Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball

Braunschweigs Überflieger siegen auch in Dresden

20.10.2012 | 13:53 Uhr

Eintracht Braunschweig hat seinen Höhenflug in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Am zehnten Spieltag gewann das Team von Thorsten Lieberknecht mit 2:0 bei Dynamo Dresden.

Braunschweig (SID) - (SID) - Eintracht Braunschweig hat seinen Höhenflug in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und den komfortablen Vorsprung an der Tabellenspitze verteidigt. Die weiterhin ungeschlagene Mannschaft von Trainer Thorsten Lieberknecht gewann am zehnten Spieltag 2:0 (1:0) bei Dynamo Dresden und feierte bereits den achten Saisonsieg. Kapitän Dennis Kruppke (37.) und Dominick Kumbela (79.) erzielten die Treffer für die Braunschweiger, die im achten Anlauf erstmals bei Dynamo gewannen.

Die Braunschweiger liegen fünf Punkte vor dem ärgsten Verfolger Hertha BSC, der 1. FC Kaiserslautern auf Relegationsplatz drei hat sechs Zähler Rückstand. Die nach zwei Platzverweisen lange Zeit zun neunt spielenden Dresdner bleiben nach der fünften Niederlage in der Nähe der Abstiegsplätze.

Vor 27.513 Zuschauern lieferten sich beide Mannschaften ein erbittertes Duell mit vielen Zweikämpfen, das aber zunächst ohne große Torchancen blieb. In der 37. Spielminute verpassten die Gäste die Führung nur knapp, als Dynamos Schlussmann Benjamin Kirsten einen Kopfball von Emir Bicakcic sehenswert abwehren konnte. Die folgende Ecke schlug Kevin Kratz punktgenau auf den Kopf von Kruppke, der unhaltbar ins lange Eck traf.

Im zweiten Durchgang brachten sich die Dresdner selbst um alle Siegchancen. Zunächst handelte sich Romain Brégerie binnen drei Minuten zweimal Gelb ein und sah die Ampelkarte (51.), zwei Minuten später sah Robert Koch nach hartem Einsteigen gegen Ken Reichel Rot (53.). Gegen tief stehende Hausherren tat sich Braunschweig offensiv etwas schwer, letztlich machte dann aber Kumbela dennoch aus kurzer Distanz alles klar.

Dresden hatte in Torwart Kirsten und Cristian Fiél seine besten Spieler, bei Braunschweig überzeugten besonders Torschütze Kruppke und Kumbela.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Schalker beschwören Überraschung - auch ohne Höwedes
Fußball
Die schlechten Nachrichten reißen beim FC Schalke 04 nicht ab. Einen Tag vor dem Champions-League-Kracher beim FC Chelsea fiel auch Weltmeister und Kapitän Benedikt Höwedes aus. Es passte zur derzeitigen Misere mit vielen Verletzungssorgen und dem sportlichen Saisonfehlstart.
Höwedes fehlt - Friedrich rückt wohl in die Schalke-Startelf
Friedrich
Der FC Schalke 04 muss am Mittwochabend in der Champions League beim FC Chelsea nun auch noch seinen Kapitän Benedikt Höwedes ersetzen. Marvin Friedrich (18) steht vor seinem Debüt. Denn es fehlen fast alle Abwehrspieler.
Zwischen Tuchel und Zinnbauer - Wer will sich den HSV antun?
HSV
Es war mal wieder stillos, wie der Trainer eines Fußball-Bundesligisten gehen musste. Auf der Suche nach einem Nachfolger von Mirko Slomka muss der starke Mann beim Hamburger SV, Dietmar Beiersdorfer, eine Herkules-Aufgabe bewältigen: Wer will sich eigentlich das hanseatische Dilemma antun?
Xabi Alonso bereits der Taktgeber in Bayern-Ensemble
Champions League
Durch Xabi Alonso hat sich das Spiel des Meisters grundlegend verändert. Ob es gut geht, wird die Champions League zeigen. Zum Auftakt kommt am Mittwochabend Englands Meister Manchester City nach München.
Sammer schaltet in Mahn-Modus - Bayern ohne Ribéry
Fußball
Mit großspurigen Sprüchen halten sich die stets am maximalen Erfolg orientierten Bayern vor dem kniffligen Start in der Champions League lieber vornehm zurück.