Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Bayern München

Bayern München zahlt wohl doch 40 Millionen Euro für Martinez

15.08.2012 | 20:45 Uhr
Bayern München zahlt wohl doch 40 Millionen Euro für Martinez
Javier Martinez soll mit 40 Millionen Euro der teuerste Transfer der Bundesliga-Geschichte sein.Foto: imago

München.  Fußball-Rekordmeister Bayern München hat Javier Martinez verpflichtet. Nach Medienberichten nahm der FCB den Basken für fünf Jahre unter Vertrag. Bilbao erhält offenbar 40 Millionen Euro Ablöse, Martinez verzichtet aber wohl auf zwei Millionen Euro Jahresgehalt, um den Transfer zu ermöglichen.

Fußball-Rekordmeister Bayern München hat Wunschspieler Javier Martinez nun doch verpflichtet. Laut Bild-Zeitung hat der Vizemeister den spanischen Nationalspieler (23) von Athletic Bilbao für fünf Jahre unter Vertrag genommen. Die Bayern wollten den Transfer am Mittwochabend nicht bestätigen, nach SID-Informationen ist der Deal aber perfekt. Die Ablöse, die die Bayern letztendlich bezahlen, liegt bei 30 Millionen Euro.

Bayern München
Sammer vor Vertragsverlängerung mit Heynckes?

Matthias Sammer ist seit dem 2. Juli Sport-Vorstand bei Bayern München. Der 44-Jährige zieht ein erstes Fazit, nennt konkrete Ziele und nimmt die Führungsspieler beim Rekordmeister in die Pflicht. Sammer kann sich zudem eine Zusammenarbeit mit Trainer Jupp Heynckes über 2013 hinaus vorstellen.

Bilbao erhält zwar die im Vertrag von Martinez festgeschriebene Summe in Höhe von 40 Millionen. Der defensive Mittelfeldspieler verzichtet aber auf zwei Millionen Euro Jahresgehalt, um den Transfer zu ermöglichen.

Siebter Zugang der Bayern

Nach Dante (Borussia Mönchengladbach/5 Millionen Euro), Torhüter Tom Starke (1899 Hoffenheim/ablösefrei), Mario Mandzukic (VfL Wolfsburg/13), Xherdan Shaqiri (FC Basel/12), Claudio Pizarro (Werder Bremen/ablösefrei) und Mitchell Weiser (1. FC Köln/0,5) ist Martinez der siebte Neuzugang beim Champions-League-Finalisten.

Noch am Mittwochmittag hatte Sport-Vorstand Matthias Sammer eine Einigung bestritten. "Tatsache ist, dass Javier Martinez ein hochinteressanter Spieler ist. Klar ist aber auch, dass das Verhältnis Sport und Wirtschaft passen muss. Erst wenn wir einen Weg finden, dass er bei uns nicht der Rekordtransfer wird, dann wird er für uns wieder interessant. Stand heute ist das nicht der Fall", hatte Sammer erklärt.

Martinez war am Abend für Bilbao noch in einem Testspiel in Spanien im Einsatz. (sid)



Kommentare
16.08.2012
07:30
Bayern München zahlt wohl doch 40 Millionen Euro für Martinez
von ruhrpottfan | #1

na ja,
dieser spieler ist wohl schon seit monaten auf dem wunschzettel der bayern.
ich hätte aber nicht gedacht, dass die bayern 40 mio. bezahlen.
letztendlich habe ich mit ca. 25 mio gerechnet. ich bin persönlich der meinung, dass dieser spieler diesen preis nicht gerechtfertigt.

2 Antworten
Bayern München zahlt wohl doch 40 Millionen Euro für Martinez
von ModemHamster | #1-1

Je mehr Geld sie verbrennen, desto besser.

Bayern München zahlt wohl doch 40 Millionen Euro für Martinez
von bestianegra | #1-2

Lieber ModemHamster - kein voreiliges Triumphgeheul, die verbrennen kein Geld! Das haben sie noch nie getan, ganz im Gegensatz zu so manchem andern Verein.

Aus dem Ressort
Klopp lobt BVB-Neuzugang Ramos - und kritisiert Immobile
BVB-Sturm
Es war kein Fußball-Leckerbissen, den Bundesligist Borussia Dortmund und Chievo Verona im Testspiel boten, der BVB gewann mit 1:0. Nach der Partie zeigte sich Trainer Jürgen Klopp nicht ganz zufrieden mit Neuzugang Ciro Immobile - und lobte Debütant Adrian Ramos.
Sven Bender genießt die Trainingsqualen beim BVB
Bender
Immer wieder war Sven Bender in der vergangenen Saison verletzt und musste lange pausieren - weshalb die Saisonvorbereitung von Borussia Dortmund für ihn besonders anstrengend ist. Nach dem Testspielsieg gegen Chievo Verona (1:0) präsentierte er sich dennoch gut gelaunt.
Fascher sah richtig gute erste RWE-Halbzeit gegen Lotte
RWE-Stimmen
Rot Weiss Essens Trainer Marc Fascher lobte seine Mannschaft nach dem 1:1 im Auftaktmatch der Fußball-Regionalliga gegen Lotte. Marcel Platzek war indes "sauer und frustriert". Und Gäste-Coach Michael Boris hatte das Ergenis vorausgesagt und wird "nicht der Letzte in unserer Tipprunde". Die Stimmen.
Fortuna überzeugte gegen Braunschweig nur eine Halbzeit
1. Spieltag
Starke Braunschweiger sichern sich in einem spritzigen Auftaktmatch einen Punkt. Liendls Schlenzer und Benschops Kontertor reichten vor 41 667 Zuschauern nicht zum Sieg, weil die Braunschweiger Reichel und Nielsen ihrem Team ein 2:2 retteten.
Kapitänsamt für RWE-Neuzugang Neunaber eine große Ehre
Mario Neunaber
Rot-Weiss Essen hat im Regionalliga-Auftaktmatch gegen SF Lotte nicht viel zugelassen, aber dennoch "nur" 1:1 gespielt. "Da sieht man, wie die Liga ist", sagt Mario Neunaber, "dass man für eine Torchance bestraft wird". Zudem spricht der 32-Jährige im Kurzinterview über die Kapitänsbinde.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
RWE startet mit Remis
Bildgalerie
Fußball
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga