Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

Benefizspiel für getöteten Nieuwenhuizen

22.01.2013 | 20:25 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod des Fußball-Linienrichters Richard Nieuwenhuizen wird ein niederländisches Allstarteam zu einem Benefizspiel gegen den Klub von Nieuwenhuizen antreten.

Den Haag (SID) - Nach dem gewaltsamen Tod des Fußball-Linienrichters Richard Nieuwenhuizen wird ein niederländisches Allstarteam zu einem Benefizspiel gegen den Klub von Nieuwenhuizen antreten. Die Einnahmen der für den 26. April geplanten Partie zwischen dem SC Buitenboys und der Auswahlelf sollen der Familie von Nieuwenhuizen zukommen. "Die Familie braucht unsere ganze Unterstützung. Das bedeutet auch finanzielle Hilfe", sagte Rob Mueller, Vorstandsmitglied des SC Buitenboys, der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Laut Mueller hatte der frühere Nationalspieler und heutige Ajax-Amsterdam-Trainer Frank de Boer die Idee zu dem Benefizspiel. Die Mitwirkenden an der Begegnung stehen zwar noch nicht fest, aber unter anderem Dennis Bergkamp, Ronald Koeman, Edwin van der Sar und Frank sowie Ronald de Boer sollen bereits ihr Interesse bekundet haben.

Das Spiel soll im Stadion des Zweitligisten Almere City ausgetragen werden. Der SC Buitenboys will mit einem gemischten Team aus Junioren, darunter Nieuwenhuizens 15 Jahre alter Sohn Mykel, und Senioren antreten. Eine Schweigeminute werde es aber wohl nicht geben, sagte Mueller: "Wie wollen mit diesem Spiel lediglich jedem einen schönen Abend bereiten."

Nieuwenhuizen war am 2. Dezember 2012 im Alter von 41 Jahren nach einem Jugend-Fußballspiel in Almere zusammengeschlagen worden und einen Tag später verstorben.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Aus dem Ressort
Klassenerhalt: Frankfurt und 96 wollen letzten Schritt
Fußball
Sollte der flotte Spruch stimmen und der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga tatsächlich die neue Meisterschaft sein, dann gibt es am Donnerstagabend so etwas wie ein Spitzenspiel.
Podolski: Verpassen der CL wäre Desaster - Özil zurück
Fußball
Lukas Podolski wollte am Dienstagabend gar nicht lange über seine beiden Tore zum 3:1 in der Premier League gegen West Ham United reden.
Wolfsburg fehlt Tor zur "Weltklasse"
Fußball
Klaus Allofs schüttelte ungläubig den Kopf, die Profis des VfL Wolfsburg trauerten den verpassten Chancen nach.
"Chancen fast bei Null" - Cottbus kurz vor dem Abstieg
Fußball
Am Donnerstag gegen 20.15 Uhr kann schon alles aus sein für Energie Cottbus. Wenn das Tabellenschlusslicht gegen den Aufstiegsaspiranten FC St. Pauli verliert und Abstiegskontrahent Dynamo Dresden zeitgleich bei Erzgebirge Aue gewinnt, war's das mit der 2. Fußball-Bundesliga.
BVB "auf den Felgen" ins Pokalfinale - Klopp happy
Fußball
Als sich die restlos geschlauchten BVB-Profis die Endspiel-T-Shirts mit dem Aufdruck "FINALE - schön, wieder hier zu sein!" überzogen, wurde Hans-Joachim Watzke in Sekundenschnelle eines klar: "Wir haben wieder eine tolle Saison gespielt."