Belgien-Coach Wilmots sauer auf Schalke

Gelsenkirchen (dpa) - Der als Schalke-Coach im Gespräch gewesene belgische Fußball-Nationaltrainer Marc Wilmots hat verärgert auf das Vorgehen des Bundesliga-Clubs reagiert.

"Wenige Stunden vor unserem so wichtigen EM-Qualifikationsspiel solche Nachrichten zu streuen - das ist Wahnsinn und ganz schlechter Stil", sagte Wilmots dem "Kicker".

Zuvor hatte die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" mit Berufung auf Schalke-Kreise berichtet, dass Wilmots nicht mehr zum Trainer-Kandidatenkreis gehört. Die Meldungen aus Deutschland sorgten im Lager der Belgier für Diskussionen, während die Mannschaft vor dem Spiel in Wales am Freitagabend beim Abschluss-Essen saß.

Wilmots stellt im "Kicker" klar: "Eines muss man mal festhalten: Schalke ist zu mir gekommen und hat mich gefragt, obwohl ich hier in Belgien eine große Mannschaft trainiere. Ich habe Schalke nie um einen Job gefragt. Deshalb ist es ein schlechter Witz, wenn man meint, mir irgendetwas absagen zu können. In Deutschland kamen die ganze Zeit viele Informationen über diese Trainersuche raus. Schalke ist und bleibt mein Herzensverein. Aber die Art und Weise, wie das alles gelaufen ist, das ist nicht Schalke. Das ist eher bedenklich." Schalke hat am Freitag André Breitenreiter als Trainer verpflichtet.