Das aktuelle Wetter NRW 17°C
3. Liga

Bielefeld und Aachen mit Remis zum Drittliga-Auftakt

20.07.2012 | 22:39 Uhr
Bielefeld und Aachen mit Remis zum Drittliga-Auftakt
Bielefelder Jubel: Sebastian Hille (M.) traf zum 1:0 für die Arminia - am Ende reichte das jedoch nicht.Foto: Getty Images

Bielefeld.  Zwei Traditionsvereine eröffneten die Dritt-Liga-Spielzeit: Arminia Bielefeld empfing Alemannia Aachen - beides Vereine, die die Liga schnellstmöglich wieder nach oben verlassen wollen. Die Partie endete unentschieden, nach 90 Minuten hieß es 1:1 (1:0).

Arminia Bielefeld und Alemannia Aachen haben sich im Auftaktspiel der Drittliga-Saison 2012/13 unentschieden getrennt. 1:1 (1:0) lautete das Endergebnis am Freitagabend in Bielefeld. Sebastian Hille hatte in der 21. Minute die Halbzeitführung für die Gastgeber geköpft. In der 77. Minute gelang Timmy Thiele der etwas überraschende Ausgleich.

Der Vorjahres-13. verpasste so doch noch den Sieg, der lange greifbar schien. Für das Team von Ralf Aussem hat das Projekt Wiederaufstieg immerhin noch mit einem Punkt begonnen.

"Wir haben eine komplett neu zusammengestellte Mannschaft, für viele ist die 3. Liga Neuland, wir müssen erstmal ankommen. Es ist viel zu früh eine Tendenz zu erkennen", sagte Aachens Sascha Rösler.

Hille erst erfolgreich, dann verletzt ausgewechselt

3. Liga
Große Vorfreude auf die stärkste 3. Liga

Die Vorbereitung ist nahezu abgeschlossen, jetzt fiebert beim BVB 2 alles dem Saison-Auftaktspiel am Samstag (14.00 Uhr) beim VfL Osnabrück entgegen. „Die Vorfreude ist riesig, alle sind froh, dass es jetzt losgeht“, spricht David Wagner auch für seine Jungs.

Zwei Aufreger hatte die erste Hälfte zu bieten, und an beiden war Hille beteiligt. Zunächst lief er sich am Fünfmeterraumeck frei und drückte von dort die lange Flanke von Johannes Rahn zum 1:0 über die Linie. Kurz darauf grätschte ihn der Aachener Thomas Stehle böse um. Während die Aktion für den Torschützen verletzungsbedingt das vorzeitige Ende des Spiels bedeutete, sah Stehle nur die Gelbe Karte und durfte weiterspielen.

Auch in der zweiten Hälfte blieben die Bielefelder überlegen, Gästekeeper Tim Krumpen musste sich einige Male strecken. Das Volleytor von Fabian Klos in der 71. wurde zurecht wegen Abseits nicht anerkannt. Fast aus dem Nichts gelang Thiele dann doch noch der Ausgleich. Eine Ablage von Marcel Heller schloss er direkt ab. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
MSV-Keeper Michael Ratajczak redet nicht über Druck
Ratajczak
Der Duisburger Torhüter hatte an der Auftaktniederlage der Zebras in Regensburg einige Tage zu knabbern. Er weiß, dass am Samstag gegen Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach der erste Sieg her muss. "Jetzt geht es darum, den Kopf frei zu bekommen und es besser zu machen.“
Pierre De Wit will sich seinen Platz beim MSV erarbeiten
De Wit
Dass der Stellvertreterposten nicht automatisch ein Freifahrtschein für den Ligabetrieb ist, musste Pierre De Wit bereits beim Auftakt in Regensburg feststellen. Dort musste er zunächst auf die Bank und Tim Albutat den Vortritt lassen. „Ich muss mir meinen Platz erarbeiten“, sagt „Piero“.
Bajic-Rückkehr ins MSV-Drittligateam noch nicht absehbar
MSV
Für Branimir Bajic waren die letzten Wochen die Hölle. Wegen seines Pfeifferschen Drüsenfiebers konnte der Abwehrchef des MSV nicht viel tun. „Ich bin ungeduldig. Da fällt das natürlich besonders schwer“, so der 34-Jährige, der sich über Einsätze in der Reserve auf das gewünschte Level bringen will.
MSV-Kapitän Bohl behält nach Auftakt-Pleite die Ruhe
Steffen Bohl
Steffen Bohl, neuer Kapitän des Drittligisten MSV Duisburg, will mit den Zebras möglichst schnell in die Spur kommen. „Wir wissen alle, dass der Druck nach der ersten Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel bereits da ist. Damit müssen wir umgehen“, sagt er vor dem Duell mit Sonnenhof Großaspach.
MSV nach Auftaktpleite bereits unter Druck - Gegenwind droht
MSV-Kommentar
Der Auftakt der neuen Drittliga-Saison ging für den MSV Duisburg gründlich in die Hose. Bei einem weiteren Misserfolg so früh im neuen Spieljahr droht der Rückenwind für Neu-Coach Gino Lettieri zu Gegenwind zu werden. Schon jetzt stehen die Zebras also unter Druck. Ein Kommentar.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Fan-Flashmob beim MSV Duisburg
Bildgalerie
Fußballfans
MSV verliert letztes Saisonspiel
Bildgalerie
3. Bundesliga
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga