Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball

Bayern München hat bereits 39 Millionen Euro sicher

06.12.2012 | 11:53 Uhr
Bayern München hat bereits 39 Millionen Euro sicher
Da kommt doppelt Freude auf: Die Bayern stehen im Achtelfinale der Königsklasse - und dank satter Prämien finanziell (nach wie vor) voll im Saft.Foto: Getty

München.  Lukrative Champions League: Deutschlands Rekordmeister Bayern München hat nach seinem Achtelfinal-Einzug bereits knapp 39 Millionen Euro sicher. Erreichen die Bayern das Viertelfinale, winken weitere 3,9 Millionen. Insgesamt 910,3 Millionen Euro schüttet die UEFA an die 32 teilnehmenden Klubs der Champions League aus.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat durch den Einzug ins Achtelfinale der Champions League bereits knapp 39 Millionen Euro sicher. 16,6 Millionen Euro spielte der Bundesliga-Spitzenreiter bisher an UEFA-Prämien ein, dazu kommen noch rund 7 Millionen Euro Zuschauereinnahmen aus drei Heimspielen und schon jetzt rund 15 Millionen Euro aus dem sogenannten Marktpool.

Durch ihre vier Siege in der Gruppe F und das 1:1 beim FC Valencia haben die Münchner, die zum Abschluss der Gruppenphase 4:1 gegen Bate Borissow gewannen, 4,5 Millionen Euro verdient. Den Einzug in die K.o.-Runde entlohnt die Europäische Fußball-Union (UEFA) mit weiteren 3,5 Millionen. Die Antrittsgage für die Qualifikation zur Königsklasse hatte 8,6 Millionen Euro betragen.

Den Viertelfinalisten winken 3,9 Millionen, den Halbfinalisten 4,9. Der Verlierer des Endspiels am 25. Mai 2013 im Londoner Wembley-Stadion kann sich mit weiteren 6,5 Millionen trösten, der Sieger erhält 10,5.

Insgesamt 910,3 Millionen Euro schüttet die UEFA an die 32 teilnehmenden Klubs der Champions League aus. Dies sind 156,2 Millionen Euro mehr als noch in der vergangenen Spielzeit (754,1). 500,7 Millionen stehen als Prämien zur Verfügung, 409,6 Millionen fließen in den Marktpool.

Chelsea kassierte in der Vorsaison mehr

In der vergangenen Saison hatte Bayern durch den Einzug ins Finale 41,730 Millionen aus UEFA-Prämien und dem Marktpool eingenommen. Dazu kamen bei sechs Heimspielen noch einmal rund zwölf Millionen Euro Zuschauereinnahmen. Nur der FC Chelsea, Gewinner der Königsklasse 2012, hatte noch mehr Geld kassiert: Auf 59,935 Millionen Euro beliefen sich allein die Prämien der UEFA für die Engländer. (sid)



Kommentare
17.12.2012
15:22
Bayern München hat bereits 39 Millionen Euro sicher
von ralfcausm | #2

@hagpell: Der BVB und S04 sind doch "nur Revierclubs" und nicht der "große" FC Bayern. Ist schon traurig, dass ein Blatt aus dem Revier mehr Werbung für den Club nördlich der Alpen macht, als für die eigenen Großvereine.

09.12.2012
13:39
Bayern München hat bisher 29,35 Millionen sicher!
von hagpell | #1

Liebe Redaktion!
In der jüngsten KICKER-Ausgabe (6.12.), Seite 2, sind die exakten Zahlen nachzulesen:

Überschrift: "Meister Dortmund an der Spitze"
1. BVB mit 32,35 Millionen (incl. Antrittsgeld für den Meister)
2. FCB mit 29,35 Millionen (incl. Antrittsgeld als Vize-Meister)
3. S04 mit 25,1 Millionen (incl. Antrittsgeld als Drittplatzierter)

Der FCB hat 13 Punkte, der BVB hat 14 Punkte geholt (damit auch eine höhere Punkteprämie erreicht).

Die Ergebnisse der o.g. Quelle "(sid)" stimmen so nicht!

Aus dem Ressort
Huntelaars Tor ließ die Emotionen auf Schalke zurückkehren
Huntelaar
Im zweiten Gruppenspiel der Champions League ist auf Schalke die Euphorie nach dem Derbysieg verflogen. Stürmer Klaas-Jan Huntelaar bewahrte das Publikum mit seinem Treffer zum 1:1 vor Tristesse - und war später unzufrieden: "Wir waren leichtsinnig und in allem zu langsam."
Paris schlägt Barca und ter Stegen - Totti holt Rekord
Fußball
Torwart Marc-André ter Stegen hat mit dem FC Barcelona die erste Pflichtspielniederlage der Saison kassiert. Die Katalanen unterlagen bei Paris St. Germain mit 2:3 (1:2) und belegen nun in der Gruppe F mit drei Zählern Platz zwei hinter Paris.
Paris schlägt ter Stegens Barca - Totti ältester Torschütze
Zusammenfassung
Marc-André ter Stegen erlebte mit Barcelona einen unglücklichen Abend bei Paris St. Germain. Der Torhüter verschuldete einen Treffer. Roms Totti schrieb beim 1:1 bei ManCity Champions-League-Geschichte. Auch Barcas Xavi stellt einen Rekord auf.
Enttäuschende Schalker nur 1:1 gegen Maribor
Fußball
Die Euphorie über den Derbysieg gegen Borussia Dortmund hat beim FC Schalke 04 einen kräftigen Dämpfer erhalten. Nach einer enttäuschenden Vorstellung kamen die Königsblauen in der Champions League nicht über ein dürftiges 1:1 (0:1) gegen NK Maribor hinaus.
1:1 gegen Maribor offenbart: Schalke ist psychisch labil
Kommentar
Der FC Schalke 04 enttäuscht beim 1:1 gegen den slowenischen Außenseiter NK Maribor. Besonders erschreckend war im Champions-League-Duell, wie sehr der Bundesligist nach dem Gegentor den Faden verlor. Schalke ist vor allem psychisch labil. Ein Kommentar
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?