Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Die Top-Elf im Westen

Wer war der beste defensive Mittelfeldspieler im Westen?

09.10.2012 | 15:21 Uhr
Wer war der beste defensive Mittelfeldspieler im Westen?
Gemeinsam gewannen sie 2001 und 2002 den DFB-Pokal, nun sind Rudi Assauer (l.) und Jiri Nemec Konkurrenten bei der Wahl zur Top-Elf im Westen.Foto: imago

Essen.  In der Fußball-Bundesliga läuft die 50. Saison. Wir feiern sie mit einer Wahl der besten NRW-Elf von 1963 bis heute. Im sechsten Teil sind die defensiven Mittelfeldspieler an der Reihe. Lesen Sie die Kurzportraits und wählen Sie Ihren Favoriten aus elf Kandidaten. Es gibt viele Preise zu gewinnen.

Das Top-Team im Westen nimmt allmählich Form an. Denn jeden Tag treffen weiterhin viele Stimmen für die beste NRW-Mannschaft seit Beginn der Bundesliga 1963 ein. Auf den bereits vorgestellten Abwehrpositionen zeichnet sich bereits eine recht klare Tendenz ab. Bei den Torleuten jedoch ist noch nichts entschieden.

Die Top-Elf im Westen
Den besten NRW-Linksverteidiger wählen und Preise gewinnen

In der Fußball-Bundesliga läuft die 50. Saison. Wir feiern sie mit einer Wahl der besten NRW-Elf von 1963 bis heute. Im fünften Teil sind die Linksverteidiger an der Reihe. Lesen Sie die Kurzportraits und wählen Sie Ihren Favoriten aus elf Kandidaten. Es gibt viele Preise zu gewinnen.

Wer in unserer Leserwahl auf den vorderen Plätzen liegt, soll nach wie vor geheim bleiben. Sie können selbstverständlich weiterhin Ihre Favoriten unter den Torhütern, Liberos, Innen-, Rechts- und Linksverteidigern wählen.

Im sechsten Teil präsentieren wir heute elf defensive Mittelfeldspieler. Eine 13-köpfige Jury mit Bernard Dietz, Ikone des MSV Duisburg, und Olaf Thon, ehemals Schalkes Kapitän und Uefa-Pokalsieger von 1997, hat die Spielerauswahl getroffen.

Als erstes Auswahlkriterium war entscheidend, dass nur Spieler vorgestellt werden dürfen, die bei NRW-Klubs in der Bundesliga gespielt haben oder noch unter Vertrag stehen. Zudem hat die Jury berücksichtigt, ob der Spieler während seiner Zeit bei einem dieser Vereine Erfolge feiern konnte. Dabei ging es nicht nur um Titel.

Wir bieten Ihnen drei Möglichkeiten, an der Aktion teilzunehmen.

  • Erstens: Sie klicken unter waz.de/topelf auf den roten Button und stimmen so für Ihren Top-Kandidaten ab.
  • Zweitens: Sie senden eine SMS mit folgendem Text: „westen dm Name des Spielers“ an die Kurzwahl 33339 (ohne Vorwahl/0,50 Euro/SMS).
  • Drittens: Sie schicken eine Postkarte an folgende Adresse: Sportredaktion, Friedrichstraße 34-38, 45128 Essen, Stichwort: Topelf. Auf dieser Postkarte müssen Sie den Namen Ihres Top-Kandidaten sowie Ihren Namen und Ihre Adresse angeben.
Die Top-Elf im Westen
Wählen Sie den besten NRW-Libero seit Beginn der Bundesliga

In der Fußball-Bundesliga läuft die 50. Saison. Und die WAZ feiert sie mit der Wahl der besten NRW-Elf aus 50 Jahren Bundesliga. Im zweiten Teil sind die Liberos an der Reihe. Lesen Sie die Kurzportraits und wählen Sie Ihren Favoriten aus elf Kandidaten.

Ihre Daten werden ausschließlich zur Durchführung der Aktion verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jedes Spiel hat Regeln. Das gilt auch für unsere Leserwahl. Deshalb können Sie für jede Position, die wir Ihnen immer dienstags vorstellen, nur eine Stimme abgeben.

Die Teilnahme lohnt sich. Unter allen Teilnehmern verlosen wir drei iPads der neusten Generation, jeweils inklusive halbjährigem Abonnement einer unserer Apps. Entscheiden Sie sich für unsere Zeitungskiosk-App mit allen Lokalausgaben Ihrer Zeitung als ePaper oder genießen Sie die multimediale und interaktive Plus-App mit dem Besten aus Print und Online. Sie haben die Wahl!

Hier geht's zum Voting
  1. Seite 1: Wer war der beste defensive Mittelfeldspieler im Westen?
    Seite 2: Wolfgang Rolff
    Seite 3: Matthias Sammer
    Seite 4: Thorsten Fink
    Seite 5: Jiri Nemec
    Seite 6: Rainer Bonhof
    Seite 7: Steffen Freund
    Seite 8: Sebastian Kehl
    Seite 9: Rudi Assauer
    Seite 10: Friedhelm Funkel
    Seite 11: Lothar Woelk
    Seite 12: Heinz Simmet

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Mathias Schipper war der FC Schalke 04 das Größte
50 Jahre Bundesliga
Der gebürtige Castrop-Rauxeler Mathias Schipper war schon als Jugendlicher erfolgreich, setzte sich dann bei den Profis durch – und erlebte in den 80er-Jahren eine schreckliche Zeit der Schalker mit. Über einen zuverlässigen Abwehrmann, der den Stars aus Mittelfeld und Angriff den Rücken frei hielt.
Wie Asamoah seinem Traum von der Meisterschaft hinterherlief
50 Jahre Bundesliga
Zweimal war für Schalke in 50 Jahren Bundesliga die Meisterschaft zum Greifen nah - und beide Male war Gerald Asamoah dabei. In der Serie über 50 Jahre Bundesliga erzählt er über die „Dummheit“, mit der Schalke 2007 den Titel verpasste. Und von seinem Traum, wenn S04 in dieser Saison Meister wird...
Stuttgart fängt Schalke ab und feiert den Titel
50 Jahre Bundesliga
Dortmund rettet durch den Sieg gegen Schalke die schwache Saison 1999/2000. Über diesen Erfolg freuen sich die Schwarz-Gelben diebisch.
Wie Michael Rummenigge bei Borussia Dortmund sein Glück fand
50 Jahre Bundesliga
Michael Rummenigge kam in der Saison 1988/89 vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund und wurde bei seiner Ankunft erstmal ausgepfiffen. Gerade bei den Fußballfans im Ruhrgebiet haftete ihm das Image des arroganten Schnösels an. Aber er biss sich durch und fand am Ende sein Glück.
Hansi Dörre - Der Nobby Stiles von Essen
50 Jahre Bundesliga
Serie: 50 Jahre Fußball-Bundesliga.Heute: Die Saison 1966/67. Der Mittelfeldrenner der Rot-Weissen, ackerte auf dem Rasen wie der Weltmeistervon 1966. Als einziger Essener stand er in allen sieben Erstliga-Spielzeiten auf dem Platz
Fotos und Videos
Fußballstars spielen für den Frieden
Bildgalerie
Benefizspiel
Niedecken "Unplugged" im Zelt
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr