Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Fußball

Ärzte machen Abidal Hoffnung auf Rückkehr

31.05.2012 | 14:25 Uhr

Der französische Nationalspieler Éric Abidal vom FC Barcelona kann nach seiner erfolgreichen Lebertransplantation offenbar doch auf eine Rückkehr auf den Platz hoffen.

Barcelona (SID) - Der französische Fußball-Nationalspieler Éric Abidal vom entthronten Champions-League-Sieger FC Barcelona kann nach seiner erfolgreichen Lebertransplantation offenbar doch auf eine Rückkehr auf den Platz hoffen. "Es liegt an ihm. Ich würde ihn nicht aufhalten. Die Zeit wird es zeigen", wird Abidals behandelnder Chirurg Juan Carlos Garcia-Valdecasas im spanischen TV-Sender TV3 zitiert.

Die Leber sei ein Organ, das sich innerhalb von drei Monaten regenerieren könne. "Abidal muss sich Stück für Stück erholen. Aber spätestens ein Jahr nach der Operation kann der Patient ein normales Leben führen", sagte Garcia-Valdecasas. Der 32 Jahre alte Abwehrspieler wird sich dennoch regelmäßiger Gesundheitschecks unterziehen müssen.

Abidal war am 10. April in einer langwierigen Operation ein Teil der Leber seines Cousins Gerard verpflanzt worden. Bereits im März 2011 war Abidal nach einer Krebserkrankung ein Lebertumor entfernt worden. Dennoch kam er nur zwei Monate später beim Champions-League-Triumph des FC Barcelona gegen Manchester United (3:1) über die volle Distanz zum Einsatz.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Aus dem Ressort
Fußballspiele nach antisemitischen Attacken im Fokus
Attacken
Antisemitische Reaktionen auf den Gaza-Konflikt haben auch den Fußball erreicht. In Österreich griffen Randalierer Spieler von Maccabi Haifa an, zuvor hatten Neonazis in Dortmund gegen Israelis gepöbelt, die beim internationalen Ruhr-Cup antreten werden. Veranstalter sehen sich jedoch gewappnet.
Bremer Innensenator: Kosten-Beteiligung verfassungsgemäß
Fußball
Bremens Innensenator Ulrich Mäurer legt im Streit um eine finanzielle Beteiligung an Polizeieinsätzen von Hochrisiko-Spielen nach. Das vom Profi-Fußball vorgebrachte Argument einer Verfassungswidrigkeit weist der SPD-Politiker zurück.
Kanzler Faymann verurteilt anti-israelischen Vorfall
Fußball
Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat auf den anti-israelischen Vorfall bei einem Fußballspiel in Bischofshofen mit Empörung reagiert.
Manchester United siegt 7:0 bei van Gaals Einstand
Fußball
Im ersten Spiel mit Louis van Gaal als Trainer hat der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United einen 7:0 (3:0)-Erfolg beim US-Club LA Galaxy gefeiert.
Niersbach: Große Sorge über Entwicklung in Russland
Fußball
Angesichts der Eskalation der Gewalt im Ukraine-Konflikt wachsen anscheinend auch beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) Zweifel an Russland als WM-Gastgeber 2018.