Das aktuelle Wetter NRW 11°C
3. Liga

Ex-RWE-Trainer Aussem bei Alemannia Aachen entlassen

03.09.2012 | 14:40 Uhr
Ex-RWE-Trainer Aussem bei Alemannia Aachen entlassen

Aachen.  Nach bisher enttäuschenden Leistungen in der 3. Liga und einer 1:3-Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers trennt sich Alemannia Aachen mit sofortiger Wirkung von Trainer Ralf Aussem. Die Alemannia liegt nach acht Spieltagen nur auf Platz 13.

Fußball-Drittligist Alemannia Aachen hat die Konsequenzen aus dem bisher enttäuschenden Saisonverlauf gezogen und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Ralf Aussem getrennt. Das Training beim Zweitliga-Absteiger übernimmt vorübergehend U23-Coach Peter Schubert.

"Wir haben die sportliche Situation nach der 1:3-Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers nochmals in aller Ausführlichkeit und Ruhe analysiert. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir keine gemeinsame Basis mehr für einen sportlichen Erfolg sehen und nun auf diese negative Entwicklung reagieren müssen", sagte Uwe Scherr, Geschäftsführer Sport.

Alemannia hinter ihren Möglichkeiten

Die Alemannia belegt nach acht Spieltagen mit nur zwei Siegen, vier Unentschieden und zwei Niederlagen den 13. Tabellenplatz. "Fakt ist, dass wir klar hinter unseren Erwartungen und auch Möglichkeiten liegen. An der aktuellen Situation ist allerdings auch jeder einzelne Spieler beteiligt und dementsprechend nun auch gefordert", ergänzte Scherr. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Der MSV Duisburg verliert das verflixte 13. Spiel
Serie
Die starke Serie von Partien ohne Niederlagen des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg riss bei der 0:2-Pleite in Cottbus. Manager Ivica Grlic sprach nach der Partie von einer vermeidbaren Niederlage. Und das lag nicht an der Elfmeter-Entscheidung des Schiedsrichters.
Pyro-Chaos im Derby - Bielefeld-Fans randalieren in Münster
Feuerwerkskörper
Trotz Spielunterbrechung hat Preußen Münster das Westfalen-Derby gegen Arminia Bielefeld gewonnen. Die Gäste aus Ostwestfalen machten ihrem Frust über die Niederlage Platz und zündeten Feuerwerkskörper. Schiedsrichter Sascha Stegemann unterbrach die Partie.
MSV-Kapitän Bohl kann Pleite gegen Ex-Klub nicht verhindern
Einzelkritik
Steffen Bohl hatte vor dem Spiel gehofft gegen seinen ehemaligen Klub jubeln zu dürfen. Daraus wurde aber nichts. Der MSV-Kapitän zeigte aber eine solide Partie. Nico Klotz und Dennis Grote blieben dabei unter ihren Möglichkeiten. Die Einzelkritik.
MSV Duisburg kassiert 0:2-Pleite gegen Energie Cottbus
14. Spieltag
Die Serie ist gerissen: Nach zwölf Spielen ohne Niederlage musste sich der MSV Duisburg am 14. Spieltag der 3. Liga nun doch geschlagen geben. In Cottbus kassierte das Team von Trainer Gino Lettieri eine 0:2-Pleite. Der MSV musste eine harte Elfmeter-Entscheidung hinnehmen.
MSV Duisburg will die Chance zum Absetzen nutzen
MSV-Vorschau
Auf den MSV Duisburg warten jetzt zwei Duelle gegen Zweitliga-Absteiger. Zebra-Kapitän Steffen Bohl wertet die Partie bei seinem Ex-Verein und danach gegen die hochgewetteten Dynamos aus Dresden nicht als „saisonentscheidend.“ Bohl: „Wir können uns aber in den Duellen eine gute Basis erarbeiten.“
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Tabellenführung verpasst
Bildgalerie
Viele Chancen vergeben
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal