Belgien bleibt Weltranglisten-Erster - Deutschland Vierter

Belgiens Trainer Marc Wilmots.
Belgiens Trainer Marc Wilmots.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Deutschland steht zu Beginn des EM-Jahres 2016 hinter Belgien, Argentinien und Spanien auf dem vierten Platz der Fifa-Weltrangliste.

Zürich.. Belgiens Fußball-Nationalmannschaft ist weiterhin die Nummer eins der Fifa-Weltrangliste. Weltmeister Deutschland liegt wie im Vormonat auf Platz vier. Das geht aus dem am Donnerstag vom Weltverband Fifa veröffentlichten Ranking hervor. Vor der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw stehen Argentinien als Zweiter und Spanien.

Wilmots vs. Heldt Weil die meisten Nationalmannschaften am Ende des vergangenen Jahres nicht im Einsatz waren, gibt es in den Top 50 nach Angaben der Fifa kaum Veränderungen. Ihre besten Platzierungen erreichten Uganda (62/plus 1) und Kirgisistan (107/plus 1). Zu den Gewinnern zählen auch Exoten wie Sambia (67/plus 6), Ruanda (91/plus 10), Thailand (121/plus 12), Tansania (126/plus 6) und Sri Lanka (188/plus 6). (dpa)

Die Fifa-Weltrangliste in der Übersicht

1. (1) Belgien 1494 Pkt.

2. (2) Argentinien 1455

3. (3) Spanien 1370

4. (4) Deutschland 1347

5. (5) Chile 1269

6. (6) Brasilien 1251

7. (7) Portugal 1219

8. (8) Kolumbien 1211

9. (9) England 1106

10. (10) Österreich 1091

11. (11) Uruguay 1074

12. (12) Schweiz 1050

13. (13) Ecuador 1040

14. (14) Niederlande 994

15. (15) Italien 991

16. (16) Rumänien 980

17. (17) Wales 974

18. (18) Kroatien 958

19. (19) Elfenbeinküste 950

20. (20) Ungarn 945

21. (21) Türkei 933

22. (22) Bosnien-Herzegowina 905

23. (23) Mexiko 898

24. (24) Russland 895

25. (25) Frankreich 868

26. (26) Slowakei 860

26. (26) Tschechien 860

28. (28) Algerien 845

29. (29) Ukraine 842

30. (30) Nordirland 825