Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball

Allegri wohl neuer Trainer beim AC Mailand

21.05.2010 | 14:28 Uhr

Der 17-malige italienische Meister AC Mailand hat sich offenbar für Massimiliano Allegri als Nachfolger des zurückgetretenen Trainers Leonardo entschieden. Ein Treffen zwischen dem 42-Jährigen und Milan-Boss Silvio Berlusconi ist noch für diese Woche geplant, berichtete die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Freitag. "Ich denke, dass Allegri der richtige Trainer ist, ich dachte es schon vor zwei Jahren und denke es immer noch. Mit Berlusconi werden sie vielleicht schon an diesem Wochenende einen Beschluss fassen", sagte Milans Geschäftsführer Adriano Galliani.

Obwohl Allegri im April bei US Cagliari entlassen worden war, zählt er zu den am höchsten angesehenen jungen Trainern in Italien. Der Brasilianer Leonardo hatte vergangene Woche seinen Rücktritt erklärt. Der 40-Jährige war nur eine Saison Chefcoach Milans.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Borussia Mönchengladbachs langer Weg zurück
Kommentar
In den 1970-er Jahren war es der Normalfall, heute ist es fast schon eine Sensation: Mit Mönchengladbach und Bayern treffen der Bundesliga-Zweite und der Tabellenführer aufeinander. Für die Gladbacher ein weiterer Schritt auf dem Weg zurück zu den Großen des deutschen Fußballs. Ein Kommentar
Schweinsteiger über Reha-Training: "Es wird besser"
Fußball
Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger arbeitet weiter optimistisch an seinem Comeback. Der Mittelfeldprofi des FC Bayern kann nach seiner Patellasehnenentzündung momentan nur individuell trainieren, einen Termin für seine Rückkehr gibt es nicht.
Bayer-Coach Schmidt hat Respekt vor Schalkes Konterqualität
Schalke-Gegner Leverkusen
Vor dem Spiel am Samstagabend gegen den FC Schalke 04 hat Leverkusens Trainer Roger Schmidt den FC Schalke 04 am Dienstag beim Spiel gegen Lissabon noch einmal persönlich beobachtet. Der 47-Jährige fordert, das eigene Spiel durchzubringen und auf die gefährlichen Konter der Schalker achtzugeben.
Der unerschütterliche Schaaf hat die Liga mitgeprägt
FUSSBALL
An diesem Samstag erlebt der deutsche Fußball ein bemerkenswertes Jubiläum: Für Thomas Schaaf, den Trainer von Eintracht Frankfurt, ist das Spiel gegen den VfB Stuttgart sein 750. in der Bundesliga - als Spieler und als Trainer. Diese außergewöhnliche Konstanz hat Gründe. Ein Kommentar
Serben und Albaner sauer nach UEFA-Urteil
Fußball
Punktabzug, Geldbußen und Geisterspiele: Die Europäische Fußball-Union UEFA hat nach dem Skandalmatch von Belgrad zwischen Serbien und Albanien beide Verbände bestraft.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?