Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball

Bayern München hat bereits 39 Millionen Euro sicher

06.12.2012 | 11:53 Uhr
Bayern München hat bereits 39 Millionen Euro sicher
Da kommt doppelt Freude auf: Die Bayern stehen im Achtelfinale der Königsklasse - und dank satter Prämien finanziell (nach wie vor) voll im Saft.Foto: Getty

München.  Lukrative Champions League: Deutschlands Rekordmeister Bayern München hat nach seinem Achtelfinal-Einzug bereits knapp 39 Millionen Euro sicher. Erreichen die Bayern das Viertelfinale, winken weitere 3,9 Millionen. Insgesamt 910,3 Millionen Euro schüttet die UEFA an die 32 teilnehmenden Klubs der Champions League aus.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat durch den Einzug ins Achtelfinale der Champions League bereits knapp 39 Millionen Euro sicher. 16,6 Millionen Euro spielte der Bundesliga-Spitzenreiter bisher an UEFA-Prämien ein, dazu kommen noch rund 7 Millionen Euro Zuschauereinnahmen aus drei Heimspielen und schon jetzt rund 15 Millionen Euro aus dem sogenannten Marktpool.

Durch ihre vier Siege in der Gruppe F und das 1:1 beim FC Valencia haben die Münchner, die zum Abschluss der Gruppenphase 4:1 gegen Bate Borissow gewannen, 4,5 Millionen Euro verdient. Den Einzug in die K.o.-Runde entlohnt die Europäische Fußball-Union (UEFA) mit weiteren 3,5 Millionen. Die Antrittsgage für die Qualifikation zur Königsklasse hatte 8,6 Millionen Euro betragen.

Den Viertelfinalisten winken 3,9 Millionen, den Halbfinalisten 4,9. Der Verlierer des Endspiels am 25. Mai 2013 im Londoner Wembley-Stadion kann sich mit weiteren 6,5 Millionen trösten, der Sieger erhält 10,5.

Insgesamt 910,3 Millionen Euro schüttet die UEFA an die 32 teilnehmenden Klubs der Champions League aus. Dies sind 156,2 Millionen Euro mehr als noch in der vergangenen Spielzeit (754,1). 500,7 Millionen stehen als Prämien zur Verfügung, 409,6 Millionen fließen in den Marktpool.

Chelsea kassierte in der Vorsaison mehr

In der vergangenen Saison hatte Bayern durch den Einzug ins Finale 41,730 Millionen aus UEFA-Prämien und dem Marktpool eingenommen. Dazu kamen bei sechs Heimspielen noch einmal rund zwölf Millionen Euro Zuschauereinnahmen. Nur der FC Chelsea, Gewinner der Königsklasse 2012, hatte noch mehr Geld kassiert: Auf 59,935 Millionen Euro beliefen sich allein die Prämien der UEFA für die Engländer. (sid)



Kommentare
17.12.2012
15:22
Bayern München hat bereits 39 Millionen Euro sicher
von ralfcausm | #2

@hagpell: Der BVB und S04 sind doch "nur Revierclubs" und nicht der "große" FC Bayern. Ist schon traurig, dass ein Blatt aus dem Revier mehr Werbung für den Club nördlich der Alpen macht, als für die eigenen Großvereine.

09.12.2012
13:39
Bayern München hat bisher 29,35 Millionen sicher!
von hagpell | #1

Liebe Redaktion!
In der jüngsten KICKER-Ausgabe (6.12.), Seite 2, sind die exakten Zahlen nachzulesen:

Überschrift: "Meister Dortmund an der Spitze"
1. BVB mit 32,35 Millionen (incl. Antrittsgeld für den Meister)
2. FCB mit 29,35 Millionen (incl. Antrittsgeld als Vize-Meister)
3. S04 mit 25,1 Millionen (incl. Antrittsgeld als Drittplatzierter)

Der FCB hat 13 Punkte, der BVB hat 14 Punkte geholt (damit auch eine höhere Punkteprämie erreicht).

Die Ergebnisse der o.g. Quelle "(sid)" stimmen so nicht!

Aus dem Ressort
Klopp lobt BVB-Neuzugang Ramos - und kritisiert Immobile
BVB-Sturm
Es war kein Fußball-Leckerbissen, den Bundesligist Borussia Dortmund und Chievo Verona im Testspiel boten, der BVB gewann mit 1:0. Nach der Partie zeigte sich Trainer Jürgen Klopp nicht ganz zufrieden mit Neuzugang Ciro Immobile - und lobte Debütant Adrian Ramos.
Sven Bender genießt die Trainingsqualen beim BVB
Bender
Immer wieder war Sven Bender in der vergangenen Saison verletzt und musste lange pausieren - weshalb die Saisonvorbereitung von Borussia Dortmund für ihn besonders anstrengend ist. Nach dem Testspielsieg gegen Chievo Verona (1:0) präsentierte er sich dennoch gut gelaunt.
Fascher sah richtig gute erste RWE-Halbzeit gegen Lotte
RWE-Stimmen
Rot Weiss Essens Trainer Marc Fascher lobte seine Mannschaft nach dem 1:1 im Auftaktmatch der Fußball-Regionalliga gegen Lotte. Marcel Platzek war indes "sauer und frustriert". Und Gäste-Coach Michael Boris hatte das Ergenis vorausgesagt und wird "nicht der Letzte in unserer Tipprunde". Die Stimmen.
Fortuna überzeugte gegen Braunschweig nur eine Halbzeit
1. Spieltag
Starke Braunschweiger sichern sich in einem spritzigen Auftaktmatch einen Punkt. Liendls Schlenzer und Benschops Kontertor reichten vor 41 667 Zuschauern nicht zum Sieg, weil die Braunschweiger Reichel und Nielsen ihrem Team ein 2:2 retteten.
Kapitänsamt für RWE-Neuzugang Neunaber eine große Ehre
Mario Neunaber
Rot-Weiss Essen hat im Regionalliga-Auftaktmatch gegen SF Lotte nicht viel zugelassen, aber dennoch "nur" 1:1 gespielt. "Da sieht man, wie die Liga ist", sagt Mario Neunaber, "dass man für eine Torchance bestraft wird". Zudem spricht der 32-Jährige im Kurzinterview über die Kapitänsbinde.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
RWE startet mit Remis
Bildgalerie
Fußball
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga