Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Alemannia Aachen

Brutaler Angriffe unter den Fans von Alemannia Aachen

09.08.2012 | 15:49 Uhr
Brutaler Angriffe unter den Fans von Alemannia Aachen
Am Rande eines Spiels kam es zu Übergriffen unter den Aachen-Fans.Foto: imago

Aachen.  Unter den Fans von Alemannia Aachen ist es offenbar zu einem brutalen Übergriff gekommen. Das "Bündnisses aktiver Fußballfans" (BAFF) sagt, dass beim Spiel in Saarbrücken (2:1) Aachener Ultras Opfer "eines gezielten und äußerst brutalen Angriffs rechter Gruppen aus der Aachener Fanszene" geworden seien.

Unter den Fans des Fußball-Drittligisten Alemannia Aachen ist es offenbar zu einem brutalen Übergriff gekommen. Nach Angaben des "Bündnisses aktiver Fußballfans" (BAFF) seien beim Spiel am Dienstag beim 1. FC Saarbrücken (2:1) Aachener Ultras Opfer "eines gezielten und äußerst brutalen Angriffs rechter Gruppen aus der Aachener Fanszene" geworden.

"Die Brutalität, mit der diese rechten Gruppen gegen die Aachen Ultras vorgehen, hat mit dem jüngsten Überfall in Saarbrücken erschreckende Ausmaße erreicht", hieß es weiter: "Es entwickelten sich über mehrere Minuten regelrechte Jagdszenen im Stadionbereich. Angesichts der Schilderungen erscheint es als pures Glück, dass niemand bleibende körperliche Schäden oder gar Schlimmeres erlitten hat."

Ultras schon öfter Opfer von Angriffen

Wie das Bündnis mitteilte, sei der Übergriff "nur der traurige Höhepunkt einer Reihe von körperlichen Übergriffen". So seien Ultras, die sich öffentlich gegen Rassismus und andere Diskriminierungsformen engagieren und positioniert haben, schon im Dezember 2011 bei einem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue und bei einem Hallenturnier im Januar angegriffen worden. Zudem seien in der Aachener Innenstadt am vergangenen Freitag Autos von Ultra-Mitgliedern zum Teil erheblich beschädigt worden. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
„Wir hoffen, dass die Fans entschädigt werden“
3. Liga
Am ersten Tag des Kartenvorverkaufs für das Zweitrundenpokalspiel gegen den 1. FC Köln waren sowohl Geduld als auch starke Nerven gefragt. Einige Fans warteten bis zu acht Stunden auf ihr Ticket. Die MSV-Mitarbeiter waren rund 16 Stunden im Einsatz, um alle Wünsche zu erfüllen.
BVB-Trainer Klopp riet Meißner zum Wechsel zum MSV Duisburg
MSV Duisburg
MSV-Trainer Gino Lettieri weiß, was am Mittwochabend auf sein Team im Derby gegen Borussia Dortmunds Reserve zukommt. "Das sind alles Jungs, die gut Fußball spielen können. Wir müssen voll dagegen halten", so Lettieri. Für Thomas Meißner besitzt die Partie besonderen Charakter.
Fans warten über vier Stunden auf Tickets für MSV gegen Köln
MSV
Fußball-Drittligist MSV Duisburg startete am Montag den Vorverkauf für das DFB-Pokalheimspiel gegen Bundesligaaufsteiger 1. FC Köln. Vor der Schauinslandreisen-Arena herrschte großer Andrang. Wer sich in die Schlange bis zum Fanshop einreihte, der brauchte viel Geduld.
MSV Duisburg bangt um Dum und Hajri
MSV-Personalien
Der MSV Duisburg kehrten mit zwei angeschlagenen Spielern aus Unterhaching zurück. Sascha Dum und Enis Hajri zogen sich beim 1:1 in Bayern Prellungen zu. Trainer Gino Lettiere verspürte nach dem Spiel ebenfalls Schmerzen: Mit der Vorstellung seiner Mannschaft war er nicht einverstanden.
Janjic rettet MSV Duisburg einen Punkt in Unterhaching
Auswärtspunkt
Mittelfeldspieler trifft beim 1:1 in Unterhaching kurz vor dem Schluspfiff per Freistoß zum Ausgleich. Zuvor hatten sich die Gäste enorm schwer getan. Trainer Gino Lettieri: „Unterhaching hat uns schlecht aussehen lassen.“
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal
MSV gegen Halle
Bildgalerie
3. Liga