Das aktuelle Wetter NRW 8°C
3. Liga

Bielefeld und Aachen mit Remis zum Drittliga-Auftakt

20.07.2012 | 22:39 Uhr
Bielefeld und Aachen mit Remis zum Drittliga-Auftakt
Bielefelder Jubel: Sebastian Hille (M.) traf zum 1:0 für die Arminia - am Ende reichte das jedoch nicht.Foto: Getty Images

Bielefeld.  Zwei Traditionsvereine eröffneten die Dritt-Liga-Spielzeit: Arminia Bielefeld empfing Alemannia Aachen - beides Vereine, die die Liga schnellstmöglich wieder nach oben verlassen wollen. Die Partie endete unentschieden, nach 90 Minuten hieß es 1:1 (1:0).

Arminia Bielefeld und Alemannia Aachen haben sich im Auftaktspiel der Drittliga-Saison 2012/13 unentschieden getrennt. 1:1 (1:0) lautete das Endergebnis am Freitagabend in Bielefeld. Sebastian Hille hatte in der 21. Minute die Halbzeitführung für die Gastgeber geköpft. In der 77. Minute gelang Timmy Thiele der etwas überraschende Ausgleich.

Der Vorjahres-13. verpasste so doch noch den Sieg, der lange greifbar schien. Für das Team von Ralf Aussem hat das Projekt Wiederaufstieg immerhin noch mit einem Punkt begonnen.

"Wir haben eine komplett neu zusammengestellte Mannschaft, für viele ist die 3. Liga Neuland, wir müssen erstmal ankommen. Es ist viel zu früh eine Tendenz zu erkennen", sagte Aachens Sascha Rösler.

Hille erst erfolgreich, dann verletzt ausgewechselt

3. Liga
Große Vorfreude auf die stärkste 3. Liga

Die Vorbereitung ist nahezu abgeschlossen, jetzt fiebert beim BVB 2 alles dem Saison-Auftaktspiel am Samstag (14.00 Uhr) beim VfL Osnabrück entgegen. „Die Vorfreude ist riesig, alle sind froh, dass es jetzt losgeht“, spricht David Wagner auch für seine Jungs.

Zwei Aufreger hatte die erste Hälfte zu bieten, und an beiden war Hille beteiligt. Zunächst lief er sich am Fünfmeterraumeck frei und drückte von dort die lange Flanke von Johannes Rahn zum 1:0 über die Linie. Kurz darauf grätschte ihn der Aachener Thomas Stehle böse um. Während die Aktion für den Torschützen verletzungsbedingt das vorzeitige Ende des Spiels bedeutete, sah Stehle nur die Gelbe Karte und durfte weiterspielen.

Auch in der zweiten Hälfte blieben die Bielefelder überlegen, Gästekeeper Tim Krumpen musste sich einige Male strecken. Das Volleytor von Fabian Klos in der 71. wurde zurecht wegen Abseits nicht anerkannt. Fast aus dem Nichts gelang Thiele dann doch noch der Ausgleich. Eine Ablage von Marcel Heller schloss er direkt ab. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuzugang Feltscher ist mit dem Kopf komplett beim MSV
Feltscher
Gino Lettieri , Trainer des Drittligisten MSV Duisburg, hält viel von seiner Neuerwerbung Rolf Feltscher: „Rolf hat Kraft für die Offensive und verbeißt sich regelrecht in seinen Kontrahenten.“ Der Außenverteidiger hat sich binnen weniger Wochen zum Stammspieler gemausert.
MSV-Manager Grlic: "Das Team hat einen starken Charakter"
Grlic-Interview
Nach 14 Spielen liegt der Fußball-Drittligist MSV Duisburg gut im Rennen um die Austiegsplätze. Manager Ivica Grlic spricht im Interview über die Entwicklung der Mannschaft, die Leistungstiefs bei den Neuzugängen, das Innenleben des umstrukturierten Kaders sowie einen möglichen Aufstieg.
MSV Duisburg hat Geduld mit Neuzugang Fabian Schnellhardt
Neuzugänge
Die jungen Neuzugänge schlugen beim Fußball-Drittligisten unterschiedlich ein. Tim Albutat eroberte sich auf Anhieb einen Stammplatz, Rolf Feltscher arbeitete sich über engagierte Trainingsleistungen in die erste Elf. Nur bei Fabian Schnellhardt fällt die Zwischenbilanz etwas dünner aus.
Der MSV Duisburg verliert das verflixte 13. Spiel
Serie
Die starke Serie von Partien ohne Niederlagen des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg riss bei der 0:2-Pleite in Cottbus. Manager Ivica Grlic sprach nach der Partie von einer vermeidbaren Niederlage. Und das lag nicht an der Elfmeter-Entscheidung des Schiedsrichters.
Pyro-Chaos im Derby - Bielefeld-Fans randalieren in Münster
Feuerwerkskörper
Trotz Spielunterbrechung hat Preußen Münster das Westfalen-Derby gegen Arminia Bielefeld gewonnen. Die Gäste aus Ostwestfalen machten ihrem Frust über die Niederlage Platz und zündeten Feuerwerkskörper. Schiedsrichter Sascha Stegemann unterbrach die Partie.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Tabellenführung verpasst
Bildgalerie
Viele Chancen vergeben
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal