Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Fußball

Benefizspiel für getöteten Nieuwenhuizen

22.01.2013 | 20:25 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod des Fußball-Linienrichters Richard Nieuwenhuizen wird ein niederländisches Allstarteam zu einem Benefizspiel gegen den Klub von Nieuwenhuizen antreten.

Den Haag (SID) - Nach dem gewaltsamen Tod des Fußball-Linienrichters Richard Nieuwenhuizen wird ein niederländisches Allstarteam zu einem Benefizspiel gegen den Klub von Nieuwenhuizen antreten. Die Einnahmen der für den 26. April geplanten Partie zwischen dem SC Buitenboys und der Auswahlelf sollen der Familie von Nieuwenhuizen zukommen. "Die Familie braucht unsere ganze Unterstützung. Das bedeutet auch finanzielle Hilfe", sagte Rob Mueller, Vorstandsmitglied des SC Buitenboys, der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Laut Mueller hatte der frühere Nationalspieler und heutige Ajax-Amsterdam-Trainer Frank de Boer die Idee zu dem Benefizspiel. Die Mitwirkenden an der Begegnung stehen zwar noch nicht fest, aber unter anderem Dennis Bergkamp, Ronald Koeman, Edwin van der Sar und Frank sowie Ronald de Boer sollen bereits ihr Interesse bekundet haben.

Das Spiel soll im Stadion des Zweitligisten Almere City ausgetragen werden. Der SC Buitenboys will mit einem gemischten Team aus Junioren, darunter Nieuwenhuizens 15 Jahre alter Sohn Mykel, und Senioren antreten. Eine Schweigeminute werde es aber wohl nicht geben, sagte Mueller: "Wie wollen mit diesem Spiel lediglich jedem einen schönen Abend bereiten."

Nieuwenhuizen war am 2. Dezember 2012 im Alter von 41 Jahren nach einem Jugend-Fußballspiel in Almere zusammengeschlagen worden und einen Tag später verstorben.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Wormuths WM-Analyse: Deutschland hat verdient gewonnen
Fußball
Joachim Löw hat nach Ansicht von DFB-Chefausbilder Frank Wormuth einen "riesengroßen Anteil" am WM-Triumph. An den Spekulationen um eine mögliche Zukunft als Co-Trainer der Fußball-Nationalmannschaft will sich der 53-Jährige aber nicht beteiligen.
BVB nimmt Schweinsteigers Schmähgesang betont locker
Fußball
Bastian Schweinsteiger entschuldigte sich für seinen musikalischen Fehltritt rasch per Video aus dem Urlaub, die verunglimpften Dortmunder nahmen die Missklänge mit Humor - und luden den WM-Star gleich mal zum Gesangsunterricht ein.
Griezmann wechselt von San Sebastián zu Atletico Madrid
Transferticker
Bald beginnt die neue Saison und deswegen richten wir unseren Blick auf den Transfermarkt: Wie sieht es bei den Reviervereinen aus? Was treiben die anderen Bundesligisten? Und was tut sich auf dem internationalen Markt? Wir behalten alle Gerüchte, Spekulationen und fixe Wechsel im Auge.
BVB bietet Schweinsteiger Gesangsunterricht an
BVB
In der Diskussion um seine öffentlichen Schmähgesänge gegen den BVB bekommt Bastian Schweinsteiger Rückendeckung aus Dortmund: Nach der Entschuldigung des Bayern-Profis meldeten sich Kevin Großkreutz und der BVB zu Wort. Tenor: Entschuldigung angenommen, "damit muss das Thema durch sein".
MSV nach Auftaktpleite bereits unter Druck - Gegenwind droht
MSV-Kommentar
Der Auftakt der neuen Drittliga-Saison ging für den MSV Duisburg gründlich in die Hose. Bei einem weiteren Misserfolg so früh im neuen Spieljahr droht der Rückenwind für Neu-Coach Gino Lettieri zu Gegenwind zu werden. Schon jetzt stehen die Zebras also unter Druck. Ein Kommentar.