Brasiliens U20-Team trifft im WM-Finale auf Serbien

Die Nachwuchsfußballer von Serbien stehen erstmals im Endspiel der U20-WM. Im Halbfinale der WM in Neuseeland setzten sich die Osteuropäer in Auckland mit 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung gegen Deutschland-Bezwinger Mali durch.

Auckland.. Im Finale trifft Serbien ebenfalls in Auckland auf Brasilien, das sich in Christchurch mit 5:0 (4:0) gegen das Team des Senegal behauptete. Ivan Saponjic (101. Minute) gelang in der Verlängerung das entscheidende Tor für Serbien. Zuvor trafen Andrija Zivkovic (4.) für Serbien und Youssouf Kone (39.) für Mali.

Ein Eigentor von Anda Correa (5.), zweimal Marcos Guilherme (7. und 78.), sowie Boschilia (19.) und Jorge (35.) sorgten für den Sieg Brasiliens. Für die Südamerikaner ist es in dieser Altersklasse bereits die neunte Finalteilnahme bei dem seit 1977 im zweijährigen Rhythmus ausgetragenen WM-Turnier. Mit einem Erfolg im Endspiel würden die Brasilianer nach Titeln mit dem bisherigen Rekordchampion Argentinien (6) gleichziehen.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) war im Viertelfinale mit 3:4 im Elfmeterschießen an Mali gescheitert. Der bisher einzige Titelgewinn eines DFB-Teams in dieser Altersklasse datiert von 1981.