Das aktuelle Wetter NRW 10°C
3. Liga

Bielefeld und Aachen mit Remis zum Drittliga-Auftakt

20.07.2012 | 20:09 Uhr
Bielefeld und Aachen mit Remis zum Drittliga-Auftakt
Ein umkämpftes Spiel, das keinen Sieger fand: 1:1 hieß es am Ende zwischen Arminia Bielefeld mit Tom Schütz (l.) und Alemannia Aachen um Albert Streit.Foto: Getty Images

Bielefeld.  Der Start in das Projekt Wiederaufstieg ist für Alemannia Aachen nur teilweise gelungen: Die Mannschaft des ehemaligen Rot-Weiss-Essen-Trainers Ralf Aussem spielte gegen Arminia Bielebeld nur 1:1. Der Ausgleich gelang erst kurz vor Schluss.

Arminia Bielefeld und Alemannia Aachen haben sich im Auftaktspiel der Drittliga-Saison 2012/13 unentschieden getrennt. 1:1 (1:0) lautete das Endergebnis am Freitagabend in Bielefeld. Sebastian Hille hatte in der 21. Minute die Halbzeitführung für die Gastgeber geköpft. In der 77. Minute gelang Timmy Thiele der etwas überraschende Ausgleich.

Der Vorjahres-13. verpasste so doch noch den Sieg, der lange greifbar schien. Für das Team von Ralf Aussem hat das Projekt Wiederaufstieg immerhin noch mit einem Punkt begonnen.

"Wir haben eine komplett neu zusammengestellte Mannschaft, für viele ist die 3. Liga Neuland, wir müssen erstmal ankommen. Es ist viel zu früh eine Tendenz zu erkennen", sagte Aachens Sascha Rösler.

Hille erst erfolgreich, dann verletzt ausgewechselt

Zwei Aufreger hatte die erste Hälfte zu bieten, und an beiden war Hille beteiligt. Zunächst lief er sich am Fünfmeterraumeck frei und drückte von dort die lange Flanke von Johannes Rahn zum 1:0 über die Linie. Kurz darauf grätschte ihn der Aachener Thomas Stehle böse um. Während die Aktion für den Torschützen verletzungsbedingt das vorzeitige Ende des Spiels bedeutete, sah Stehle nur die Gelbe Karte und durfte weiterspielen.

Auch in der zweiten Hälfte blieben die Bielefelder überlegen, Gästekeeper Tim Krumpen musste sich einige Male strecken. Das Volleytor von Fabian Klos in der 71. wurde zurecht wegen Abseits nicht anerkannt. Fast aus dem Nichts gelang Thiele dann doch noch der Ausgleich. Eine Ablage von Marcel Heller schloss er direkt ab. (dapd)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Bielefeld - Aachen 1:1 (1:0)

Kommentare
Aus dem Ressort
MSV kämpft gegen Osnabrück um Platz 4 - Auch Böger Kandidat
Vorbericht
Der MSV Duisburg trifft in der 3. Liga am Samstag auf den VfL Osnabrück. Die Niedersachsen sind derzeit Vierter. Diesen Rang will Trainer Karsten Baumann am Saisonende mit den Zebras belegen. Derweil läuft die Suche nach einem Nachfolger. Auch Stefan Böger zählt zum Kandidatenkreis.
Drittligist Hansa Rostock erwägt Berufung gegen DFB-Urteil
Randale
Fußball-Drittligist Hansa Rostock erwägt gegen die Bestrafung wegen des wiederholten Fehlverhaltens seiner Anhänger vorzugehen. Das DFB-Sportgericht hatte den einstigen Erstligisten wegen zwölf Fällen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe in Höhe von 20 000 Euro verurteilt.
Baumann möchte mit dem MSV Duisburg nun Vierter werden
MSV
Dem scheidenden Karsten Baumann war schon nach dem Elversberg-Spiel klar, dass es für ihn als Trainer des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg nicht weitergehen würde. Ein verschenktes Jahr war die Zeit beim MSV für ihn aber nicht.
Von Steffen bis Brdaric - Die MSV-Kandidaten im Überblick
Trainerkandidaten
Mit der Trennung von Trainer Karsten Baumann legt der Duisburger Drittligist die Messlatte hoch. In der kommenden Saison geht es für die Zebras nur noch um die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Eine Übersicht über mögliche Kandidaten.
MSV Duisburg plant ohne Karsten Baumann
Baumann geht
Karsten Baumann führte den MSV Duisburg nach dem Lizenzentzug im Sommer ohne Vorbereitung auf den aktuell siebten Platz der 3. Liga. Offenbar aber traut ihm der Verein nicht zu, den Wiederaufstieg zu schaffen. Noch steht kein Nachfolger fest.
Umfrage
Der MSV wird sich von Trainer Baumann trennen - die richtige Entscheidung?

Der MSV wird sich von Trainer Baumann trennen - die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos