AC Mailand trennt sich von Inzaghi - Kommt Mihajlovic?

 Der italienische Fußball-Erstligist AC Mailand hat sich nach nur einer Saison wieder von Trainer Filippo Inzaghi getrennt.

Mailand.. Der Club habe Inzaghi "mit großem Bedauern mitgeteilt, dass es in der kommenden Saison einen Wechsel auf der Trainerposition geben wird", wie die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf den Verein berichtete. Neuer Trainer soll italienischen Medienberichten zufolge Sinisa Mihajlovic werden, der am Montag seinen Abschied von Ligakonkurrent Sampdoria Genua erklärt hatte.

Der frühere Top-Stürmer und Fan-Liebling Inzaghi hatte den Posten erst vor der Saison von Clarence Seedorf übernommen. Mit ihm verpasste Milan jedoch zum zweiten Mal hintereinander die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb und beendete die Saison in der Serie A nur auf einem enttäuschenden zehnten Platz. Milans Wunschkandidat, der bei Real Madrid entlassene Carlo Ancelotti, hatte den Lombarden am Dienstag eine Absage erteilt.

Auch Sampdoria hat einen Nachfolger für Mihajlovic gefunden. Der frühere Sampdoria-Torhüter Walter Zenga landete am Donnerstag in der Hafenstadt, wie der Club mitteilte. "Den Job von einem Freund wie Mihajlovic zu übernehmen, ist eine schöne Herausforderung", sagte Zenga, der in Italien bereits Palermo und Catania trainiert hatte.