Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

Anreise der Bayern-Spieler weiter ungewiss

21.05.2012 | 17:54 Uhr

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat am Montag wie angekündigt Kontakt zu den Nationalspielern des Rekordmeisters Bayern München aufgenommen.

Tourrettes (SID) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat am Montag wie angekündigt Kontakt zu den Nationalspielern des Rekordmeisters Bayern München aufgenommen. In den Gesprächen geht es darum, ob die mental angeschlagenen acht Bayern-Profis nach der bitteren Niederlage im Finale der Champions League gegen den FC Chelsea eine längere Pause als geplant bekommen und nicht wie verabredet bereits am Freitag ins EM-Trainingslager nach Südfrankreich reisen werden. Die Gespräche sind nach Angaben des DFB noch nicht beendet, eine Entscheidung soll am Dienstag verkündet werden.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Rafati wünscht sich Schiedsrichter-Aufgabe im Ausland
Fußball
Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Babak Rafati kann sich vorstellen, künftig wieder Fußballspiele zu leiten.
Hut ab vor Borussia Mönchengladbach und Lucien Favre
Kommentar
Am Wochenende schaut Fußball-Deutschland auf das Duell zwischen den Bayern und dem BVB. In seinem Schatten steigt in Gladbach - zumindest der Tabelle nach - das eigentliche Spitzenspiel gegen Hoffenheim. Dabei verdient vor allem die Entwicklung der Borussia große Anerkennung. Ein Kommentar
WM-Logo: FIFA entschuldigt Krim-Panne in Moskau
Fußball
Der Fußball-Weltverband FIFA hat sich für eine Video-Panne bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland entschuldigt.
Lazio Rom nach 1:1 in Verona Tabellendritter
Fußball
Mit "Kurzarbeiter" Miroslav Klose hat Lazio Rom bei Hellas Verona in Unterzahl ein 1:1 (1:0) erkämpft und ist nun Tabellen-Dritter der Seria A.
BVB will für "Knall" gegen Bayern bereit sein
Fußball
Ein echter Liga-Gipfel ist das Duell zwischen den unbesiegten Bayern und dem kriselnden BVB diesmal nicht, aber Brisanz herrscht wie eh und je.