Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball

Ailtons Verhandlungen mit Bingen vor dem Abschluss

09.07.2012 | 17:25 Uhr
Ailtons Verhandlungen mit Bingen vor dem Abschluss
Ailton könnte bald das Trikot von Hassia Bingen tragen.Foto: Sebastian Konopka

Bingen.  Der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Ailton steht vor einem Engagement bei Hassia Bingen. "Ich hoffe und denke, dass wir das Ganze zu einem positiven Abschluss bringen können" erklärte Stefan Seidel, Sportlicher Leiter des Verbandsligisten, auf einer Pressekonferenz.

Die Tingeltour vom ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig Ailton scheint noch lange kein Ende gefunden zu haben. Jetzt steht der Angreifer, der am 19. Juli seinen 39. Geburtstag feiert, vor einem Engagement bei Hassia Bingen. "Ich hoffe und denke, dass wir das Ganze zu einem positiven Abschluss bringen können" erklärte Bingens Sportlicher Leiter Stefan Seidel auf einer Pressekonferenz.

Bingen wäre bereits die 24. Station in Ailtons Karriere. Nachdem er Werder Bremen in der Saison 2003/2004 mit 28 Toren zur Deutschen Meisterschaft geschossen hatte, begann die Weltreise des "Kugelblitzes".

Ailton spielte für Schalke und Duisburg

Für Schalke 04, den Hamburger SV und den MSV Duisburg lief er noch in der Bundesliga auf, ansonsten versuchte sich Ailton vornehmlich in den Niederungen des Fußballs: KFC Uerdingen , der FC Oberneuland und ein Gastspiel beim VfB Peine stehen in seiner Vita. Zwischendurch flog Ailton nach Australien und nahm am RTL-Dschungelcamp teil.

Laut der "Allgemeinen Zeitung" soll Ailton bei Hassia Bingen einen Vertrag über ein Jahr unterschreiben. Klappt es mit der Vertragsunterzeichnung, bekommt der Angreifer wohl einen eigenen Fitnesscoach zur Seite gestellt. Im Gespräch für diese Aufgabe ist Peter Neustädter, langjähriger Coach der Regionalliga-Mannschaft von Mainz 05 und Vater des Neu-Schalkers Peter Neustädter.

Denis de Haas



Kommentare
10.07.2012
15:00
Seriösität
von Erbeck1 | #1

Mit solch einer Nummer disqualifiziert sich der gesamte Club auf der ganzen Linie !! Ganz nebenbei ist dies auch nicht der Schlüssel zum Erfolg . Erfolg imFussball ist in letzter Konsquenz nicht planbar , aber gerade auf diesem Niveau sind junge Spieler aus der räumlichen Nähe der passende Weg !

Sportlicher Leiter ist hier für Herrn Seidel wohl der falsche Begriff - wie wäre es mit Zirkusdirektor ?

Aus dem Ressort
Wrestler oder Uni-Dozent - Fußballer und ihre Zweitkarriere
Ex-Sportlerjobs
Selbst auf die besten Fußball-Spieler nimmt das Alter keine Rücksicht. Wer sich nicht genügend Geld zurückgelegt hat oder nicht aus dem Rampenlicht treten will, der kommt heutzutage meistens nach dem Karriereende bei einem Fernsehsender unter - Tim Wiese könnte einen ganz besonderen Weg einschlagen.
Vier München-Spiele bei EM 2020 und Topkandidat für 2024
Fußball
Die deutschen Fußball-Fans dürfen sich bei der EM 2020 auf vier Partien in München freuen und auf die gesamten EM-Spiele in den Stadien der Weltmeister-Liga 2024 hoffen.
Gastspiel in Mainz bringt dem BVB Wiedersehen mit Hofmann
Hofmann
Kurz vor Ende der Transferperiode verlieh Borussia Dortmund Mittelfeldspieler Jonas Hofmann an Mainz 05. Am Samstagabend kommt es zum Wiedersehen mit dem Spieler, den man für entbehrlich hielt – und gerade jetzt dringend brauchen könnte.
Hecking nach Wolfsburger Blamage knallhart: "Zu naiv"
Fußball
Der Ärger nach der Blamage hielt lange an. Schon während des Spiels trat Dieter Hecking wütend gegen eine Werbebande, Klaus Allofs schüttelte beim völlig verpatzten Europa-League-Comeback beim FC Everton immer wieder den Kopf.
Gladbachs Granit Xhaka kess vorm Derby gegen Köln
Rheinderby
Nach über zwei Jahren kommt es wieder zu einem rheinischen Derby in der Fußball-Bundesliga. Fans, Spieler und Verantwortliche von Borussia Mönchengladbach fiebern dem Spiel entgegen - und sind guter Dinge. Schließlich sind die Fohlen seit sieben Spielen ungeschlagen gegen den 1. FC Köln.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?