Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Bayern

Bilbao stellt sich bei Martinez-Transfer zu Bayern noch quer

20.08.2012 | 12:57 Uhr
Bilbao stellt sich bei Martinez-Transfer zu Bayern noch quer
Das Transfergeschäft mit Javi Martinez entwickelt sich zur Hängepartie.Foto: imago

München.  Der Transfer des Spaniers Javi Martinez zu Bayern München ist noch nicht perfekt. Athletic Bilbao will, dass sich der Spieler freikauft. Dabei liegt ein Fünfjahresvertrag seit Tagen zur Unterschrift bereit.

Athletic Bilbao stellt sich bei den Verhandlungen über einen Transfer von Bayern Münchens Wunschspieler Javi Martinez weiterhin quer. Nach übereinstimmenden Medienberichten verweigert der Baskenklub derzeit jegliche Kontaktaufnahme des deutschen Rekordmeisters. Um den Transfer des 23 Jahre alten Welt- und Europameisters dennoch schnell über die Bühne zu bringen, sollen sich am Montag Martinez' Berater und Vertreter des Liga-Verbandes LFP in Madrid treffen

Kommentar
Der FC Bayern und die zweite Wahl bei den Transfers

Javier Martinez ist der siebte Neuzugang beim Rekordmeister und Franz Beckenbauer bislang noch nicht bekannt. Kein Geheimnis ist, dass die Bayern auch an Lars Bender und Mats Hummels interessiert waren. Ist Martinez dann nur die zweite oder dritte Wahl? Ein Kommentar.

Noch immer ist nicht geklärt, wie die festgeschriebene Ablösesumme von 40 Millionen Euro an Bilbao überführt werden soll. Da Präsident Jose Urrutia Martinez nicht kampflos ziehen lassen will, beharrt er darauf, dass der Spieler sich selbst freikauft. Sollten die Bayern Martinez allerdings das Geld aus Deutschland überweisen, wären zusätzlich zur Rekordsumme Steuern in Millionenhöhe fällig.

Vertrag liegt seit Freitag bereit

Der unterschriftsreife Fünfjahresvertrag bis 2017 liegt in München seit Freitag bereit. Sollte es am Montag zu einer Einigung kommen, soll Martinez noch in dieser Woche in München vorgestellt werden. (dapd)


Kommentare
20.08.2012
19:12
Bilbao stellt sich bei Martinez-Transfer zu Bayern noch quer
von deranderemuensteraner | #4

Stolz bei anderen ist etwas, was der FC Bayern nicht gewohnt ist, die führen den FC bayern an der langen Nasenleine herum

einfach nur schön

1 Antwort
Bilbao stellt sich bei Martinez-Transfer zu Bayern noch quer
von marwang | #4-1

wenn man keine ahnung hat besser den mund halten

20.08.2012
18:28
Wenn Bayern Glück hat,
von Gegen-Psychos | #3

dann platzt der Deal noch. Der ist seine Ablöse nie wert, da hätte es schon Iniesta sein müssen. Ich kann diese Summe nicht begreifen, aber das war bei Gomez schon so, dass diese total übertrieben war.

1 Antwort
Bilbao stellt sich bei Martinez-Transfer zu Bayern noch quer
von lightmyfire | #3-1

Gomez ist ein vergleichbarer Fall und der Deal wurde schon ein Jahr früher ausgehandelt. Heldt wußte mit dem überhöhten Transfererlös nicht rechtes anzufangen. Für mich gilt Gomez heute noch als überschätzt. Er schießt viele Tore. Darunter sind so mancher "Zweier" oder auch "Dreier" In entscheidenden Spielen fehlt das eine oder andere Tor. Bei der EM gegen Portugal war eine Ausnahme.

20.08.2012
16:33
Bilbao stellt sich bei Martinez-Transfer zu Bayern noch quer
von lightmyfire | #2

Der Stolz der Basken verursacht ein Verhalten, dass Zeigen will, dass Geld nicht alles ist. Das mag für den FCB ungewöhnlich sein.

Der Spieler will wechseln und die Ausstiegsklausel trotz Vertrag bis 2016 lässt das zu. Nach den FIFA-Regeln ist die festgelegte Transfersumme an den Verein direkt zu leisten, der den Spieler abgibt bzw. abgeben muss. Sinn der festgesetzten Ausstiegssumme ist es, aus den Vertrag vorzeitig ausscheiden zu können.

Mal sehen was daraus wird, auch in Bezug auf das heutige Pokalspiel FCB gegen Jahn Regensburg.

20.08.2012
16:12
Bilbao stellt sich bei Martinez-Transfer zu Bayern noch quer
von xxyz | #1

Es ist schon bloed, wenn bei den vielen millionen auch noch der staat kassieren sollte.
Aber Spanien hat doch genug Geld, sonst wuerden ja normale Steuersaetze auch fuer Kicker gefordert werden.

Aus dem Ressort
U-19-Coach Sorg will den "zweiten Pokal" im Sommer
Fußball
An Spekulationen über ein mögliches Engagement als Co-Trainer von Joachim Löw wollte sich Marcus Sorg nicht beteiligen.
Neustart für Scolari: "Felipão" neuer Trainer bei Grêmio
Fußball
Rund zwei Wochen nach seinem Rücktritt als Nationaltrainer der brasilianischen Seleção hat Luiz Felipe Scolari einen neuen Job: Der 65-Jährige kehrt nach 18 Jahren als Coach zum Erstliga-Club Grêmio nach Porto Alegre zurück.
Der DFB macht bei Löws Casting keine Cheftrainer-Versprechen
Nationalelf
Wer wird der neue Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw? Auf diese seit Monaten offene Frage gibt es weiterhin keine Antwort. Ex-Mainz-Coach Thomas Tuchel erteilte nach diversen Gerüchten eine Absage. Überraschend ist das nicht. Ein Kommentar.
Viktoria Köln ist für die Regionalliga-Trainer der Favorit
Saisonumfrage
Aller guten Dinge sollen auch für Viktoria drei sein. Zum dritten Mal hintereinander nimmt der ambitionierte Klub aus Köln die Saison in der Fußball-Regionalliga West als Top-Favorit auf die Meisterschaft in Angriff. Bei einer Trainerumfrage nannten alle 18 die Domstädter als Titelaspiranten.
Bajic-Rückkehr ins MSV-Drittligateam noch nicht absehbar
MSV
Für Branimir Bajic waren die letzten Wochen die Hölle. Wegen seines Pfeifferschen Drüsenfiebers konnte der Abwehrchef des MSV nicht viel tun. „Ich bin ungeduldig. Da fällt das natürlich besonders schwer“, so der 34-Jährige, der sich über Einsätze in der Reserve auf das gewünschte Level bringen will.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos