Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball

Bierhoff und Kahn sehen Einsatz der Torlinientechnik positiv

19.02.2013 | 18:39 Uhr
Bierhoff und Kahn sehen Einsatz der Torlinientechnik positiv
Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sieht den Einsatz der Torlinientechnik GLT bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien positiv.Foto: sid online

Düsseldorf.  Sowohl Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff als auch der ehemalige Nationaltorhüter Oliver Kahn sehen den Einsatz der Torlinientechnik bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 positiv. "Der Fußball macht sich unglaubwürdig, wenn er solche Technologien nicht nutzen würde", meinte Kahn.

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sieht den Einsatz der Torlinientechnik GLT bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien positiv. "Gegen ein funktionierendes System ist nichts zu sagen. Wenn die Funktionalität gegeben ist, sehe ich das sehr positiv", sagte Bierhoff am Rande des Sportwirtschafts-Kongresses SpoBIS in Düsseldorf.

Auf hitzige Diskussionen über Fehlentscheidungen, die im Fußball durchaus dazu gehören, kann der Europameister von 1996 gut verzichten. "Wenn wir 1966 Weltmeister geworden wären, dann kann dieser Reiz ruhig verloren gehen", sagte Bierhoff.

Generalprobe beim Confed Cup

Fußball
Umstrittene Torlinientechnik kommt bei der WM 2014

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 bekommen die Schiedsrichter technische Unterstützung. Der Weltverband Fifa beschloss, die in Europa weiter...

Auch der ehemalige Nationaltorhüter Oliver Kahn sieht in der Nutzung der Torlinientechnik nur Vorteile. "Das ist wunderbar und eine Hilfe für den Schiedsrichter. Der Fußball macht sich unglaubwürdig, wenn er solche Technologien nicht nutzen würde", sagte Kahn.

Der Weltverband Fifa hatte am Dienstag verkündet, dass das neue System auch schon bei der WM-Generalprobe Confed Cup (15. bis 30. Juni) zum Einsatz kommt.

Bei der Klub-WM im vergangenen Dezember hatte die FIFA die Systeme "GoalRef" (System zur Überprüfung strittiger Szenen mit einem Chip im Ball) und "Hawk-Eye" (aus dem Tennis bekanntes Kamera-System) getestet. "Interessierte GLT-Unternehmen können voraussichtlich Mitte März an Inspektionsbesuchen in den Stadien des Konföderationen-Pokals teilnehmen, ehe Anfang April der definitive Entscheid bestätigt wird", schrieb die Fifa.

Sollte es nur die kleinste Einschränkung geben, hat das System keinen Sinn

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hält den Beschluss der FIFA, die Torlinientechnologie GLT bereits beim Confed Cup, einzusetzen, für logisch. "Wenn die FIFA - und das ist für mich eine Grundvoraussetzung - tausendprozentig garantieren kann, dass die Torlinientechnologie funktioniert, dann setzt man sie auch ein", sagte Niersbach im exklusiven Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: "Ich würde fast Wetten abschließen, dass wir jetzt, wo es die Torlinientechnologie gibt, keine strittigen Szenen mehr bekommen werden. Sollte es aber nur die kleinste Einschränkung geben, hat das System keinen Sinn. Dann würde man sich der Lächerlichkeit preisgeben." (sid)

 

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Portugal gewinnt gegen Serbien - Griechen torlos
Fußball
Portugal hat in der EM-Qualifikationsgruppe I die Tabellenführung übernommen. Die Mannschaft um Weltfußballer Cristiano Ronaldo gewann in Lissabon...
DFB-Pflichtsieg ohne Glanz - Löw: "Haben zu wenig Tore"
Fußball
Groß gejubelt wurde nach dem 2:0 (2:0) gegen Georgien nicht. Nach der souverän gelösten Pflichtaufgabe verließen die Weltmeister aus Deutschland in...
In der RWE-Trainerfrage bedarf es schnell einer Entscheidung
Kommentar
Die Essener Turbulenzen nehmen kein Ende. Und die Trainerdiskussion stellt dabei eine Baustelle dar, die es schnell zu schließen gilt. Ein Kommentar.
RWE-Führung warnt vor Schnellschüssen
Analyse
Nach der desaströsen Vorstellung beim 0:3 gegen den SV Rödinghausen geht bei Rot-Weiss schon die Angst vor dem Pokalhalbfinale gegen Kray um.
Der MSV Duisburg sorgt sich um Kingsley Onuegbu
Onuegbu
Angreifer Kingsley Onuegbu zog sich im Testspiel des MSV gegen Kaiserslautern eine Oberschenkelverletzung zu. Auch Pierre de Wit legt eine Pause ein.
Fotos und Videos
article
7637843
Bierhoff und Kahn sehen Einsatz der Torlinientechnik positiv
Bierhoff und Kahn sehen Einsatz der Torlinientechnik positiv
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bierhoff-und-kahn-sehen-einsatz-der-torlinientechnik-positiv-id7637843.html
2013-02-19 18:39
Fußball,Fußball international,Fußball-Weltmeisterschaft,WM 2014,Deutsche Fußball-Liga,Fußball-Weltverband,Europa,Fifa,Schiedsrichter,DFL
Fußball