Das aktuelle Wetter NRW 9°C
3. Liga

Bielefeld und Aachen mit Remis zum Drittliga-Auftakt

20.07.2012 | 22:39 Uhr
Bielefeld und Aachen mit Remis zum Drittliga-Auftakt
Bielefelder Jubel: Sebastian Hille (M.) traf zum 1:0 für die Arminia - am Ende reichte das jedoch nicht.Foto: Getty Images

Bielefeld.  Zwei Traditionsvereine eröffneten die Dritt-Liga-Spielzeit: Arminia Bielefeld empfing Alemannia Aachen - beides Vereine, die die Liga schnellstmöglich wieder nach oben verlassen wollen. Die Partie endete unentschieden, nach 90 Minuten hieß es 1:1 (1:0).

Arminia Bielefeld und Alemannia Aachen haben sich im Auftaktspiel der Drittliga-Saison 2012/13 unentschieden getrennt. 1:1 (1:0) lautete das Endergebnis am Freitagabend in Bielefeld. Sebastian Hille hatte in der 21. Minute die Halbzeitführung für die Gastgeber geköpft. In der 77. Minute gelang Timmy Thiele der etwas überraschende Ausgleich.

Der Vorjahres-13. verpasste so doch noch den Sieg, der lange greifbar schien. Für das Team von Ralf Aussem hat das Projekt Wiederaufstieg immerhin noch mit einem Punkt begonnen.

"Wir haben eine komplett neu zusammengestellte Mannschaft, für viele ist die 3. Liga Neuland, wir müssen erstmal ankommen. Es ist viel zu früh eine Tendenz zu erkennen", sagte Aachens Sascha Rösler.

Hille erst erfolgreich, dann verletzt ausgewechselt

3. Liga
Große Vorfreude auf die stärkste 3. Liga

Die Vorbereitung ist nahezu abgeschlossen, jetzt fiebert beim BVB 2 alles dem Saison-Auftaktspiel am Samstag (14.00 Uhr) beim VfL Osnabrück entgegen. „Die Vorfreude ist riesig, alle sind froh, dass es jetzt losgeht“, spricht David Wagner auch für seine Jungs.

Zwei Aufreger hatte die erste Hälfte zu bieten, und an beiden war Hille beteiligt. Zunächst lief er sich am Fünfmeterraumeck frei und drückte von dort die lange Flanke von Johannes Rahn zum 1:0 über die Linie. Kurz darauf grätschte ihn der Aachener Thomas Stehle böse um. Während die Aktion für den Torschützen verletzungsbedingt das vorzeitige Ende des Spiels bedeutete, sah Stehle nur die Gelbe Karte und durfte weiterspielen.

Auch in der zweiten Hälfte blieben die Bielefelder überlegen, Gästekeeper Tim Krumpen musste sich einige Male strecken. Das Volleytor von Fabian Klos in der 71. wurde zurecht wegen Abseits nicht anerkannt. Fast aus dem Nichts gelang Thiele dann doch noch der Ausgleich. Eine Ablage von Marcel Heller schloss er direkt ab. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
MSV Duisburg verpflichtet vielseitigen Verteidiger Feltscher
Neuzugang
Fußball-Drittligist MSV Duisburg hat mit Rolf Günther Feltscher Martinez einen vielseitigen Defensivspieler verpflichtet. Der Neuzugang der Zebras lief schon sechsmal für die A-Nationalmannschaft von Venezuela auf. Für das Spiel in Chemnitz wird er aber noch kein Thema sein.
MSV verstärkt sich mit Nationalspieler Rolf Feltscher
MSV-Zugang
Der MSV bekommt Zuwachs aus Venezuelas Nationalmannschaft. Rolf Feltscher kommt für eine Spielzeit vom Schweizer Erstligisten FC Lausanne-Sport zu den Zebras. Der 23-Jährige ist auf mehreren Positionen einsetzbar. Bei seinem Besuch beim Pokalspiel gegen Nürnberg beeindruckte ihn die Atmosphäre.
MSV-Allrounder Dum muss sich weiter in Geduld üben
Dum
„Für mich war es einfach schön, ein ganzes Spiel bestreiten zu können. Ich habe schon Lust gehabt, Tore zu machen“, erklärte Duisburgs Allrounder Sascha Dum nach dem Niederrheinpokalspiel gegen den Duisburger FV 08. In der Meisterschaft musste sich „Dumbo“ bisher mit der Reservistenrolle begnügen.
MSV Duisburg ist nach wie vor auf jeden Euro angewiesen
Kommentar
Die Mannschaft des MSV Duisburg fand die Atmosphäre nach der 1:0-Pokal-Überraschung im Spiel gegen Nürnberg schlichtweg "geil" - so scheint eine Symbiose zu entstehen, die als Nährboden für Erfolg dienen kann. Der ist auch nötig - vor allem aus finanzieller Sicht. Ein Kommentar.
9:0 für die Zebras im Pokal gegen Kreisligist Duisburg 08
Niederrheinpokal
Trainer Gino Lettieri krempelte seine Mannschaft im Vergleich zum 1:0 über den 1. FC Nürnberg fast komplett um - das Duell mit dem A-Kreisligisten Duisburg 08 war für den MSV Duisburg trotzdem nur mit wenig Mühe verbunden. Beim 9:0 traf Gökan Lekesiz dreimal.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal
MSV gegen Halle
Bildgalerie
3. Liga
Unentschieden
Bildgalerie
MSV
MSV beim 1:1 im Pech
Bildgalerie
MSV