wenig internationale Spielerfahrung besaß.
Außerdem schöpfte Löw das Auswechselkontingent m.W. komplett aus. Jeder, der sich ein wenig im Fußball auskennt (mit Ausnahme des Profipfostens "rentner 4711" vielleicht) weiß, dass dabei kein richtiger Spielfluss entstehen kann, dass Abstimmungsfehler in der Abwehr vorprogrammiert sind. (Mertesacker kam mir gestern z.B. wie ein absoluter Fremdkörper vor, wie ein 60jähriger Jackie Charlton, langsam und hüftsteif, meilenweit entfernt von Derdiok).
Natürlich geht es nicht ohne die Bayern, allein schon, weil die N.Mannnschaft zum größten Teil in der Quali sehr gut harmoniert hat (auch mit Dortmunder Spielern).
Wie hier schon einige bemerkten: Das Vereinsdenken jetzt mal für eine gewisse Zeit an den Nagel hängen und darauf vertrauen, dass Jogi schon alles richten wird.
PS: Unsere Gr.-gegner waren gestern auch nicht besser!

27.05.2012
12:17
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von Rentner4rr | #9

wenn zum ersten Spiel gegen Portugal der FC Bayern
antritt sieht alles andreas aus

1 Antwort
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von wkah | #9-1

Elfmeterschiessen in der Vorrunde gibt es doch gar nicht

27.05.2012
12:17
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von TVtotal | #8

Wie Abstimmungsfehler...was machen die eigentlich so im Trainingslager?
Ach ja die armen Millionäre haben ne harte Saison in den Knochen....








27.05.2012
11:21
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von Chilihead-Do | #7

Meine Meinung ist, wir kippen die Erfahrung und Abgezocktheit der Bayern plus die Gier und den Mannschaftsgeist in nen grossen Pott, rühren kräftig um und jeder unserer Jungs kriegt so wie bei Asterix vorm Spiel ne Kelle davon.
Und dann gehen wir ZUSAMMEN raus, spielen ZUSAMMEN und GEWINNEN auch zusammen.
Dieser Bayern-BVB-Krieg kotzt mich langsam an.
Schadenfreude schön und gut, aber manche schwatt-gelben würde ich am liebsten so lange Weissbier in den Allerwertesten pumpen, bis es aus den Ohren rauskommt und ne Weisswurst hinterher schieben.
Ebenso wie manchen Bayern (nur halt mit Export und Currywurst).
Die Saison ist vorbei, das Ergebnis kennen alle, nächstes Jahr gehts von vorne los, wann geht das in Eure Holzköppe rein?
Packt die Vereinsbrillen endlich in den Schrank und holt die schwarz-rot-goldene raus. Da ist von jedem der Vereine eine der Vereinsfarben drauf. ;-)
(ja, nur eine, bevor jemand wieder motzt: Art.22 Abs.2 GG lesen)

27.05.2012
11:18
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von EinFreund | #6

"3:5 gegen die Schweiz verlieren. Gegen die Schweiz! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Nur gut, dass die Bayernspieler noch nicht dabei waren, sonst wäre das Ganze in einem Desaster geendet! "

Wenn ich solch ein sche... lese.................
Ich bin weder Bayern noch BVB Fan, wenn ich mich aber entscheiden müsste, würde ich immer die Bayern Spieler in der Nationalelf bevorzugen. Es geht ohne Dortmunder halt besser als ohne Bayern Spieler.
International ist es halt schwerer und da beweisen es Die Bayern halt immer aufs neue....
Aber gemeinsam ist es halt immer am besten.
Und liebe Borussen, nächste CL Saison könnt ihr wieder gegen die Bayern schießen...grins




27.05.2012
11:11
Bundestrainer Löw sah „schlechte Defensivarbeit“ der DFB-Elf
von Chilihead-Do | #5

Was läuft da eigentlich bei den meisten falsch im Kopf?
Hier spielt DEUTSCHLAND, nicht BVB oder FCB.
Wenn ich die Kommentare lese könnte ich kotzen.
Da schämt man sich ja Deutschland-Fan zu sein...

Aus dem Ressort
Die Schalker Verletzten-Akte - Höger sieht großes Problem
Verletzungen
Beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 fallen immer wieder wichtige Spieler durch Verletzungen aus, „normal ist das nicht“, sagt Marco Höger. Der Verein geht der Sache jetzt auf den Grund. Immerhin ist Kevin-Prince Boateng wieder dabei - seine Fußverletzung hat er auskuriert.
Schalkes Sam glaubt an sein Nationalelf-Comeback
Sam
Vor einem Jahr gehörte Sidney Sam noch zum Kreis der deutschen Nationalmannschaft - dann verpasste er die WM-Teilnahme und muss nun auch beim Testspiel gegen Argentinien zuschauen. Mit guten Leistungen auf Schalke will er sich wieder für die DFB-Elf empfehlen.
MSV-Spieler Pierre De Wit unterzieht sich Leistenoperation
De Wit
Pierre De Wit, Mittelfeldspieler des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg, unterzieht sich am Mittwoch in München einer Leistenoperation. Wie lange der Spieler noch ausfällt, ist ungewiss. Trainer Gino Lettieri plagen vor dem Spiel gegen Osnabrück zudem weitere Personalprobleme.
Scheidhauer stellt sich beim MSV auf Duell mit Onuegbu ein
Scheidhauer
Kevin Scheidhauer freut sich auf seine neue Aufgabe beim MSV Duisburg. Mit Kingsley Onuegbu trifft der 22-Jährige beim Fußball-Drittligisten auf einen "ernsthaften Konkurrenten". Dennoch bleibt er locker: "Der bessere soll spielen", sagt der Neuzugang vom VfL Wolfsburg.
Löw ernennt mit Schweinsteiger einen Teilzeit-Kapitän
Kommentar
Als Fußball-Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag das Geheimnis um den neuen Kapitän der Nationalmannschaft lüftete, war niemand überrascht. Bastian Schweinsteiger zu ernennen, ist eine solide Entscheidung. Ist es auch die richtige? Ein Kommentar.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?