Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball

Alex Alves erliegt Krebsleiden

14.11.2012 | 18:59 Uhr

Der frühere Bundesligaprofi Alex Alves ist tot. Der ehemalige Stürmer von Hertha BSC Berlin starb am Mittwochmorgen im Alter von 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung.

Sao Paulo (SID) - Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Alex Alves ist tot. Der ehemalige Angreifer von Hertha BSC Berlin starb am Mittwochmorgen im Alter von nur 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung. Das bestätigte die Krebsklinik Amaral Carvalho in der brasilianischen Kleinstadt Jaú (Bundesland São Paulo), in der Alves bis zuletzt behandelt worden war.

"Ich bin total erschüttert. Wir Herthaner hatten alle gehofft, dass sich der Zustand durch die Stammzellenbehandlung bessert und er diese schwere Situation übersteht", sagte Michael Preetz, Hertha-Geschäftsführer und ehemaliger Mitspieler von Alves: "Wir sind tief erschüttert, unsere Gedanken sind bei seiner Familie." Die Berliner werden das Spiel am Montag gegen den FC St. Pauli mit Trauerflor bestreiten.

Zuletzt war Alves Knochenmark transplantiert worden. Spender war einer seiner Brüder. Alves litt seit vier Jahren an der schweren Erkrankung. Er hatte zwischen 2000 und 2003 für die Hertha gespielt. Sein Tor aus dem Mittelkreis beim 4:2-Sieg über den 1. FC Köln im September 2000 wurde zum "Tor des Jahres" gewählt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Fortuna überzeugte gegen Braunschweig nur eine Halbzeit
1. Spieltag
Starke Braunschweiger sichern sich in einem spritzigen Auftaktmatch einen Punkt. Liendls Schlenzer und Benschops Kontertor reichten vor 41 667 Zuschauern nicht zum Sieg, weil die Braunschweiger Reichel und Nielsen ihrem Team ein 2:2 retteten.
Kapitänsamt für RWE-Neuzugang Neunaber eine große Ehre
Mario Neunaber
Rot-Weiss Essen hat im Regionalliga-Auftaktmatch gegen SF Lotte nicht viel zugelassen, aber dennoch "nur" 1:1 gespielt. "Da sieht man, wie die Liga ist", sagt Mario Neunaber, "dass man für eine Torchance bestraft wird". Zudem spricht der 32-Jährige im Kurzinterview über die Kapitänsbinde.
Düsseldorf vergibt Heimsieg - 2:2 gegen Braunschweig
Fußball
Fortuna Düsseldorf hat zum Saisonauftakt der 2. Fußball-Bundesliga den erhofften Heimsieg verpasst. Am Freitagabend trennte sich die Mannschaft von Trainer Oliver Reck 2:2 (1:0) von Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig.
Der Fall Klostermann - Ein harter Schlag für den VfL Bochum
Kommentar
Es darf als ziemlich sicher gelten, dass Lukas Klostermann keine große Zukunft mehr hat beim VfL Bochum. Das trifft den VfL Bochum in zweierlei Hinsicht: wirtschaftlich, weil er wohl keine große Ablösesumme für den Jugendspieler erzielen wird, und in seinem Selbstverständnis. Ein Kommentar.
RWE-Spieler Baier mit starker Leistung beim 1:1 gegen Lotte
Einzelkritik
Trotz Überlegenheit ist Rot-Weiss Essen zum Saisonauftakt der Fußball-Regionalliga nicht über ein 1:1 (1:0) gegen die Sportfreunde Lotte hinaus gekommen. Als Antreiber und Organisator ragte Neuzugang Benjamin Baier aus dem RWE-Team heraus, Torwart Niclas Heimann präsentierte sich solide.