Das aktuelle Wetter NRW 17°C
3. Liga

Preußen Münster klettert mit Sieg über BVB II an die Spitze

29.09.2012 | 13:25 Uhr
Preußen Münster klettert mit Sieg über BVB II an die Spitze
Schwimmt mit Preußen Münster auf der Erfolgswelle: Trainer Pavel Dotchev.Foto: imago

Münster.  Preußen Münster hat vorerst die Tabellenführung in der 3. Liga übernommen. Das Team von Trainer Pavel Dotchev bezwang die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund mit viel Mühe 1:0. Alemannia Aachen verbuchte mit dem 2:1 beim Chemnitzer FC den ersten Sieg nach vier Niederlagen in Folge.

Die Siegesserie von Hansa Rostock in der 3. Fußball-Liga unter dem neuen Trainer Marc Fascher ist gerissen. Nach drei Dreiern in Folge kassierten die Hanseaten eine bittere 0:3 (0:0)-Niederlage gegen den VfL Osnabrück. Während die Gäste damit den Relegationsplatz behaupteten, rutschte Rostock auf den siebten Rang ab.

An die Tabellenspitze setzte sich vorerst Preußen Münster. Der ehemalige Bundesligist setzte sich mit viel Mühe mit 1:0 (0:0) gegen Schlusslicht Borussia Dortmund II durch. Am Sonntag (14 Uhr) kann die SpVgg Unterhaching allerdings mit einem Sieg gegen die Offenbacher Kickers auf Platz eins zurückkehren.

Die Aufstiegsplätze hat auch weiter Arminia Bielefeld als Tabellenvierter im Visier. Die Ostwestfalen meldeten sich mit einem 3:1 (1:0) bei Darmstadt 98 zurück. Der 1. FC Heidenheim beendete seine Negativserie und folgt auf dem fünften Platz. Das 3:1 (0:0) gegen den Aufsteiger Hallescher FC war der erste Dreier seit dem 2. September.

Aachen beendet Talfahrt

Ein Erfolgserlebnis gab es für Alemannia Aachen. Der Zweitliga-Absteiger verbuchte mit dem 2:1 (0:0) beim Chemnitzer FC den ersten Sieg nach vier Niederlagen in Folge. Aachen setzte sich damit drei Punkte vom ersten Abstiegsplatz ab.

Immer prekärer wird die Lage dagegen für den SV Wehen Wiesbaden nach dem 0:0 gegen den VfB Stuttgart II und den SV Babelsberg 03 nach dem 0:1 (0:0) gegen den 1. FC Saarbrücken. In höchster Not ist als Vorletzter weiter Rot-Weiß Erfurt nach dem 0:3 (0:1) gegen Wacker Burghausen.

In Rostock waren die Gastgeber eine Halbzeit lang sogar die bessere Mannschaft mit einem leichten Chancenplus. Dann jedoch nahm das Unheil seinen Lauf: Marcus Piossek (52. und 70.) sowie Adriano Grimaldi (65.) schossen innerhalb von 18 Minuten den Osnabrücker Sieg heraus. Münster gelang erst in der 83. Minute durch Marco Königs der Siegtreffer. (sid)

SC Preußen Münster - Borussia Dortmund II 1:0 (0:0)

SC Preußen Münster: Masuch - Schöneberg, Kirsch, Scherder, Hergesell - Siegert, Truckenbrod, A. Bischoff, Grote (79. Heise) - Nazarov (76. Königs), Taylor (89. Schmider)

Borussia Dortmund II: Alomerovic - Hornschuh (62. Amini), Meißner, Günter, Löwe - Bakalorz, Fring - Hofmann (70. Baykan), Benatelli (76. Halstenberg), Demirbay - Bittencourt

Tore: 1:0 Königs (84.)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Preußen Münster - BVB II 1:0


Kommentare
Aus dem Ressort
Wie der MSV sein hässlichstes Spiel zum Aufschwung nutzte
Spurensuche
Das 1:0 bei Fortuna Köln gilt beim Drittligisten MSV Duisburg als Schlüsselspiel. Seit dem Sieg in der Domstadt sind die Zebras in der Tabelle bis auf Platz drei geklettert. Für den Aufschwung gibt es gleich mehrere Gründe - und die Vorstellungen sind mittlerweile auch nicht mehr hässlich.
MSV Duisburg erreicht durch Sieg den Relegationsrang
Analyse
Nach dem 2:0-Erfolg über die Stuttgarter Kickers steht der MSV Duisburg in der 3.Liga auf dem dritten Rang. Das ist die beste Platzierung seit dem Zwangsabstieg im vergangenen Jahr. Die starke Defensive ist das Herzstück der erfolgreichen Zebra-Mannschaft.
Grote schießt den MSV auf einen direkten Aufstiegsplatz
3. Liga
Dritter Sieg in Folge für den MSV Duisburg: Mit einem 2:0-Sieg gegen die Stuttgarter Kickers stürzten die Zebras sie vom Liga-Thron. Den ersten Treffer besorgte Michael Gardawski. Kurz nach Wiederanpfiff legte Dennis Grote nach. Der MSV steht jetzt auf einem direkten Aufstiegsplatz.
MSV Duisburg spielt wieder in grünen Trikots
MSV-Trikots
Fußball-Drittligist MSV Duisburg spielt auch am Samstag gegen Spitzenreiter Stuttgarter Kickers in den grünen Ausweichtrikots. Bislang erzielten die Zebras in diesen Jerseys ihre drei Saisonsiege. Kapitän Steffen Bohl meldete sich rechtzeitig zum Schlagerspiel fit zurück.
Horst Steffen liegt der MSV Duisburg noch immer am Herzen
3. Liga
Trainer Horst Steffen führte die Stuttgarter Kickers an die Spitze der 3.Liga. Als Spieler und Trainer war der gebürtige Krefelder beim MSV Duisburg 13 Jahre lang am Ball. Für 90 Minuten muss der 45-Jährige diese Geschichte ausblenden. Mit Kickers-Sportdirktor „Zico“ Zeyer ist ein weiterer...
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal
MSV gegen Halle
Bildgalerie
3. Liga