Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Fußball

Alex Alves erliegt Krebsleiden

14.11.2012 | 18:59 Uhr

Der frühere Bundesligaprofi Alex Alves ist tot. Der ehemalige Stürmer von Hertha BSC Berlin starb am Mittwochmorgen im Alter von 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung.

Sao Paulo (SID) - Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Alex Alves ist tot. Der ehemalige Angreifer von Hertha BSC Berlin starb am Mittwochmorgen im Alter von nur 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung. Das bestätigte die Krebsklinik Amaral Carvalho in der brasilianischen Kleinstadt Jaú (Bundesland São Paulo), in der Alves bis zuletzt behandelt worden war.

"Ich bin total erschüttert. Wir Herthaner hatten alle gehofft, dass sich der Zustand durch die Stammzellenbehandlung bessert und er diese schwere Situation übersteht", sagte Michael Preetz, Hertha-Geschäftsführer und ehemaliger Mitspieler von Alves: "Wir sind tief erschüttert, unsere Gedanken sind bei seiner Familie." Die Berliner werden das Spiel am Montag gegen den FC St. Pauli mit Trauerflor bestreiten.

Zuletzt war Alves Knochenmark transplantiert worden. Spender war einer seiner Brüder. Alves litt seit vier Jahren an der schweren Erkrankung. Er hatte zwischen 2000 und 2003 für die Hertha gespielt. Sein Tor aus dem Mittelkreis beim 4:2-Sieg über den 1. FC Köln im September 2000 wurde zum "Tor des Jahres" gewählt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Niederlande oder Argentinien - Gegen wen soll die deutsche Mannschaft im WM-Finale spielen?

Niederlande oder Argentinien - Gegen wen soll die deutsche Mannschaft im WM-Finale spielen?

So haben unsere Leser abgestimmt

Niederlande
38%
Argentinien
39%
Egal, Deutschland wird sowieso Weltmeister.
23%
2568 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Gladbacher Luuk de Jong wechselt nach Eindhoven
Fußball
Der niederländische Fußball-Stürmer Luuk de Jong wechselt von Bundesligist Borussia Mönchengladbach zur PSV Eindhoven. Der 23-Jährige erhält in seiner Heimat einen Fünfjahresvertrag. Das teilten beide Clubs am Samstag mit.
Argentinien: Unruhe um Sabella, Hoffnung bei Di María
Fußball
Argentiniens Nationaltrainer Alejandro Sabella wird Medienberichten zufolge nach dem WM-Finale gegen Deutschland von seinem Posten zurücktreten.
Russlands WM-Projekt als Gipfel der Großmannssehnsucht
Fußball
Wladimir Putin sollte bei seiner Reise zum WM-Endspiel nach Rio de Janeiro Augen und Ohren offen halten. Er will sich am Zuckerhut bestmöglich in Szene setzen. Brasilien hat mit seiner "Copa das Copas" die Messlatte für den nächsten WM-Gastgeber sehr hoch gelegt.
DFB-Team bereit für Finale - "hitziger Fight" erwartet
Fußball
Joachim Löw und seine WM-Titeljäger sehen sich bereit für das große WM-Endspiel gegen Argentinien.
11 WM-Thesen im Fakten-Check: So lief die WM am Zuckerhut
WM-Faktencheck
Was bringt uns die WM? Viele Fragen umgaben noch vor gut vier Wochen das Turnier in Brasilien. Sportliche wie organisatorische. Nicht jede These wurde am Zuckerhut bestätigt. Eine Übersicht und ein Faktencheck zu den gängigsten Behauptungen.